historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Maria Laach am Jauerling Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Maria Laach am Jauerling Wels
Historisches Maria Laach am Jauerling Deutschlandsberg
Historisches Maria Laach am Jauerling Rohrbach
Historisches Maria Laach am Jauerling Wien Liesing
Historisches Maria Laach am Jauerling Bruck an der Mur

Geschichte Maria Laach am Jauerling Lang
Geschichte Maria Laach am Jauerling Wolfern
Geschichte Maria Laach am Jauerling Michaelerberg
Geschichte Maria Laach am Jauerling Pians
Geschichte Maria Laach am Jauerling
Geschichte Maria Laach am Jauerling Garsten
Geschichte Maria Laach am Jauerling
Geschichte Maria Laach am Jauerling Gloggnitz
Geschichte Maria Laach am Jauerling Kulm bei Weiz
Geschichte Maria Laach am Jauerling Schleedorf
Geschichte Maria Laach am Jauerling
Geschichte Maria Laach am Jauerling Gaaden
Geschichte Maria Laach am Jauerling Senftenbach
Geschichte Maria Laach am Jauerling Wien Ottakring
Geschichte Maria Laach am Jauerling
Geschichte Maria Laach am Jauerling Gunskirchen
Geschichte Maria Laach am Jauerling Gnesau
Geschichte Maria Laach am Jauerling Sulmeck-Greith
Geschichte Maria Laach am Jauerling Ebenfurth
Geschichte Maria Laach am Jauerling Pilgersdorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bagelmühle
Benking
Buchbachhof
Felbring
Friedersdorf
Gießhübl
Grub
Grubmühle
Haslarn
Hinterkogel
Hof
Jauerling-Gipfelhaus
Kräutermuseum
Kuffarn
Litzendorf
Loitzendorf
Maria Laach am Jauerling
Mitterndorf
Nonnersdorf
Oberndorf
Schlaubing
Schloss Zeißing
Sender
Thalham
Weinberg
Wienau
Wiesmannsreith
Zeißing
Zintring


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Maria Laach am Jauerling.Geschichte.

Die Anfänge des Ortes sind nicht überliefert. Die erste Erwähnung dieser Gegend geht auf karolingische Zeit zurück. Eine Schenkungsurkunde an das Kloster Niederaltaich in Bayern erwähnt den "Bohbach" = heute Buchbach und den Scheitel des Ahornic - Ahornberg = heute Jauerling.1193 wird der Ort Lo(h) in der Vita Altmanni erwähnt. Ein kranker Mann aus Lo pilgert zum Grab des hl. Bischof Altmann in Göttweig und wird dort von seinen Leiden geheilt.Da im Zusammenhang mit einem kriminellen Akt - das gestohlene Melker Kreuz wird hinter dem Marienaltar versteckt - ein Marienaltar erwähnt wird, dürfte Maria Laach bereits damals ein Wallfahrtsort gewesen sein. Es ist durchaus möglich, dass hier bereits eine fast tausendjährige Wallfahrtstradition gegeben ist.Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Maria Laach am Jauerling.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Maria Laach am Jauerling.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 39, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 135. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 451. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 47,45 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Maria Laach am Jauerling.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Maria Laach am Jauerling Heugraben
Historisches Maria Laach am Jauerling
Historisches Maria Laach am Jauerling
Historisches Maria Laach am Jauerling Laussa
Historisches Maria Laach am Jauerling Stumm
Historisches Maria Laach am Jauerling
Historisches Maria Laach am Jauerling Waidmannsfeld
Historisches Maria Laach am Jauerling Elixhausen
Historisches Maria Laach am Jauerling Weiden bei Rechnitz

Maria Laach am Jauerling.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • gotische Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild "Maria Sechsfinger"
  • Aussichtswarte Jauerling
  • Kraftweg Maria Laach

Quellenangabe: Die Seite "Maria Laach am Jauerling.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Maria Laach am Jauerling.Geografie.

Maria Laach liegt am Jauerling im Waldviertel; das Gemeindegebiet reicht bis zur Donau zwischen Emmersdorf und Aggsbach Markt. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 36,44 Quadratkilometer. 55,33 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Benking, Felbring, Friedersdorf, Giesshübl, Haslarn, Hinterkogel, Hof, Kuffarn, Litzendorf, Loitzendorf, Maria Laach am Jauerling, Mitterndorf, Nonnersdorf, Oberndorf, Schlaubing, Thalham, Weinberg, Wiesmannsreith, Zeissing, Zintring.

Quellenangabe: Die Seite "Maria Laach am Jauerling.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Benking, Felbring, Friedersdorf, Gießhübl, Haslarn, Hinterkogel, Hof, Kuffarn, Litzendorf, Loitzendorf, Maria Laach am Jauerling, Mitterndorf, Nonnersdorf, Oberndorf, Schlaubing,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bagelmühle, Benking, Buchbachhof, Felbring, Friedersdorf, Gießhübl, Grub, Grubmühle, Haslarn, Hinterkogel, Hof, Jauerling-Gipfelhaus, Kräutermuseum, Kuffarn, Litzendorf, Loitzendorf, Maria Laach am Jauerling, Mitterndorf, Nonnersdorf, Oberndorf, Schlaubing, Schloss Zeißing, Sender, Thalham, Weinberg, Wienau, Wiesmannsreith, Zeißing, Zintring,
Straßen im Gemeindegebiet
Benking,
Felbring,
Friedersdorf,
Gießhübl,
Haslarn,
Hinterkogel,
Hof,
Kuffarn,
Litzendorf,
Loitzendorf,
Maria Laach am Jauerling,
Mitterndorf,
Nonnersdorf,
Oberndorf,
Schlaubing,
Thalham,
Weinberg,
Wiesmannsreith,
Zeißing,
Zintring,

Orte in der Gemeinde
Benking,
Felbring,
Friedersdorf,
Gießhübl,
Haslarn,
Hinterkogel,
Hof,
Kuffarn,
Litzendorf,
Loitzendorf,
Maria Laach am Jauerling,
Mitterndorf,
Nonnersdorf,
Oberndorf,
Schlaubing,
Thalham,
Weinberg,
Wiesmannsreith,
Zeißing,
Zintring,