historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Mürzsteg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Mürzsteg Wien Liesing
Historisches Mürzsteg Stainz
Historisches Mürzsteg Rattenberg
Historisches Mürzsteg Schwechat
Historisches Mürzsteg Murau

Geschichte Mürzsteg Sankt Marein bei Graz
Geschichte Mürzsteg Leobersdorf
Geschichte Mürzsteg Parschlug
Geschichte Mürzsteg Lendorf
Geschichte Mürzsteg
Geschichte Mürzsteg
Geschichte Mürzsteg Schwarzenberg
Geschichte Mürzsteg
Geschichte Mürzsteg Tragwein
Geschichte Mürzsteg Gallspach
Geschichte Mürzsteg Schattendorf
Geschichte Mürzsteg Wenns
Geschichte Mürzsteg
Geschichte Mürzsteg Unterauersbach
Geschichte Mürzsteg Maria Laach am Jauerling
Geschichte Mürzsteg Assling
Geschichte Mürzsteg Riegersburg
Geschichte Mürzsteg
Geschichte Mürzsteg Traismauer
Geschichte Mürzsteg Sandl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Blasbauer
Donaulandhütte
Dürrieglalm
Faschinghaus
Feldbauer
Gamsjäger
Geigergut
Gschwandt
Jagdschloss Mürzsteg
Kaiserhaus
Kaltwagl
Königsalm
Kompek
Lachalm
Lippbauer
Neubergerhütte
Pöltl
Rennerhütte
Schöggl
Sulzrieglalm
Wetterinalm
Wiener-Lehrer-Hütte


Denkmäler: Ehemalige Jagdschloss Kaiser Franz Josephs I in Mürzsteg
Pfarrhof in Mürzsteg
Röm -katholische Pfarrkirche Schmerzhafte Mutter in Mürzsteg




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Mürzsteg.Geschichte.Mürzsteg.

Das Gebiet von Mürzsteg wurde 1103 von den Kärntner Herzögen dem Stift St. Lambrecht übergeben. Seitdem wurde das Gebiet von Westen ausgehend durch hörige Bauern des Stiftes gerodet und besiedelt. 1342 kam das Gebiet an das Zisterzienserstift Neuberg. 1428 wurde Mürzsteg erstmals urkundlich erwähnt.1692 wurde durch das Stift Neuberg die Eisenindustrie in der Gegend begründet, die vor allem zu Ende des 18. Jahrhunderts einen bedeutenden Aufschwung nahm (so bestand um 1790 an der Einmündung des Dobreinerbaches ein Werk mit zwei Steckhämmern und bachaufwärts ein Zerrenhammer; 1798/99 wurde die "k.k. Gewehrfabrik" in Lanau mit 64 Schmieden gegründet). 1850 wurde allerdings die Lanauer Fabrik geschlossen; auch der bisherige Bergbau in Tebrin wurde eingestellt. Nach der Aufhebung des Stiftes Neuberg wurde Mürzsteg im Jahr 1785 eine eigene Pfarre. Erst 1861 wurde die bestehende Kapelle zur Kirche ausgebaut und im Jahr 1898 abermals erweitert.Ab 1850 kam Kaiser Franz Joseph I. regelmässig zur Jagd nach Mürzsteg; 1854 verbrachte er hier die Flitterwochen mit Kaiserin Elisabeth. Das 1868 errichtete Jagdhaus wurde nach und nach zu einem Jagdschloss aus- und umgebaut. 1902 und 1903 empfing er hier Zar Nikolaus II. zu politischen Beratungen.

Quellenangabe: Die Seite "Mürzsteg.Geschichte.Mürzsteg." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Mürzsteg.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Mürzsteg ist von Mürzzuschlag und Neuberg über die Lahnsattelstrasse B 23 zu erreichen, die in weiterer Folge über den Lahnsattel auf die Gutensteiner Strasse B 21 trifft, auf der einerseits Mariazell und andererseits St. Aegyd am Neuwalde zu erreichen sind. Von Mürzsteg aus führt zudem in westlicher Richtung die Landesstrasse 113 über das Niederalpl nach Wegscheid. Dort trifft sie auf die Mariazeller Strasse B 20 von Kapfenberg nach Mariazell.

Quellenangabe: Die Seite "Mürzsteg.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Mürzsteg Siegersdorf bei Herberstein
Historisches Mürzsteg Hannersdorf
Historisches Mürzsteg Neudau
Historisches Mürzsteg Langegg bei Graz
Historisches Mürzsteg Mortantsch
Historisches Mürzsteg Sankt Johann am Walde
Historisches Mürzsteg Georgsberg
Historisches Mürzsteg Pernegg
Historisches Mürzsteg

Mürzsteg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • Kaiserliches Jagdschloss: Das Schloss dient seit 1947 als Sommersitz des österreichischen Bundespräsidenten und ist nicht öffentlich zugänglich.

Quellenangabe: Die Seite "Mürzsteg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Mürzsteg.Geografie.Geografische Lage.

Das Gemeindegebiet von Mürzsteg liegt am Oberlauf der Mürz in den Mürzsteger Alpen, einem Teil der Nördlichen Kalkalpen. Im Westen erhebt sich die Hohe Veitsch, im Osten die Schneealpe. Der Ort Mürzsteg selbst liegt an der Einmündung des Dobreinbaches in die Mürz.

Quellenangabe: Die Seite "Mürzsteg.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 16:16 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Dobrein, Dürrenthal, Frein an der Mürz, Kaltenbach, Lanau, Mürzsteg, Niederalpl, Scheiterboden, Tebrin,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Blasbauer, Donaulandhütte, Dürrieglalm, Faschinghaus, Feldbauer, Gamsjäger, Geigergut, Gschwandt, Jagdschloss Mürzsteg, Kaiserhaus, Kaltwagl, Königsalm, Kompek, Lachalm, Lippbauer, Neubergerhütte, Pöltl, Rennerhütte, Schöggl, Sulzrieglalm, Wetterinalm, Wiener-Lehrer-Hütte,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Dobrein,
Dürrenthal,
Frein an der Mürz,
Kaltenbach,
Lanau,
Mürzsteg,
Niederalpl,
Scheiterboden,
Tebrin,