historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Waldkirchen an der Thaya Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Waldkirchen an der Thaya Lilienfeld
Historisches Waldkirchen an der Thaya Freistadt
Historisches Waldkirchen an der Thaya Bregenz
Historisches Waldkirchen an der Thaya Bruck an der Leitha
Historisches Waldkirchen an der Thaya Neunkirchen

Geschichte Waldkirchen an der Thaya Lang
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Wolfern
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Michaelerberg
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Pians
Geschichte Waldkirchen an der Thaya
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Garsten
Geschichte Waldkirchen an der Thaya
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Gloggnitz
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Kulm bei Weiz
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Schleedorf
Geschichte Waldkirchen an der Thaya
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Gaaden
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Senftenbach
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Wien Ottakring
Geschichte Waldkirchen an der Thaya
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Gunskirchen
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Gnesau
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Sulmeck-Greith
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Ebenfurth
Geschichte Waldkirchen an der Thaya Pilgersdorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Fratres
Gehringsmühle
Gilgenberg
Hanftal
Rabingmühle
Rappolz
Rudolz
Schloss Gilgenberg
Schönfeld
Waldhers
Waldkirchen an der Thaya
Wieshof
Ziegelhütte


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Waldkirchen an der Thaya.Geschichte.

Waldkirchen wurde im Jahre 1188 erstmals urkundlich erwähnt und im Jahre 1928 zur Marktgemeinde erhoben.

Quellenangabe: Die Seite "Waldkirchen an der Thaya.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 13:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Waldkirchen an der Thaya.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 26, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 102. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 272. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 42 Prozent.Waldkirchen liegt an der Thayatalbahn, die von Schwarzenau über Waidhofen ursprünglich bis Slavonice (Zlabings) führte. Die Strecke nördlich von Waidhofen ist jedoch gesperrt, für Reisende ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Zukunft dieser Bahnstrecke ist ungewiss.

Quellenangabe: Die Seite "Waldkirchen an der Thaya.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 13:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Waldkirchen an der Thaya
Historisches Waldkirchen an der Thaya Horn
Historisches Waldkirchen an der Thaya Sankt Michael im Lungau
Historisches Waldkirchen an der Thaya Limbach bei Neudau
Historisches Waldkirchen an der Thaya Neukirchen am Walde
Historisches Waldkirchen an der Thaya Geistthal
Historisches Waldkirchen an der Thaya
Historisches Waldkirchen an der Thaya Haslau-Maria Ellend
Historisches Waldkirchen an der Thaya Berndorf bei Salzburg


Waldkirchen an der Thaya.Geografie.

Waldkirchen an der Thaya liegt im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 42,72 Quadratkilometer. 31,46 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Fratres, Gilgenberg, Rappolz, Rudolz, Schönfeld, Waldhers und Waldkirchen an der Thaya.Im Ort Fratres besteht ein Grenzübergang nach Zlabings in Tschechien.

Quellenangabe: Die Seite "Waldkirchen an der Thaya.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 13:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Fratres, Gilgenberg, Rappolz, Rudolz, Schönfeld, Waldhers, Waldkirchen an der Thaya,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Fratres, Gehringsmühle, Gilgenberg, Hanftal, Rabingmühle, Rappolz, Rudolz, Schloss Gilgenberg, Schönfeld, Waldhers, Waldkirchen an der Thaya, Wieshof, Ziegelhütte,
Straßen im Gemeindegebiet
Buchbergweg,
Fratres,
Gilgenberg,
Josef-Leichtfried-Straße,
Rappolz,
Robert-Karl-Siedlung,
Rudolz,
Schönfeld,
Waldhers,
Waldkirchen an der Thaya,

Orte in der Gemeinde
Fratres,
Gilgenberg,
Rappolz,
Rudolz,
Schönfeld,
Waldhers,
Waldkirchen an der Thaya,