historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Ernstbrunn Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Ernstbrunn Waidhofen an der Thaya
Historisches Ernstbrunn Mattighofen
Historisches Ernstbrunn Salzburg
Historisches Ernstbrunn Enns
Historisches Ernstbrunn Rohrbach

Geschichte Ernstbrunn Schwarzenau
Geschichte Ernstbrunn Michaelerberg
Geschichte Ernstbrunn
Geschichte Ernstbrunn Klagenfurt 2.Bezirk Innere Stadt
Geschichte Ernstbrunn Langenrohr
Geschichte Ernstbrunn Wien Penzing
Geschichte Ernstbrunn Schachen bei Vorau
Geschichte Ernstbrunn
Geschichte Ernstbrunn
Geschichte Ernstbrunn
Geschichte Ernstbrunn Kirchdorf an der Krems
Geschichte Ernstbrunn Freiland bei Deutschlandsberg
Geschichte Ernstbrunn Lochen
Geschichte Ernstbrunn Malta
Geschichte Ernstbrunn Graz 4.Bezirk Lend
Geschichte Ernstbrunn Mellach
Geschichte Ernstbrunn
Geschichte Ernstbrunn Marz
Geschichte Ernstbrunn Gramastetten
Geschichte Ernstbrunn Lengau

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Au
Dörfles
Ernstbrunn
Gebmanns
Haidhof
Kalkwerk
Klement
Lachsfeld
Maisbirbaum
Maishof
Merkersdorf
Naglern
Oberleis
Schloss Ernstbrunn
Simonsfeld
Steinbach
Thomasl


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Ernstbrunn.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.Bereits um 2000 v. Chr. bestand eine Siedlung im heutigen Ort, etwa um 500 v. Chr. siedelten Kelten am Oberleiser Berg. Aus dem Jahre 100 n. Chr. datieren Funde eines römischen Wachturmes (Donaulimes) in Oberleis. Im Jahre 1045 wurde Ernustisprunnin erstmals urkundlich erwähnt. Um 1533 verlieh Kaiser Ferdinand I. dem Flecken Ernstbrunn das Marktrecht, nachdem 1531 erstmals ein örtlicher Schulmeister erwähnt wurde. 1592 erwarben die Herren von Sinzendorf die Herrschaft, die sie bis 1822 innehatten. 1432 wurde erstmals von der Heilquelle ("Heilbründel") berichtet (1710 wurde dort die Bründlkirche gebaut, diese wurde in den josephinischen Reformen 1786 aufgelassen). Im Dreissigjährigen Krieg wurde Ernstbrunn 1645 durch schwedische Truppen besetzt. 1713 forderte die Pest 23 Tote, zu deren Gedenken im darauffolgenden Jahr die Pestsäule am Hauptplatz errichtet wurde. 1720 wütete eine grosse Feuersbrunst im Ort. 1793 entstand die erste Apotheke in Ernstbrunn, 1798 wurde der der heutige Friedhof eingeweiht.

Quellenangabe: Die Seite "Ernstbrunn.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. März 2010 20:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Ernstbrunn.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 114, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 144. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1460. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 46,99 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Ernstbrunn.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. März 2010 20:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Ernstbrunn
Historisches Ernstbrunn
Historisches Ernstbrunn
Historisches Ernstbrunn Feistritz im Rosental
Historisches Ernstbrunn Wald im Pinzgau
Historisches Ernstbrunn
Historisches Ernstbrunn Kirchbach
Historisches Ernstbrunn Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Historisches Ernstbrunn Hirnsdorf


Ernstbrunn.Geografie.

Ernstbrunn liegt im Zentrum des Weinviertels in Niederösterreich am Fuss der Leiser Berge. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 80,69 Quadratkilometer. 26,99 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Au, Dörfles, Ernstbrunn, Gebmanns, Klement, Lachsfeld, Maisbirbaum, Merkersdorf, Naglern, Oberleis, Simonsfeld, Steinbach und Thomasl. Weiters Ernstbrunnerwald (nur mehr verwaltungstechnisch relevant, keine Einwohner)

Quellenangabe: Die Seite "Ernstbrunn.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 19. März 2010 20:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Au, Dörfles, Ernstbrunn, Gebmanns, Klement, Lachsfeld, Maisbirbaum, Merkersdorf, Naglern, Simonsfeld, Steinbach, Thomasl,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Au, Dörfles, Ernstbrunn, Gebmanns, Haidhof, Kalkwerk, Klement, Lachsfeld, Maisbirbaum, Maishof, Merkersdorf, Naglern, Oberleis, Schloss Ernstbrunn, Simonsfeld, Steinbach, Thomasl,
Straßen im Gemeindegebiet
Akazienweg,
Am Pfarrgrund,
Am Sonnenhang,
Au,
Bachgasse,
Badgasse,
Bahnstraße,
Berggasse,
Bründlallee,
Dr. Steinergasse,
Dreikreuzgasse,
Dörfles,
E-Werkgasse,
Eichenweg,
Eleonorenweg,
Fasanhausweg,
Feldgasse,
Florianigasse,
Franz Folgnergasse,
Franz-Schiffnergasse,
Friedrich-Wagnergasse,
Gartenstraße,
Gebmanns,
Grafengasse,
Hauptplatz,
Hirschmillerstraße,
Hoher-Hausberg,
Hollabrunnerstraße,
Huttererstraße,
Hühnerberggasse,
In der Flur,
Johann-Hanngasse,
Josef Kraftgasse,
Josef-Schibichgasse,
Kanonikus Zotter Gasse,
Karl-Prinzgasse,
Kellergasse,
Kirchenplatz,
Kirchtalgasse,
Klement,
Korneuburgerstraße,
Laaerstraße,
Lachsfeld,
Lois Schiferlgasse,
Maisbirbaum,
Marktplatz,
Merkersdorf,
Mistelbacherstraße,
Mitterfeldstraße,
Mühlgasse,
Naglern,
Neunhäuslgasse,
Oberleis,
Otto Mehling Weg,
Reidlingergasse,
Schulgasse,
Semmelbergstraße,
Simonsfeld,
Sonnleitenweg,
St. Martin-Gasse,
Steinbach,
Stockerauerstraße,
Thomasl,
Waldgasse,
Weidenweg,
Weilandgasse,
Weinberggasse,
Wienerstraße,
Ziegelofengasse,

Orte in der Gemeinde
Au,
Dörfles,
Ernstbrunn,
Gebmanns,
Klement,
Lachsfeld,
Maisbirbaum,
Merkersdorf,
Naglern,
Simonsfeld,
Steinbach,
Thomasl,