historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Schönau im Mühlkreis Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Schönau im Mühlkreis Freistadt
Historisches Schönau im Mühlkreis Bleiburg
Historisches Schönau im Mühlkreis Linz
Historisches Schönau im Mühlkreis Spittal an der Drau
Historisches Schönau im Mühlkreis Rohrbach

Geschichte Schönau im Mühlkreis Eggerding
Geschichte Schönau im Mühlkreis Flaurling
Geschichte Schönau im Mühlkreis Jenbach
Geschichte Schönau im Mühlkreis Unzmarkt-Frauenburg
Geschichte Schönau im Mühlkreis Ferschnitz
Geschichte Schönau im Mühlkreis Sieggraben
Geschichte Schönau im Mühlkreis Bad Kreuzen
Geschichte Schönau im Mühlkreis Henndorf am Wallersee
Geschichte Schönau im Mühlkreis Weistrach
Geschichte Schönau im Mühlkreis Waldbach
Geschichte Schönau im Mühlkreis Empersdorf
Geschichte Schönau im Mühlkreis Antau
Geschichte Schönau im Mühlkreis Himmelberg
Geschichte Schönau im Mühlkreis Pollham
Geschichte Schönau im Mühlkreis Arbesbach
Geschichte Schönau im Mühlkreis St. Peter am Kammersberg
Geschichte Schönau im Mühlkreis
Geschichte Schönau im Mühlkreis Golling an der Salzach
Geschichte Schönau im Mühlkreis Neustift an der Lafnitz
Geschichte Schönau im Mühlkreis Stainztal

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bauxlehner
Berdenedt
Brandstätter
Edlau
Fürling
Galleder
Greineder
Großeder
Großfichtenauer
Großlehner
Gruber
Grubmühle
Gumberger
Hagner
Haneder
Haseneder
Hausleitner
Hinterhütten
Hintermühle
Hofing
Kaining
Kalksederhäuser
Kleinfichtenauer
Kollnedt
Kreuzberger
Kreuzeder
Lackner
Lassingeder
Lindeneder
Marixeder
Mörwald
Mörwaldsreiterkapelle
Niederndorf
Oberndorf
Ortnerhäuser
Pehersdorf
Prandegg
Reinhofer
Rigler
Roteneder
Ruine Prandegg
Saurüßl
Schönau im Mühlkreis
Spiegl
Stadler
Steininger
Straß
Unterauer
Unterniederndorf
Viertl
Vorderhofer
Waldhäusl
Wolfgrub


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Schönau im Mühlkreis.Geschichte.

Schönau ist eine Gründung der Herren von Machland, urkundlich um 1230. Die Pfarrkirche ist um 1230 erstmals erwähnt und dem hl. Jakobus geweiht. Zur Zeit der mittelalterlichen Fernwallfahrten führte ein Pilgerweg von Polen kommend nach Santiago de Compostela in Spanien durch den Ort.Der Dreissigjährige Krieg und die Wiener Türkenbelagerung verschonten Schönau. Im Jahr 1536 kaufte der Protestant Hilleprant Jörger die Burg Prandegg von den Regensburgern. Der Jörger machte aus Schönau einen Stützpunkt der neuen Religion. Mit der Gegenreformation wurde auch die Schönauer Bevölkerung wieder mehrheitlich katholisch. Aus der Zeit 1660 bis 1730 hielt der Aberglaube Einzug und ein Fall eines Hexenprozesses ist überliefert. Bis 1848 war das Gemeindegebiet weiteren Herrschaften unterstellt, hauptsächlich der Herrschaften Prandegg, Schloss Zellhof, Schwertberg und Ruttenstein.1848 folgte die Verwaltungsänderung und Schönau wurde eine Gemeinde. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Im Jahr 1920 gab die Gemeinde ein Notgeld heraus, um die wirtschaftlichen Belastungen zu mindern.Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 lag Schönau in der sowjetrussischen Besatzungszone und nach 1955 erfolgte ein Aus- und Neubau der Infrastruktur.

Quellenangabe: Die Seite "Schönau im Mühlkreis.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. Januar 2010 15:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Schönau im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur.Öffentliche Einrichtungen und Bildung.

Im Ort stehen ein Kindergarten, eine Volksschule und eine Bücherei zur Verfügung. Weiters gibt es einen Allgemeinmediziner in der Gemeinde.Im Gemeindegebiet existieren drei Freiwillige Feuerwehren, in: Schönau, Oberndorf und Prandegg.

Quellenangabe: Die Seite "Schönau im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur.Öffentliche Einrichtungen und Bildung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. Januar 2010 15:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Schönau im Mühlkreis Wattens
Historisches Schönau im Mühlkreis Wenigzell
Historisches Schönau im Mühlkreis Seibersdorf
Historisches Schönau im Mühlkreis Sulz im Weinviertel
Historisches Schönau im Mühlkreis Timelkam
Historisches Schönau im Mühlkreis Raning
Historisches Schönau im Mühlkreis Garsten
Historisches Schönau im Mühlkreis Schwarzach im Pongau
Historisches Schönau im Mühlkreis Payerbach


Schönau im Mühlkreis.Geografie.

Schönau im Mühlkreis liegt auf 635 m Höhe im Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 9,7 km und von West nach Ost 8,5 km. Die Gesamtfläche beträgt 38,6 km². 17,4 % der Fläche sind bewaldet und 19,7 % der Fläche landwirtschaftlich genutzt. Schönau ist eine grossflächige Gemeinde, die im Norden von der Waldaist, im Süden von der Kleinen Naarn begrenzt wird.

Quellenangabe: Die Seite "Schönau im Mühlkreis.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. Januar 2010 15:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Fürling, Hinterhütten, Hofing, Kaining, Kollnedt, Niederndorf, Oberndorf, Pehersdorf, Prandegg, Schönau im Mühlkreis, Straß, Unterniederndorf, Wolfgrub,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bauxlehner, Berdenedt, Brandstätter, Edlau, Fürling, Galleder, Greineder, Großeder, Großfichtenauer, Großlehner, Gruber, Grubmühle, Gumberger, Hagner, Haneder, Haseneder, Hausleitner, Hinterhütten, Hintermühle, Hofing, Kaining, Kalksederhäuser, Kleinfichtenauer, Kollnedt, Kreuzberger, Kreuzeder, Lackner, Lassingeder, Lindeneder, Marixeder, Mörwald, Mörwaldsreiterkapelle, Niederndorf, Oberndorf, Ortnerhäuser, Pehersdorf, Prandegg, Reinhofer, Rigler, Roteneder, Ruine Prandegg, Saurüßl, Schönau im Mühlkreis, Spiegl, Stadler, Steininger, Straß, Unterauer, Unterniederndorf, Viertl, Vorderhofer, Waldhäusl, Wolfgrub,
Straßen im Gemeindegebiet
Fürling,
Hinterhütten,
Hofing,
Kaining,
Kollnedt,
Niederndorf,
Oberndorf,
Pehersdorf,
Prandegg,
Schönau im Mühlkreis,
Straß,
Unterniederndorf,
Wolfgrub,

Orte in der Gemeinde
Fürling,
Hinterhütten,
Hofing,
Kaining,
Kollnedt,
Niederndorf,
Oberndorf,
Pehersdorf,
Prandegg,
Schönau im Mühlkreis,
Straß,
Unterniederndorf,
Wolfgrub,