historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Opponitz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Opponitz Landeck
Historisches Opponitz Mistelbach
Historisches Opponitz Deutschlandsberg
Historisches Opponitz Wiener Neustadt
Historisches Opponitz Neunkirchen

Geschichte Opponitz
Geschichte Opponitz Strallegg
Geschichte Opponitz Kirchberg am Wechsel
Geschichte Opponitz Zistersdorf
Geschichte Opponitz Wien Ottakring
Geschichte Opponitz Schnepfau
Geschichte Opponitz Innerschwand
Geschichte Opponitz Windischgarsten
Geschichte Opponitz Stallehr
Geschichte Opponitz
Geschichte Opponitz Ramsau am Dachstein
Geschichte Opponitz Golling an der Salzach
Geschichte Opponitz Waldegg
Geschichte Opponitz Rainbach im Innkreis
Geschichte Opponitz Klagenfurt 4.Bezirk Innere Stadt
Geschichte Opponitz Ludmannsdorf
Geschichte Opponitz
Geschichte Opponitz Rangersdorf
Geschichte Opponitz
Geschichte Opponitz Arbing

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bergschwand
Buchberg
Buchegg
Dippelreith
Einödsberg
Furtenreith
Furth
Garnberg
Gemeindehäusl
Glatzreith
Graben
Großofenberg
Großriegl
Gstadt
Hauslehen
Hauslehen-Zerstreute Häuser
Hinteregg
Hinterleithen
Hinterstockreith
Hof
Hornleiten
Kleinofenberg
Kleinriegl
Kleinseeberg
Kogl
Leofer
Mirenau
Mitterlueg
Mitterriegl
Oberau
Oberpoint
Oberstockreith
Ofenberg
Pechholzkapelle
Pichl
Ramberg
Rehau
Schloss Seeburg
Schwarzenbach
Strubb
Thann
Untered
Unterweidach
Unterwenden
Vorderleithen
Vorderstockreith
Windberg


Denkmäler: Gemeindeamt, ehemalige Herrenhaus des Grüblhammers in Opponitz
Katholische Pfarrkirche hl Kunigunde in Opponitz
Pfarrhof in Opponitz




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Opponitz.Geschichte.

Im Altertum war das Gebiet Teil der Provinz Noricum. Der Ortsname Opponitz lässt auf eine slawische Besiedlung schliessen. In einem Passauer Urbar wird der Ort 1256 als "Opotnitz" erstmals erwähnt. Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.Zwischen 1922 und 1924 wurde im Ortsteil Schwarzenbach von der Stadt Wien das Kraftwerk Opponitz errichtet.

Quellenangabe: Die Seite "Opponitz.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 21:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Opponitz.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 30, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 67. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 430. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 46,18 Prozent. Arbeitslose gab es 2003 im Jahresdurchschnitt 786.

Quellenangabe: Die Seite "Opponitz.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 21:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Opponitz
Historisches Opponitz Rohr im Gebirge
Historisches Opponitz Heugraben
Historisches Opponitz Wallern an der Trattnach
Historisches Opponitz Aigen im Ennstal
Historisches Opponitz Fohnsdorf
Historisches Opponitz Sankt Oswald ob Eibiswald
Historisches Opponitz Lienz
Historisches Opponitz Bergland


Opponitz.Geografie.

Opponitz liegt an der Ybbs im Mostviertel in der niederösterreichischen Eisenwurzen. 72,52 Prozent der Fläche der Gemeinde sind bewaldet.

Quellenangabe: Die Seite "Opponitz.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 21:28 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Graben, Gstadt, Hauslehen, Ofenberg, Schwarzenbach, Strubb, Thann,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bergschwand, Buchberg, Buchegg, Dippelreith, Einödsberg, Furtenreith, Furth, Garnberg, Gemeindehäusl, Glatzreith, Graben, Großofenberg, Großriegl, Gstadt, Hauslehen, Hauslehen-Zerstreute Häuser, Hinteregg, Hinterleithen, Hinterstockreith, Hof, Hornleiten, Kleinofenberg, Kleinriegl, Kleinseeberg, Kogl, Leofer, Mirenau, Mitterlueg, Mitterriegl, Oberau, Oberpoint, Oberstockreith, Ofenberg, Pechholzkapelle, Pichl, Ramberg, Rehau, Schloss Seeburg, Schwarzenbach, Strubb, Thann, Untered, Unterweidach, Unterwenden, Vorderleithen, Vorderstockreith, Windberg,
Straßen im Gemeindegebiet
Graben,
Gstadt,
Hauslehen,
Ofenberg,
Schwarzenbach,
Strubb,
Thann,

Orte in der Gemeinde
Graben,
Gstadt,
Hauslehen,
Ofenberg,
Schwarzenbach,
Strubb,
Thann,