historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Friedberg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Friedberg Deutschlandsberg
Historisches Friedberg Silz
Historisches Friedberg Jennersdorf
Historisches Friedberg
Historisches Friedberg Bruck an der Mur

Geschichte Friedberg Unterwart
Geschichte Friedberg Feistritz am Wechsel
Geschichte Friedberg
Geschichte Friedberg Hainsdorf im Schwarzautal
Geschichte Friedberg Hadersdorf-Kammern
Geschichte Friedberg Ottenthal
Geschichte Friedberg
Geschichte Friedberg Altlichtenwarth
Geschichte Friedberg Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Friedberg
Geschichte Friedberg Rohr bei Hartberg
Geschichte Friedberg Golling an der Salzach
Geschichte Friedberg
Geschichte Friedberg Sankt Roman
Geschichte Friedberg Forchach
Geschichte Friedberg Vorau
Geschichte Friedberg Sigmundsherberg
Geschichte Friedberg Baumkirchen
Geschichte Friedberg Eggersdorf bei Graz
Geschichte Friedberg Klagenfurt 12.Bezirk St. Martin

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Feigl
Glöckl
Haselgräber
Hilm
Hintergräber
Hochstraße
Maierhöfen
Maurerfranzl
Reitgrabenschuster
Zinkl


Denkmäler: Friedhofskapelle Gekreuzigter Heiland in Friedberg
Hausburg in Friedberg
Hauszeichen Wappen am Bauteil zwischen Hauptplatz 20 und 5 in Friedberg
Katholische Pfarrkirche hl Jakobus d Ä und Teilabschnitte von Stadt- und Friedhofsmauer in Friedberg
Kriegerdenkmal in Friedberg
Mariensäule in Friedberg
Pfarrhof und Teil der Stadtmauer in Friedberg




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Friedberg (Steiermark).Geschichte.

Die Stadt Friedberg wurde unterhalb einer seit ungefähr 1170 bestehenden Wehrburg zum Schutz der Wechsel Strasse errichtet. Die Stadt wurde von Leopold V. (Österreich) aus Teilen der Lösegelder für den englischen König Richard I. Löwenherz 1194 erbaut. Die erste bekannte urkundliche Nennung als Stadt stammt aus 1254 (fridberc). Im Mittelalter war die Stadt Sitz einer bedeutenden Burganlage (später Doppelschloss). Friedberg wurde mehrfach Opfer von Türken- und Ungarneinfällen wie auch von Stadtbränden. Heute ist das Schloss abgetragen, an seiner Stelle wurde ein weithin sichtbares Kriegerdenkmal errichtet.

Quellenangabe: Die Seite "Friedberg (Steiermark).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Friedberg (Steiermark).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Die Wechsel Strasse (B 54) von Wiener Neustadt nach Gleisdorf verläuft durch das Gemeindegebiet. Über sie und die Steinamangerer Strasse (B 63) kann die Süd Autobahn (A 2) über die Anschlussstelle Friedberg-Pinggau (95) in ca. 5 km erreicht werden.Der Bahnhof Friedberg ist ein Eisenbahnknotenpunkt. Hier treffen sich die Thermenbahn nach Hartberg und Fehring, die Wechselbahn nach Aspang sowie die Pinkatalbahn nach Oberwart. Alle drei Strecken bieten zweistündliche Regionalzug-Verbindungen.

Quellenangabe: Die Seite "Friedberg (Steiermark).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Friedberg Oberlienz
Historisches Friedberg
Historisches Friedberg Steinhaus
Historisches Friedberg
Historisches Friedberg
Historisches Friedberg
Historisches Friedberg St. Johann im Walde
Historisches Friedberg Seiersberg
Historisches Friedberg Rechnitz

Friedberg (Steiermark).Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

wurde Ende des 12. Jahrhunderts im romanischen Stil errichtet, im Jahre 1418 aber von den Ungarn zerstört. Der gotische Neubau wurde aber bereits zwischen 1529 und 1532 von den Türken stark in Mitleidenschaft gezogen. Die heutige Kirche ist auf dem gotischen Sockel gebaut und wartet mit einer reichen barocken Innenausstattung auf.historische Stadtkern zeigt einen der schönsten geschlossenen mittelalterlichen Hauptplätze der Steiermark. ist das einzige erhaltene Stadttor, das ehemalige Ungartor, das im Jahre 1994 wiedererrichtet wurde.

Quellenangabe: Die Seite "Friedberg (Steiermark).Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Friedberg (Steiermark).Geografie.Geografische Lage.

Die Stadtgemeinde Friedberg liegt exponiert am südlichen Abhang des Wechselgebirges nahe dem Dreiländereck Steiermark-Niederösterreich-Burgenland. Sie befindet sich im Nordosten des politischen Bezirks Hartberg in einer Entfernung von ca. 18 km zur Bezirkshauptstadt Hartberg.Der tiefstgelegene Punkt liegt bei Oberwaldbauern mit 455 m ü. A., der höchste in der Nähe des Hilmtores mit knapp über 1.000 m ü. A.. Das Städtchen selbst befindet sich auf knapp 600 m ü. A.. Landschaftlich gehört der nördliche Teil der Gemeinde zum Wechsel / Steirische Zentralalpen und der südliche zum südburgenländischen Riedelland / Alpenvorland.Die Stadt selbst ist mit der benachbarten Marktgemeinde Pinggau räumlich zusammengewachsen.

Quellenangabe: Die Seite "Friedberg (Steiermark).Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Ehrenschachen, Friedberg, Oberwaldbauern, Ortgraben, Schwaighof, Stögersbach,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Feigl, Glöckl, Haselgräber, Hilm, Hintergräber, Hochstraße, Maierhöfen, Maurerfranzl, Reitgrabenschuster, Zinkl,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Ehrenschachen,
Friedberg,
Oberwaldbauern,
Ortgraben,
Schwaighof,
Stögersbach,