historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Gablitz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Gablitz Neunkirchen
Historisches Gablitz Melk
Historisches Gablitz Perg
Historisches Gablitz Oberndorf
Historisches Gablitz Neulengbach

Geschichte Gablitz Schlins
Geschichte Gablitz Tiefgraben
Geschichte Gablitz Hundsheim
Geschichte Gablitz Sankt Thomas
Geschichte Gablitz Tux
Geschichte Gablitz Karlstein an der Thaya
Geschichte Gablitz Spittal an der Drau
Geschichte Gablitz Eggendorf im Traunkreis
Geschichte Gablitz Herrnbaumgarten
Geschichte Gablitz Albeck
Geschichte Gablitz Obritzberg-Rust
Geschichte Gablitz Sankt Florian am Inn
Geschichte Gablitz Koblach
Geschichte Gablitz Serfaus
Geschichte Gablitz Pregarten
Geschichte Gablitz Ehrenhausen
Geschichte Gablitz Lendorf
Geschichte Gablitz Rankweil
Geschichte Gablitz
Geschichte Gablitz Apfelberg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Allhang
Buchgraben
Fischergraben
Gablitz
Hauersteig
Hochbuch
Hochramalpe
Höbersbach
Laabach
Marienheim
Rabenstein
Teufelswiese
Troppbergwarte


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Gablitz.Geschichte.

Über die Gründung von Gablitz existieren keine genauen Angaben. Im Altertum gehörte die Region zur römischen Provinz Pannonien. Das Gebiet um Gablitz wurde im 11. Jahrhundert erstmals als Besitz des Bistums Freisings erwähnt. Lehensgänger waren damals die Sachsengänger.1311 verkaufte Bischof Emicho von Freising die Villa Gablitz mit dem Walde im Thale Rozwärtingergraben an den Wiener Bürgermeister Ritter Griffo. 1337 ging das Dorf Gablitz an Herzog Otto den Fröhlichen, und somit in den Besitz der Landesfürsten über. 1411 wurde Gablitz Lehen der Kartause Mauerbach.1492 wurde ein Heinrich von Gablitz urkundlich erwähnt. Es ist anzunehmen, dass der Name des Ortes von diesem Geschlecht stammt (bei einer wissenschaftlichen Tagung wurde Gablitz als Ortsname mit "Leute im Tal" erklärt und übersetzt: "Gab" = Einschnitt, Vertiefung, Tal, "litz" = lit, lüt, leute - dies aus den Dialekten des Alt- und Mittelhochdeutschen). Vermutlich existierte zu diesen Zeiten auch ein Schloss Gablitz. 1529 wurde Gablitz von den Osmanen vollständig zerstört. Ab 1642 begann der Wiederaufbau des Ortes. 1753 gehörte Gablitz zum Kreis St. Pölten, 1868 zur Bezirkshauptmannschaft Sechshaus, ab 1890 zur Bezirkshauptmannschaft Hietzing-Umgebung.1937 wurde Gablitz selbstständige Pfarre. Nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich 1938 wurde der Ort im Gegensatz zum nahen Purkersdorf nicht Gross-Wien angeschlossen, sondern dem Landrat St. Pölten zugeteilt welches 1945 in der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten aufging. 1956 wurde die Gemeinde der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung zugeordnet. Am 3. September 1977 wurde die Gemeinde zum Markt erhoben.

Quellenangabe: Die Seite "Gablitz.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 22:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gablitz.Wirtschaft und Infrastruktur.

Im Jahr 2001 gab es 246 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten.Nach der Erhebung 1999 gab es acht land- und forstwirtschaftliche Betriebe. 2001 betrug die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort 1945. Die Erwerbsquote bei 46,05 Prozent (ebenfalls 2001).

Quellenangabe: Die Seite "Gablitz.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 22:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Gablitz Walchsee
Historisches Gablitz Frannach
Historisches Gablitz Koblach
Historisches Gablitz Irschen
Historisches Gablitz
Historisches Gablitz Bisamberg
Historisches Gablitz Sankt Martin an der Raab
Historisches Gablitz Feistritz am Wechsel
Historisches Gablitz Graz 7.Bezirk Liebenau


Gablitz.Geografie.

Die Gemeinde Gablitz liegt circa fünf Kilometer westlich der Wiener Stadtgrenze im Wienerwald in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 18,16 km². Davon sind 71,9 Prozent bewaldet.

Quellenangabe: Die Seite "Gablitz.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. März 2010 22:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Gablitz,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Allhang, Buchgraben, Fischergraben, Gablitz, Hauersteig, Hochbuch, Hochramalpe, Höbersbach, Laabach, Marienheim, Rabenstein, Teufelswiese, Troppbergwarte,
Straßen im Gemeindegebiet
Anton-Hagl-Gasse,
Anzengrubergasse,
Bachgasse,
Beethovengasse,
Berggasse,
Bertha-von-Suttner-Gasse,
Bichlergasse,
Billrothgasse,
Brauhausgasse,
Bräuerfeld,
Buchgrabengasse,
Bäuerlegasse,
Daniel-Gran-Gasse,
Denkgasse,
Dingelstedtgasse,
Dr.-Franz-Josef-Brandfellner-Platz,
Dürergasse,
Eitlergasse,
Feldgasse,
Ferdinand-Ebner-Gasse,
Ferdinand-Ramler-Straße,
Fischergraben,
Forstgasse,
Franz-von-Suppe-Gasse,
Gauermanngasse,
Gluckgasse,
Goethegasse,
Graben,
Grillparzergasse,
Hamerlinggasse,
Hauersteigstraße,
Hauptstraße,
Haydngasse,
Himmelreichstraße,
Hochbuchstraße,
Hochramalpe,
Händelgasse,
Höbersbachstraße,
Höberthgasse,
Johann-Wanderer-Straße,
Josef-Lanner-Gasse,
Josef-Stadlmaier-Gasse,
Kernstockgasse,
Kirchengasse,
Kirchenplatz,
Klimtgasse,
Klosterweg,
Kochgasse,
Kupetzstraße,
Kurzgasse,
Laabach,
Laubegasse,
Lefnärgasse,
Leiten,
Lenaugasse,
Leopold-Schober-Gasse,
Lessinggasse,
Linzerstraße,
Mauerbachstraße,
Millöckergasse,
Missongasse,
Mitterauen,
Mozartgasse,
Nestroygasse,
Obermüllergasse,
Paracelsusgasse,
Paul-Troger-Gasse,
Poststeig,
Pöckelau,
Rabenstein,
Raimundgasse,
Roseggergasse,
Schamanngasse,
Schiele-Gasse,
Schikanedergasse,
Schillergasse,
Schubertgasse,
Schwester-Alfons-Maria-Gasse,
Schwindgasse,
Schöffelgasse,
Schönbauergasse,
Semmelweisgasse,
Spitzersteig,
Sportplatzstraße,
Stachlgasse,
Steinbruchgasse,
Stiftergasse,
Teufelswiese,
Wagner-Jauregg-Gasse,
Wagnergasse,
Waldmüllergasse,
Wielandgasse,
Wohlmuthgasse,
Ziehrergasse,

Orte in der Gemeinde
Gablitz,