historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Obdach Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Obdach Windischgarsten
Historisches Obdach Rohrbach
Historisches Obdach Silz
Historisches Obdach Feldkirch
Historisches Obdach Mattighofen

Geschichte Obdach Wien Josefstadt
Geschichte Obdach Friedberg
Geschichte Obdach Breitenfeld an der Rittschein
Geschichte Obdach Losenstein
Geschichte Obdach Leoben
Geschichte Obdach Gaishorn am See
Geschichte Obdach
Geschichte Obdach Laakirchen
Geschichte Obdach Edt bei Lambach
Geschichte Obdach
Geschichte Obdach Maria Lankowitz
Geschichte Obdach Wenigzell
Geschichte Obdach Adnet
Geschichte Obdach Retzbach
Geschichte Obdach Persenbeug-Gottsdorf
Geschichte Obdach Taufkirchen an der Trattnach
Geschichte Obdach Moosdorf
Geschichte Obdach St. Wolfgang im Salzkammergut
Geschichte Obdach Sollenau
Geschichte Obdach Heimschuh

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bauernfriedl
Buchmoarhütte
Donn
Fiedlwirt
Geißberger
Großrieger
Gutjahr
Hormer
Kalchbauer
Kalchrieger
Knebelbauer
Kollergraben
Leirer
Linderhütte
Obdacher Höhe
Perwolf
Perwolfbrendl
Primus
Pusterer
Reiterhütte
Resol
Rieger
Rieser Alm
Rötscher
Rosenbachsiedlung
Rothaidenhütte
Sabathygebiet
Sabathyhütte
Schloss Admontbichl
Stiegenwirt
Sulzerau
Tauscher
Tengg
Trattner
Walberer
Zirbenwaldhütte
Zirbitzkogelhaus


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Obdach (Gemeinde).Geschichte.

Obdach wurde 1190 erstmals urkundlich erwähnt. 1324 wurde Obdach zum Markt erhoben und verfügte auch über ein Hochgericht. Obdach war ein regional bedeutender Handelsplatz an der Strasse über den Obdacher Sattel.Die politische Gemeinde Obdach wurde 1850 errichtet. Mit 1. Jänner 1970 erfolgte die Vereinigung der Gemeinde Granitzen mit der Marktgemeinde Obdach.

Quellenangabe: Die Seite "Obdach (Gemeinde).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Obdach (Gemeinde).Wirtschaft und Infrastruktur.

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 99 Arbeitsstätten mit 873 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 519 Auspendler und 463 Einpendler. Es gibt 91 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 32 im Haupterwerb), die zusammen 3.114 ha bewirtschaften (1999).Wichtigster Industriebetrieb ist die Maschinenfabrik ALKO (v.a. Rasenmäher) mit rund 250 Mitarbeitern.Die Verkehrserschliessung erfolgt über die Obdacher Strasse (B78), die das Kärntner Lavanttal mit dem Murtal verbindet. Obdach ist ein Bahnhof an der Lavanttalbahn.In Obdach gibt es einen Kindergarten, eine Volksschule und eine Hauptschule.

Quellenangabe: Die Seite "Obdach (Gemeinde).Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Obdach Wagna
Historisches Obdach
Historisches Obdach Wiener Neustadt
Historisches Obdach Kulm bei Weiz
Historisches Obdach Scheffau am Wilden Kaiser
Historisches Obdach
Historisches Obdach Berndorf bei Salzburg
Historisches Obdach Friesach
Historisches Obdach Sankt Ruprecht an der Raab


Obdach (Gemeinde).Geografie.Geografische Lage.

Obdach liegt im Tal des Granitzenbaches nördlich des Obdacher Sattels, dem Übergang vom Murtal ins Lavanttal. Das Gemeindegebiet erstreckt sich vom Tal nach Westen auf die Seetaler Alpen mit dem höchsten Gipfel, dem Zirbitzkogel (2.396 m).Nachbargemeinden sind, von Norden beginnend im Uhrzeigersinn: Oberweg, Sankt Wolfgang-Kienberg, Amering, Sankt Anna am Lavantegg, Mühlen und Kulm am Zirbitz.

Quellenangabe: Die Seite "Obdach (Gemeinde).Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 17:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Granitzen, Obdach, Rötsch, Warbach,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bauernfriedl, Buchmoarhütte, Donn, Fiedlwirt, Geißberger, Großrieger, Gutjahr, Hormer, Kalchbauer, Kalchrieger, Knebelbauer, Kollergraben, Leirer, Linderhütte, Obdacher Höhe, Perwolf, Perwolfbrendl, Primus, Pusterer, Reiterhütte, Resol, Rieger, Rieser Alm, Rötscher, Rosenbachsiedlung, Rothaidenhütte, Sabathygebiet, Sabathyhütte, Schloss Admontbichl, Stiegenwirt, Sulzerau, Tauscher, Tengg, Trattner, Walberer, Zirbenwaldhütte, Zirbitzkogelhaus,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Granitzen,
Obdach,
Rötsch,
Warbach,