historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Bludenz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Bludenz Gleisdorf
Historisches Bludenz Schladming
Historisches Bludenz Wels
Historisches Bludenz Villach
Historisches Bludenz Knittelfeld

Geschichte Bludenz Eggerding
Geschichte Bludenz Flaurling
Geschichte Bludenz Jenbach
Geschichte Bludenz Unzmarkt-Frauenburg
Geschichte Bludenz Ferschnitz
Geschichte Bludenz Sieggraben
Geschichte Bludenz Bad Kreuzen
Geschichte Bludenz Henndorf am Wallersee
Geschichte Bludenz Weistrach
Geschichte Bludenz Waldbach
Geschichte Bludenz Empersdorf
Geschichte Bludenz Antau
Geschichte Bludenz Himmelberg
Geschichte Bludenz Pollham
Geschichte Bludenz Arbesbach
Geschichte Bludenz St. Peter am Kammersberg
Geschichte Bludenz
Geschichte Bludenz Golling an der Salzach
Geschichte Bludenz Neustift an der Lafnitz
Geschichte Bludenz Stainztal

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte



Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Bludenz.Geschichte.

Funde aus der Bronzezeit deuten auf die älteste Siedlung am Fusse des Montikels.Die Ortschaft Bludenz wurde erstmals im Jahre 830 im Churer Reichsurbar urkundlich genannt und im karolingischen Güterverzeichnis taucht 842 die Nennung "Pludeno" auf.Von 1098 bis 1629 war die Pest neunzehn Mal in Bludenz - besonders viele Opfer forderte sie 1143 und 1591.1265 erfolgte die Gründung der Stadt Bludenz durch die Werdenberger und 1274 wurde das Stadtrecht verliehen durch Hugo I. von Werdenberg.Herzog Friedrich IV. (mit der leeren Tasche) hatte in den Appenzellerkriegen alle seine Besitzungen verloren und beschloss die Flucht über den Arlberg nach Tirol. In der Nacht des 30. März 1416 landete er in einem für ihn unsicheren Gebiet, das den Sonnenberger Grafen gehörte, in Bludenz und klopfte dort an das Obere Tor. Die Stadt gewährte im Einlass und noch heute erinnert ein Schild an diese Geschichte.1420 kam die damalige Grafschaft Bludenz an Österreich. 1525 scheiterte die Reformation in Bludenz. Die Habsburger regierten Bludenz wechselnd von Tirol und Vorderösterreich (Freiburg im Breisgau) aus.1444 und erneut 1491 brannte die Stadt samt den Toren, der Burg (dem späteren Barockschloss) und der St. Laurentiuskirche nieder. Am 1. November 1638 zerstörte erneut ein Brand nahezu die ganze Stadt - von den Flammen blieben lediglich das Obere Tor, zwei Häuser daneben, die Kirche und das Schloss verschont. 1682 zerstörte ein Brand wiederum einen Grossteil der aus Holz gebauten Häuser in der Stadt.[1]Im Oktober 1730 erwarb der Tiroler Reichsfreiherr Franz Andreas von Sternbach, der als Bergbauunternehmer zu grossem Reichtum gelangt war, die vereinigte Pfandherrschaft Bludenz-Sonnenberg.

Quellenangabe: Die Seite "Bludenz.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 00:53 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bludenz.Wirtschaft und Infrastruktur.

Am Ort gab es im Jahr 2003 260 Betriebe der gewerblichen Wirtschaft mit 3.863 Beschäftigten und 282 Lehrlingen. Lohnsteuerpflichtige Erwerbstätige gab es 6.345. (gehört seit 1998 zur Firma Rauch Fruchtsäfte), Getzner-Textil (gegründet von Christian Getzner) sowie die Schokoladenfabrik Suchard. Die Schokoladefabrik begann 1888 mit ihrer Produktion in Bludenz. Sie war eine Tochterfabrik des Schweizer Stammhauses von Philipp Suchard.[4] Heute ist sie Teil des amerikanischen Nahrungsmittelkonzerns Kraft Foods. Alljährlich wird in der Innenstadt das "Milka Riesenschokoladefest", eine speziell auf Kinder abzielende Werbeveranstaltung abgehalten, wodurch die Stadt bei vielen Menschen als "Milka-Stadt" bekannt oder berüchtigt geworden ist.Der Bludenzer Einzelhandel steht durch die zwei an der Bludenzer Stadtgrenze auf Bürser Gemeindegebiet erbauten Einkaufszentren stark unter Druck, was immer wieder zu politischen Auseinandersetzungen führt. Heftige politische Auseinandersetzung gab es um das neu erbaute Hallenbad "Valblu" und das Krankenhaus.

Quellenangabe: Die Seite "Bludenz.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 00:53 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Bludenz Pilsbach
Historisches Bludenz Feldkirch
Historisches Bludenz Greinbach
Historisches Bludenz Herzogsdorf
Historisches Bludenz Pfarrwerfen
Historisches Bludenz Hopfgarten in Defereggen
Historisches Bludenz St. Wolfgang im Salzkammergut
Historisches Bludenz Taiskirchen im Innkreis
Historisches Bludenz Puch bei Hallein


Bludenz.Geografie.

des Bezirks gleichen Namens und liegt auf 570 Meter Höhe, terrassenförmig über dem Talboden der Ill und dem Schuttfächer des Galgentobelbaches angelegt.Die Stadt liegt am Schnittpunkt der Täler Walgau, Brandnertal (Rätikon), Montafon (Silvretta), Klostertal (Arlberg) und (etwas Ill-abwärts) des Grossen Walsertals. 48,5 Prozent der Gemeindefläche sind bewaldet.Die Nachbargemeinden sind Nüziders, Raggal, Innerbraz, Bartholomäberg, St. Anton im Montafon, Lorüns, Stallehr und Bürs.

Quellenangabe: Die Seite "Bludenz.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 00:53 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Ausserbraz, Bings, Bludenz, Brunnenfeld, Furkla, Gasünd, Grubs, Hintergastenz, Radin, Rungelin, St. Leonhard,
Gemeinden im Bezirk

Blons
Bludenz
Bludesch
Brand


Dalaas
Fontanella
Gaschurn
Innerbraz

Lech

Ludesch
Siedlungsnamen

Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Ausserbraz,
Bings,
Bludenz,
Brunnenfeld,
Furkla,
Gasünd,
Grubs,
Hintergastenz,
Radin,
Rungelin,
St. Leonhard,