historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Thurn Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Thurn Rattenberg
Historisches Thurn Telfs
Historisches Thurn Wolfsberg
Historisches Thurn Zell am Ziller
Historisches Thurn Bruck an der Leitha

Geschichte Thurn Sankt Marein bei Graz
Geschichte Thurn Leobersdorf
Geschichte Thurn Parschlug
Geschichte Thurn Lendorf
Geschichte Thurn
Geschichte Thurn
Geschichte Thurn Schwarzenberg
Geschichte Thurn
Geschichte Thurn Tragwein
Geschichte Thurn Gallspach
Geschichte Thurn Schattendorf
Geschichte Thurn Wenns
Geschichte Thurn
Geschichte Thurn Unterauersbach
Geschichte Thurn Maria Laach am Jauerling
Geschichte Thurn Assling
Geschichte Thurn Riegersburg
Geschichte Thurn
Geschichte Thurn Traismauer
Geschichte Thurn Sandl

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Am Berg
Eggeralm
Glanzalm
Goldener Pflug
Hoch-Lienz
Jageralm
Mußhauseralm
Neue Thurner Alm
Niggleralm
Oberdorf
Pettereralm
Prappernitze
Ranach
Reiter
Rottmannalm
Stanisalm
Stieralm
Thaler
Thurn
Tschulealm
Unterwegeralm
Wahlerhof
Weberalm
Zauche
Zettersfeld


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Thurn.Geschichte.

1308 wird Thurn erstmals urkundlich erwähnt. Es besass zwei Burgstellen: die ältere stand auf dem "Schlösslbichl", einer Geländekuppe im Grossbachtale, und dürfte ein Wehr- und Wohnturm gewesen sein, der dem Dorf Thurn - so die alte Schreibweise für Turm - den Namen gegeben hat. Die jüngere Anlage - Schloss Thurn - stand östlich der St. Nikolauskirche im Hofbereich Musshauser, einem Herrensitz, über dessen Aussehen wir nichts wissen. Wahrscheinlich umschloss ein Fischteich, der aus dem Grossbachtal das Wasser enthielt, halbkreisförmig die Burg. Der Teichwall ist zum Teil noch erhalten. Das Austragsgebäude des Musshauserhofes steht auf alten Mauern, die von Schloss Thurn stammen könnten.1938 verlor Thurn seine Selbstständigkeit und wurde mit Gaimberg zur neuen Gemeinde Grafendorf vereinigt. 1949 wurde es wieder eine eigene GemeindeVerschiedene Flurnamen weisen heute noch auf die einstige slawische Bevölkerung hin: Lampitze, Frantsche, Ondelt, Prappernitze.

Quellenangabe: Die Seite "Thurn.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 22:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Thurn.Wirtschaft.

Wirtschaftlich hat der Ort einen Schwerpunkt im Tourismus und trotz seiner geringen Grösse zwei Beherbergungsbetriebe. Zahlreiche Ferienwohnungen und Privatzimmer werden ebenfalls angeboten.Thurn war ein Bergbaugebiet, das silberhaltiges Gestein an die Messinghütte in Lienz lieferte. Ob auch Kupfer oder gar Gold im Bereich der Neualplseen-Schleinitz abgebaut wurde, ist nicht erwiesen. Die Namen der Grussen zu "St. Johann ob dem Turm" und zur "Heiligen Dreifaltigkeit" sind belegt. Mehrere noch vorhandene Sondierstollen im Thurner Berg reichen nur 5 bis 10 m in den Felsen.

Quellenangabe: Die Seite "Thurn.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 22:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Thurn Finkenberg
Historisches Thurn Nenzing
Historisches Thurn Altheim
Historisches Thurn Lunz am See
Historisches Thurn Winden am See
Historisches Thurn Kapellen
Historisches Thurn Ranggen
Historisches Thurn Sankt Veit am Vogau
Historisches Thurn




Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Oberdorf, Prappernitze, Thurn, Zauche, Zettersfeld,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Am Berg, Eggeralm, Glanzalm, Goldener Pflug, Hoch-Lienz, Jageralm, Mußhauseralm, Neue Thurner Alm, Niggleralm, Oberdorf, Pettereralm, Prappernitze, Ranach, Reiter, Rottmannalm, Stanisalm, Stieralm, Thaler, Thurn, Tschulealm, Unterwegeralm, Wahlerhof, Weberalm, Zauche, Zettersfeld,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Oberdorf,
Prappernitze,
Thurn,
Zauche,
Zettersfeld,