historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Sankt Andrä-Höch Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Sankt Andrä-Höch
Historisches Sankt Andrä-Höch Korneuburg
Historisches Sankt Andrä-Höch Haag
Historisches Sankt Andrä-Höch Neunkirchen
Historisches Sankt Andrä-Höch Kufstein

Geschichte Sankt Andrä-Höch Kobenz
Geschichte Sankt Andrä-Höch Brand
Geschichte Sankt Andrä-Höch
Geschichte Sankt Andrä-Höch Loretto
Geschichte Sankt Andrä-Höch Zeiselmauer-Wolfpassing
Geschichte Sankt Andrä-Höch Riefensberg
Geschichte Sankt Andrä-Höch Hochwolkersdorf
Geschichte Sankt Andrä-Höch Langschlag
Geschichte Sankt Andrä-Höch Petronell-Carnuntum
Geschichte Sankt Andrä-Höch Nestelbach bei Graz
Geschichte Sankt Andrä-Höch Haselsdorf-Tobelbad
Geschichte Sankt Andrä-Höch Ilztal
Geschichte Sankt Andrä-Höch Feld am See
Geschichte Sankt Andrä-Höch Lesachtal
Geschichte Sankt Andrä-Höch Gumpoldskirchen
Geschichte Sankt Andrä-Höch
Geschichte Sankt Andrä-Höch Leitersdorf im Raabtal
Geschichte Sankt Andrä-Höch Kematen an der Ybbs
Geschichte Sankt Andrä-Höch Tadten
Geschichte Sankt Andrä-Höch Pinkafeld

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Adam
Altkerschegg
Böck
Breitriegl
Erb-Hackl
Farm
Gensenberg
Gratzl
Hemetriegl
Hochbrudersegg
Hochsausal
Höfern
Hüttler
Kalkriegl
Kleinneudorf
Kleinreith
Krahriegl
Kreuzegg
Neukerschegg
Niedersausal
Rohrbach
Schmalegg
Stangl
Stelzer
Trollitsch
Weber
Zwickl


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Sankt Andrä-Höch.Geschichte.

(dulces valles) erstmals erwähnt, Süssentäler ist der mittelalterliche Name für das westliche Sausalhügelland, heute Gemeindegebiet St. Andrä-Höch. 1168 erwirbt Pfarrer Konrad von St. Florian im Tauschweg vom Erzbischof Adalbert von Salzburg die Landschaft Süssentäler.Die über sechs Jahrhunderte andauernde Zugehörigkeit des Sausal zum weststeirischen Besitztum des Salzburger Erzbistums hat also diesem Bergland einen grundlegenden Wandel seines ursprünglichen Landschaftsbildes gebracht. Diese Epoche ist mit dem 16. Jahrhundert zu Ende gegangen. 1595 schenkte Erzbischof Wolf Dietrich seine Herrschaft Leibnitz dem Seckauer Bischof Martin Brenner. Damit ist das Bistum Seckau auch zum Grundherrn des östlichen Teiles des Sausals geworden und es dann auch geblieben.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Andrä-Höch.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 21:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sankt Andrä-Höch.Wirtschaft und Infrastruktur.

Weinbau und Tourismus sind auch wirtschaftlich die wichtigsten Grundlagen der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Andrä-Höch.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 21:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Sankt Andrä-Höch Sankt Veit im Innkreis
Historisches Sankt Andrä-Höch
Historisches Sankt Andrä-Höch Niederneukirchen
Historisches Sankt Andrä-Höch Redleiten
Historisches Sankt Andrä-Höch Frastanz
Historisches Sankt Andrä-Höch Ardagger
Historisches Sankt Andrä-Höch Tiefgraben
Historisches Sankt Andrä-Höch Emmersdorf an der Donau
Historisches Sankt Andrä-Höch Ebenthal


Sankt Andrä-Höch.Geografie.Geografische Lage.

Sankt Andrä-Höch liegt ca. 35 km südlich von Graz und ca. 15 km westlich der Bezirkshauptstadt Leibnitz in der Sausaler Weinstrasse. Die Gemeinde umfasst eine Fläche von 2061 Hektar von 318 m Seehöhe bis auf 671 m (Demmerkogel).

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Andrä-Höch.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 21:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Brünngraben, Fantsch, Höch, Neudorf im Sausal, Reith, Rettenberg, Sankt Andrä im Sausal, Sausal,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Adam, Altkerschegg, Böck, Breitriegl, Erb-Hackl, Farm, Gensenberg, Gratzl, Hemetriegl, Hochbrudersegg, Hochsausal, Höfern, Hüttler, Kalkriegl, Kleinneudorf, Kleinreith, Krahriegl, Kreuzegg, Neukerschegg, Niedersausal, Rohrbach, Schmalegg, Stangl, Stelzer, Trollitsch, Weber, Zwickl,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Brünngraben,
Fantsch,
Höch,
Neudorf im Sausal,
Reith,
Rettenberg,
Sankt Andrä im Sausal,
Sausal,