historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Allerheiligen im Mühlkreis Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Bludenz
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Horn
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Oberndorf
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Oberpullendorf
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Rohrbach

Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Sankt Marein bei Graz
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Leobersdorf
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Parschlug
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Lendorf
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Schwarzenberg
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Tragwein
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Gallspach
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Schattendorf
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Wenns
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Unterauersbach
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Maria Laach am Jauerling
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Assling
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Riegersburg
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Traismauer
Geschichte Allerheiligen im Mühlkreis Sandl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Auer
Baumgarten
Brandtner
Dörfl
Dorfer
Eder
Fehringer
Gruber
Hennberg
Hennberger
Hochkogler
Hörmann
Huber
Judenleiten
Kaolinbergwerk Kriechbaum
Kogler
Kriechbaum
Lebing
Mayr
Naarnleitner
Niederlebing
Oberlebing
Reifegger
Riegl
Sandweg
Schedlmayr
Seilerleitner
Sölling
Standhart
Waltersberger
Wartner
Wittmannsgrub


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Allerheiligen im Mühlkreis.Geschichte.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Allerheiligen im Mühlkreis.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Allerheiligen im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur.

der österreichischen Kaolin- und Montanindustrie Aktiengesellschaft (KAMIG) mit Sitz in Schwertberg für den Abbau von Kaolin. 2004 wurden in der gesamten Betriebsstätte 16.345 Tonnen Reinkaolin im Tagbau oder im Grubenbau gewonnen.Allerheiligen im Mühlkreis | Arbing | Bad Kreuzen | Baumgartenberg | Dimbach | Grein | Katsdorf | Klam | Langenstein | Luftenberg an der Donau | Mauthausen | Mitterkirchen im Machland | Münzbach | Naarn im Machlande | Pabneukirchen | Perg | Rechberg | Ried in der Riedmark | Sankt Georgen am Walde | Sankt Georgen an der Gusen | Sankt Nikola an der Donau | Sankt Thomas am Blasenstein | Saxen | Schwertberg | Waldhausen im Strudengau | Windhaag bei Perg

Quellenangabe: Die Seite "Allerheiligen im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Leithaprodersdorf
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Wildon
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Sankt Johann in der Haide
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Kollerschlag
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis St. Georgen am Ybbsfelde
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Kirchdorf in Tirol
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Sankt Konrad
Historisches Allerheiligen im Mühlkreis Sankt Katharein an der Laming


Allerheiligen im Mühlkreis.Geografie.

Allerheiligen im Mühlkreis liegt auf einem Bergrücken über dem Naarntal in 570m Höhe im Mühlviertel. Von der Wallfahrtskirche aus hat man eine herrliche Fernsicht ins Mühlviertel bis nach Böhmen und andererseits über die Donau, vom Ötscher bis zum Traunstein. Die Ausdehnung der Gemeinde beträgt von Nord nach Süd 5 km, von West nach Ost 8,6 km. Die Gesamtfläche beträgt 20,1 km². 37,3 % der Fläche sind bewaldet, 55,2% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind: Allerheiligen im Mühlkreis, Baumgarten, Hennberg, Judenleiten, Kriechbaum, Niederlebing, Oberlebing.

Quellenangabe: Die Seite "Allerheiligen im Mühlkreis.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Allerheiligen im Mühlkreis, Baumgarten, Hennberg, Judenleiten, Kriechbaum, Niederlebing, Oberlebing,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Auer, Baumgarten, Brandtner, Dörfl, Dorfer, Eder, Fehringer, Gruber, Hennberg, Hennberger, Hochkogler, Hörmann, Huber, Judenleiten, Kaolinbergwerk Kriechbaum, Kogler, Kriechbaum, Lebing, Mayr, Naarnleitner, Niederlebing, Oberlebing, Reifegger, Riegl, Sandweg, Schedlmayr, Seilerleitner, Sölling, Standhart, Waltersberger, Wartner, Wittmannsgrub,
Straßen im Gemeindegebiet
Allerheiligen im Mühlkreis,
Baumgarten,
Hennberg,
Judenleiten,
Kriechbaum,
Niederlebing,
Oberlebing,

Orte in der Gemeinde
Allerheiligen im Mühlkreis,
Baumgarten,
Hennberg,
Judenleiten,
Kriechbaum,
Niederlebing,
Oberlebing,