historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Köstendorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Köstendorf Weiz
Historisches Köstendorf Wolfsberg
Historisches Köstendorf Ferlach
Historisches Köstendorf
Historisches Köstendorf

Geschichte Köstendorf Aurach am Hongar
Geschichte Köstendorf Brandberg
Geschichte Köstendorf Wielfresen
Geschichte Köstendorf Kobenz
Geschichte Köstendorf Kirchberg am Wagram
Geschichte Köstendorf Neudau
Geschichte Köstendorf Pernersdorf
Geschichte Köstendorf Ramsau
Geschichte Köstendorf Zeutschach
Geschichte Köstendorf
Geschichte Köstendorf Wien Liesing
Geschichte Köstendorf Anger
Geschichte Köstendorf Grabersdorf
Geschichte Köstendorf Oberrettenbach
Geschichte Köstendorf Saifen-Boden
Geschichte Köstendorf Aldrans
Geschichte Köstendorf Wien Penzing
Geschichte Köstendorf Weitersfelden
Geschichte Köstendorf
Geschichte Köstendorf Edlbach

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Berg
Buchwinkl
Enharting
Erka
Fahrnberg
Fischachmühle
Fischweng
Gerperding
Goiging
Gramling
Haunharting
Hellmühle
Helming
Hilgertsheim
Hilgertsheim-Zerstreute
Hirschleiten
Kleinköstendorf
Köstendorf
Moosmühle
Nothwinkl
Oberried
Pifuß
Pragerfischer
Reischberg
Schreiberroid
Spanswag
Tannham
Thalleiten
Tödtleinsdorf
Tödtleinsdorf-Zerstreute
Unterried
Vogltenn
Waldsiedlung Fischweng
Weng


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Köstendorf.Geschichte.

Im Jahr 703 wurde Köstendorf erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1849 zählt Köstendorf als Gemeinde.Das Gebiet des heutigen Weiler Enharting, der im Nordosten von Köstendorf liegt, wurde erstmals vom Bauern Roland Maislinger und dessen Weggefährten Christof Prossinger im 18. Jahrhundert für die Landwirtschaft kultiviert. Sie bauten dort die ersten 2 Häuser, die beide heute noch eine Sehenswürdigkeit darstellen. Die Häuser sind noch relativ gut erhalten, obwohl sie auf einfachste Art errichtet worden sind.

Quellenangabe: Die Seite "Köstendorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. Februar 2010 08:19 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Köstendorf Arbesbach
Historisches Köstendorf Schwanberg
Historisches Köstendorf Stainz bei Straden
Historisches Köstendorf St. Peter am Kammersberg
Historisches Köstendorf Schattwald
Historisches Köstendorf Vorderhornbach
Historisches Köstendorf
Historisches Köstendorf Friedberg
Historisches Köstendorf Oberloisdorf


Köstendorf.Geographie.

Die Gemeinde liegt 15 km nordöstlich der Stadt Salzburg und liegt am Wallersee. Weiters grenzt Köstendorf an Seekirchen, Neumarkt und Schleedorf.Katastralgemeinden sind: Enharting, Gramling, Helming, Fischweng, Hilgertsheim, Kleinköstendorf, Spanswag, Tannham, Tödtleinsdorf und Weng.Weiters liegt das Naturschutzgebiet Wenger Moor in der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Köstendorf.Geographie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. Februar 2010 08:19 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Enharting, Gramling, Helming, Hilgertsheim, Kleinköstendorf, Köstendorf, Spanswag, Tannham, Tödtleinsdorf, Weng,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Berg, Buchwinkl, Enharting, Erka, Fahrnberg, Fischachmühle, Fischweng, Gerperding, Goiging, Gramling, Haunharting, Hellmühle, Helming, Hilgertsheim, Hilgertsheim-Zerstreute, Hirschleiten, Kleinköstendorf, Köstendorf, Moosmühle, Nothwinkl, Oberried, Pifuß, Pragerfischer, Reischberg, Schreiberroid, Spanswag, Tannham, Thalleiten, Tödtleinsdorf, Tödtleinsdorf-Zerstreute, Unterried, Vogltenn, Waldsiedlung Fischweng, Weng,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Enharting,
Gramling,
Helming,
Hilgertsheim,
Kleinköstendorf,
Köstendorf,
Spanswag,
Tannham,
Tödtleinsdorf,
Weng,