historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Waldneukirchen Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Waldneukirchen Frohnleiten
Historisches Waldneukirchen Linz
Historisches Waldneukirchen Waidhofen an der Thaya
Historisches Waldneukirchen
Historisches Waldneukirchen Neulengbach

Geschichte Waldneukirchen
Geschichte Waldneukirchen Schwoich
Geschichte Waldneukirchen
Geschichte Waldneukirchen Eggelsberg
Geschichte Waldneukirchen Jungholz
Geschichte Waldneukirchen Bruck am Ziller
Geschichte Waldneukirchen Ried im Innkreis
Geschichte Waldneukirchen
Geschichte Waldneukirchen Waizenkirchen
Geschichte Waldneukirchen Trumau
Geschichte Waldneukirchen Biberwier
Geschichte Waldneukirchen Maria Buch-Feistritz
Geschichte Waldneukirchen Oberstorcha
Geschichte Waldneukirchen
Geschichte Waldneukirchen Bergheim
Geschichte Waldneukirchen Sankt Margarethen im Lungau
Geschichte Waldneukirchen Vals
Geschichte Waldneukirchen Seckau
Geschichte Waldneukirchen
Geschichte Waldneukirchen Eisenstadt

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bauer
Eggmair
Fuchs
Furtberg
Großmengersdorf
Hametner
Haselberger
Hörmühle
Hohe Linde
Kallerstorf
Katzenmarkt
Kolmaigner
Pesendorf
Philippsiedlung
Pimsner
Reichel
Riedl
Sankt Nikola
Schöppl
Singer
Steinersdorf
Waldneukirchen
Wimberg


Denkmäler: Pfarrhof in Waldneukirchen
Figurenbildstock hl Petrus und Paulus in Waldneukirchen
Friedhofskapelle in Waldneukirchen




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Waldneukirchen.Geschichte.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Streufunde im Ortsgebiet weisen aber auch schon auf jungsteinzeitliche Anwesenheit von Menschen hin. Der Ortsname zeigt die alte Rodungstätigkeit auf diesem im Einflussbereich des Stiftes Kremsmünster gelegenen Landstrich. 1337 waren es so viele Siedler, dass eine eigene Pfarre gegründet wurde. Die alte, den Dorfkern dominierende Kirche basiert aber noch auf weit älteren Grundmauerresten. Am Abhang zum Steyrtal gelegen ist auch ein zweiter archäologisch interessanter Ort, der sogenannte "Teufelsturm". An diesem Platz wurden 2002 bei einer Grabungskampagne ebenfalls interessante Funde gemacht, die die Lokalgeschichte des 14. Jahrhunderts dieser Gegend hier aufhellen helfen. Seit 1490 wird der Ort dem Fürstentum Österreich ob der Enns zugerechnet.Überregionale Bedeutung erlangte der waldneukirchner Schmied Peter Schreckseisen, der zwischen 1568 und 1585 einer der wesentlichen Waffenproduzenten für das Grazer Zeughaus wurde, wo aus dieser Zeit zur Abwehr der Türken tausende Stangenwaffen - ein grosser Teil davon in Waldneukirchen gefertigt - gehortet wurden und teilweise heute noch erhalten sind.Im neuen Waldneukirchner Schulgebäude wird auf einer dort montierten Zeitleiste anhand von Dokumenten die wechselvolle Entwicklung einer seit 1774 im Dorf bestehenden eigenen Schule belegt und gezeigt. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach von Truppen besetzt. Die Gemeindereform nach der Aufhebung der Grundherrschaft 1848 liess auch Waldneukirchen zu einer selbständigen Gemeinde werden.Seit der Ersten Republik 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Auch hier war die Geschichte der Zwischenkriegszeit von wirtschaftlichen Krisen, Arbeitslosigkeit und politischer Zerrissenheit geprägt. Die kleine Landgemeinde stellte aber mit Peter Mandorfer zwischen 1936 und 1938 einen Landwirtschaftsminister. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Auch in Waldneukirchen erfolgte der von Historikern für diese Zeit als typisch beschriebene "Austausch der alten politischen Eliten" (= die Christlichsozialen des Ständestaats wurden durch neue NS-Funktionäre ersetzt).Nach der Befreiung durch amerikanische Truppen am 5. Mai 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs - das bis zum Staatsvertrag 1955 - dann zur amerikanischen Besatzungszone gehörte (20 km weiter östlich bei Steyr an der Enns begann die russische Zone). Die Wiederaufbauzeit brachte auch im vorher hauptsächlich agrar geprägten Ort starke sozioökonomische Veränderungen. Die letzte Agrarstrukturerhebung 1999 zeigte nur mehr 123 Landwirtschaftsbetriebe auf, von denen noch 71 im Haupterwerb geführt wurden. Aufgrund der Strukturreformen bei der staatlichen Infrastruktur im letzten Jahrzehnt verlor der Ort aber sowohl seinen Gendamerieposten, als auch später das eigene Postamt.

Quellenangabe: Die Seite "Waldneukirchen.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:00 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Waldneukirchen
Historisches Waldneukirchen
Historisches Waldneukirchen Wienerwald
Historisches Waldneukirchen
Historisches Waldneukirchen
Historisches Waldneukirchen Osterwitz
Historisches Waldneukirchen Weiz
Historisches Waldneukirchen Retz
Historisches Waldneukirchen Rohrbach bei Mattersburg


Waldneukirchen.Geografie.

Die Ausdehnung von Waldneukirchen beträgt von Nord nach Süd 5,5 km, von West nach Ost 8,5 km. 14,8% der Fläche sind bewaldet, 74,2% landwirtschaftlich genutzt (zum Vergleich: dieser Wert liegt im politischen Bezirk Steyr-Land bei 41%).

Quellenangabe: Die Seite "Waldneukirchen.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 09:00 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Eggmair, Furtberg, Großmengersdorf, Pesendorf, Sankt Nikola, Steinersdorf, Waldneukirchen,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bauer, Eggmair, Fuchs, Furtberg, Großmengersdorf, Hametner, Haselberger, Hörmühle, Hohe Linde, Kallerstorf, Katzenmarkt, Kolmaigner, Pesendorf, Philippsiedlung, Pimsner, Reichel, Riedl, Sankt Nikola, Schöppl, Singer, Steinersdorf, Waldneukirchen, Wimberg,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Eggmair,
Furtberg,
Großmengersdorf,
Pesendorf,
Sankt Nikola,
Steinersdorf,
Waldneukirchen,