historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Türnitz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Türnitz Rohrbach
Historisches Türnitz Feldbach
Historisches Türnitz Hallein
Historisches Türnitz Ebreichsdorf
Historisches Türnitz Neunkirchen

Geschichte Türnitz Graz 7.Bezirk Liebenau
Geschichte Türnitz Korneuburg
Geschichte Türnitz Tobaj
Geschichte Türnitz Vandans
Geschichte Türnitz Fontanella
Geschichte Türnitz Thal
Geschichte Türnitz Hausbrunn
Geschichte Türnitz
Geschichte Türnitz Amlach
Geschichte Türnitz
Geschichte Türnitz Nickelsdorf
Geschichte Türnitz Schattendorf
Geschichte Türnitz Seefeld in Tirol
Geschichte Türnitz Straning-Grafenberg
Geschichte Türnitz Treglwang
Geschichte Türnitz Grundlsee
Geschichte Türnitz Lermoos
Geschichte Türnitz Steyregg
Geschichte Türnitz
Geschichte Türnitz Frankenau-Unterpullendorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Am Berg
Anthöfe
Anthofrotte
Anthof-Siedlung
Auerbauer
Auhof
Außerfahrafeld
Bärenreit
Broselsimerlalm
Brückler
Dickenau
Ebnerhof
Fackelreit
Felberhof
Feuchten
Finsterböck
Freiland
Glasberg
Grießler
Gscheid
Gstettenhof
Hauptretzhof
Hauserbauerngraben
Hochgraser
Hochkogel
Högerhof
Hölzel
Im Gscheid
Im Reit
In der Klaus
Julius-Seitner-Hütte
Kalksöd
Karnerhöfe
Kienau
Kienbigl
Knedelhof
Lechner
Lehenrotte
Lehenrotte-Zerstreute Häuser
Mittereck
Moosbach
Niederbach
Oberer Holzberger
Österleinbrunnhütte
Ortbauer
Pichlrotte
Plöttigmühle
Poldl im Reit
Presthof
Prünst
Prünstbach
Raxenbachrotte
Raxenböck
Rempel
Responöd
Ries
Schacherbauer
Schildbachrotte
Schildböck
Schober
Schotterwerk
Seelenhöfe
Siebenbrunn
Siecherbauer
Sonnleiten
Steinbach
Steinbachrotte
Steiner
Steintal
Strobelhöfe
Sulzböck
Tavern
Tortalhof
Traisenbachrotte
Türnitz
Türnitzer Hütte
Unterer Holzberger
Waldhaus
Waldsteighof
Wechsel
Weghof
Weidenaurotte
Wiesbauer
Windhag
Zittertal


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Türnitz.Geschichte.

Im Altertum war das Gebiet Teil der Provinz Noricum. Der Name Türnitz ist slawischen Ursprungs und bedeutet "abgeschiedener Ort".

  • 1209 erfolgte die erste urkundliche Nennung als 'Durnitze'
  • 1371 wird der Ort als Markt genannt ("Markt Durnitz")
Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Türnitz.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 01:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Türnitz.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 93, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 107. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 863. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 43,07 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Türnitz.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 01:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Türnitz
Historisches Türnitz Ramsau am Dachstein
Historisches Türnitz Frojach-Katsch
Historisches Türnitz Mehrnbach
Historisches Türnitz Schwarzenbach an der Pielach
Historisches Türnitz Winden am See
Historisches Türnitz Gols
Historisches Türnitz Flattach
Historisches Türnitz Oberndorf bei Schwanenstadt


Türnitz.Geografie.

Türnitz liegt im südwestlichen Teil des Traisentales, das von der Türnitzer Traisen durchflossen wird und wie die anderen Traisentäler zur niederösterreichischen Region Mostviertel gehört.Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 145,53 Quadratkilometer, wovon 85,01 Prozent bewaldet sind. Dies stellt einen der höchsten Waldanteile in Österreich dar. Hinsichtlich der Fläche ist Türnitz die viertgrösste Gemeinde in Niederösterreich. Die Höhenlage der Gemeinde bewegt sich zwischen 400 m (Ausserfahrafeld) und den Gipfelfluren der umliegenden Berge, die bis auf 1400 m Höhe reichen: Türnitzer Höger, Eibl und Tirolerkogel im Südwesten des Tales, sowie Eisen- und Hohenstein im Norden.Die einzelnen Katastralgemeinden sind Anthofrotte, Ausserfahrafeld, Lehenrotte, Moosbach, Pichlrotte, Raxenbachrotte, Schildbachrotte, Steinbachrotte, Traisenbachrotte, Türnitz und Weidenaurotte.Durch das Türnitzer Traisental verläuft - von St. Pölten und Lilienfeld her kommend - die Mariazeller Strasse, die am Talschluss zum Annaberg-Pass auf 976 m ansteigt. Am oberen Ortsende von Türnitz zweigt eine weitere Passstrasse zum Pielachtaler Gscheid (841 m) ab, die ins Pielachtal hinüberführt. Im selben Bereich verzweigt sich das Traisental nach Süden, wo wasserreiche Bäche vom Massiv des Traisenbergs (1230 m) herab strömen. Bis zum Jahr 2001 war Türnitz mit einer bei Freiland abzweigenden Stichbahn der aus St. Pölten kommenden Traisentalbahn erreichbar. Seit der Einstellung der Stichstrecke wird der öffentliche Verkehr mit Autobussen geführt.

Quellenangabe: Die Seite "Türnitz.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 01:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Anthofrotte, Außerfahrafeld, Lehenrotte, Moosbach, Pichlrotte, Raxenbachrotte, Schildbachrotte, Steinbachrotte, Traisenbachrotte, Türnitz, Weidenaurotte,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Am Berg, Anthöfe, Anthofrotte, Anthof-Siedlung, Auerbauer, Auhof, Außerfahrafeld, Bärenreit, Broselsimerlalm, Brückler, Dickenau, Ebnerhof, Fackelreit, Felberhof, Feuchten, Finsterböck, Freiland, Glasberg, Grießler, Gscheid, Gstettenhof, Hauptretzhof, Hauserbauerngraben, Hochgraser, Hochkogel, Högerhof, Hölzel, Im Gscheid, Im Reit, In der Klaus, Julius-Seitner-Hütte, Kalksöd, Karnerhöfe, Kienau, Kienbigl, Knedelhof, Lechner, Lehenrotte, Lehenrotte-Zerstreute Häuser, Mittereck, Moosbach, Niederbach, Oberer Holzberger, Österleinbrunnhütte, Ortbauer, Pichlrotte, Plöttigmühle, Poldl im Reit, Presthof, Prünst, Prünstbach, Raxenbachrotte, Raxenböck, Rempel, Responöd, Ries, Schacherbauer, Schildbachrotte, Schildböck, Schober, Schotterwerk, Seelenhöfe, Siebenbrunn, Siecherbauer, Sonnleiten, Steinbach, Steinbachrotte, Steiner, Steintal, Strobelhöfe, Sulzböck, Tavern, Tortalhof, Traisenbachrotte, Türnitz, Türnitzer Hütte, Unterer Holzberger, Waldhaus, Waldsteighof, Wechsel, Weghof, Weidenaurotte, Wiesbauer, Windhag, Zittertal,
Straßen im Gemeindegebiet
Anthofrotte,
Außerfahrafeld,
Lehenrotte,
Moosbachrotte,
Pichlrotte,
Raxenbachrotte,
Schildbachrotte,
Steinbachrotte,
Traisenbachrotte,
Türnitz,
Weidenaurotte,

Orte in der Gemeinde
Anthofrotte,
Außerfahrafeld,
Lehenrotte,
Moosbach,
Pichlrotte,
Raxenbachrotte,
Schildbachrotte,
Steinbachrotte,
Traisenbachrotte,
Türnitz,
Weidenaurotte,