historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Gedersdorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Gedersdorf Linz
Historisches Gedersdorf Frankenmarkt
Historisches Gedersdorf Rohrbach
Historisches Gedersdorf
Historisches Gedersdorf Perg

Geschichte Gedersdorf Inzing
Geschichte Gedersdorf Preitenegg
Geschichte Gedersdorf Maria Neustift
Geschichte Gedersdorf Sachsenburg
Geschichte Gedersdorf Hohentauern
Geschichte Gedersdorf
Geschichte Gedersdorf Kulm am Zirbitz
Geschichte Gedersdorf Himberg
Geschichte Gedersdorf Pians
Geschichte Gedersdorf
Geschichte Gedersdorf
Geschichte Gedersdorf Reichersberg
Geschichte Gedersdorf Pamhagen
Geschichte Gedersdorf Sankt Johann am Walde
Geschichte Gedersdorf Geiersberg
Geschichte Gedersdorf Maria Laach am Jauerling
Geschichte Gedersdorf Enzenreith
Geschichte Gedersdorf
Geschichte Gedersdorf Gasen
Geschichte Gedersdorf Schrems

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Altweidling
Brunn im Felde
Donaudorf
Gedersdorf
Kraftwerk Theiß
Schlickendorf
Stratzdorf
Theiß


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Gedersdorf.Geschichte.

Besiedelt wurde dieses Gebiet schon in der Jungsteinzeit, der späteren "La-Tène-Zeit" (Funde in Gedersdorf), später von den Kelten, den Quaden sowie den Germanen. Die Römer erreichten auch das nördliche Donauufer, wie ein Grabsteinfund eines römischen Soldaten unter Marc Aurel in Brunn beweist. Im 6. Jh. hielten sich hier Langobarden auf, bis schliesslich Karl der Grosse unser Gebiet von den Franken und Baiern besiedeln liess. Die Orte der Gemeinde litten des Öfteren unter kriegerischen Ereignissen wie 1442 unter den Hussiten, die mit Raub und Brand die Umgebung von Krems verheerten. 1447 und 1486 zog Matthias Corvinus durch unsere Orte und belagerte Krems. Von 1645 bis 1646 litt unsere Bevölkerung unter den Schweden. Während 1683 Wien von den Türken belagert wurden, sammelten sich bei uns die deutschen Einsatztruppen, welche auch verpflegt werden sollten. Zur Zeit der Erbfolgekriege überfielen 1741 die Ungarn die Orte. Im Jahre 1805 zogen Russen durch und 1809 hausten hier die Franzosen mit 30 000 Mann. Im Jahre 1945 marschierte die Rote Armee in die Gemeinde ein.Die Gemeinde Gedersdorf in ihrer heutigen Form entstand 1967 durch den freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Gedersdorf, Brunn im Felde mit Stratzdorf, sowie Theiss mit Altweidling, Schlickendorf und Donaudorf.Im August 2002 versank die Gemeinde im Hochwasser. Der nahegelegene Kamp durchbrach die Schutzdämme und überflutete das gesamte Gebiet. Die Ortschaften wurden von zwei Flutwellen überrollt. Nur die Ortschaft Gedersdorf war nicht vom Jahrtausendhochwasser betroffen.

Quellenangabe: Die Seite "Gedersdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gedersdorf.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 45, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 135. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 977. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 49,17 Prozent. Gedersdorf gehört zum Weinbaugebiet Kremstal.

Quellenangabe: Die Seite "Gedersdorf.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Gedersdorf Forchach
Historisches Gedersdorf Ottendorf an der Rittschein
Historisches Gedersdorf Gaaden
Historisches Gedersdorf Stainach
Historisches Gedersdorf Naas
Historisches Gedersdorf Breitenbrunn
Historisches Gedersdorf
Historisches Gedersdorf Salzburg Nonntal
Historisches Gedersdorf Fieberbrunn


Gedersdorf.Geografie.

Die Gemeinde liegt am südöstlichen Rand des Waldviertels am Übergang in die westlichen Ausläufer des Tullnerfeldes nördlich der Donau in Niederösterreich. Die Fläche der Gemeinde umfasst 18,87 Quadratkilometer. 8,5 Prozent der Fläche sind bewaldet. Katastralgemeinden sind Altweidling, Brunn im Felde, Donaudorf, Gedersdorf, Schlickendorf, Stratzdorf, Theiss.

Quellenangabe: Die Seite "Gedersdorf.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:35 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Altweidling, Brunn im Felde, Donaudorf, Gedersdorf, Schlickendorf, Stratzdorf, Theiß,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Altweidling, Brunn im Felde, Donaudorf, Gedersdorf, Kraftwerk Theiß, Schlickendorf, Stratzdorf, Theiß,
Straßen im Gemeindegebiet
Altweidling,
Am Teich,
Augasse,
Bahngraben,
Bahnhof,
Bauhofweg,
Brandgasse,
Dammgasse,
Donaudorf,
Donaugasse,
Dopplerweg,
Feldgasse,
Gartenstraße,
Gewerbestraße,
Grünthalweg,
Hauerweg,
Hauptstraße,
Hermine Thierygasse,
Hofweg,
Im Bogner,
Kampgasse,
Kellergasse,
Kirchenweg,
Kremserstraße,
Landstraße,
Leimbachweg,
Leithenstraße,
Lindengasse,
Linke Bahnzeile,
Loiserstraße,
Ludwig Brucknerstraße,
Mitterweg,
Neubaugasse,
Neubruchweg,
Obere Hauptstraße,
Obstgasse,
Rechte Bahnzeile,
Sackgasse,
Schalthausstraße,
Schlickendorf,
Schulsiedlung,
Schulstraße,
Spritzgasse,
Steinriegl,
Stiftsgasse,
Stratzdorferstraße,
Untere Hauptstraße,
Waidackersiedlung,
Weinbergstraße,
Weitgasse,
Wetterkreuzgasse,
Wienerstraße,

Orte in der Gemeinde
Altweidling,
Brunn im Felde,
Donaudorf,
Gedersdorf,
Schlickendorf,
Stratzdorf,
Theiß,