historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Bad Waltersdorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Bad Waltersdorf Frohnleiten
Historisches Bad Waltersdorf Deutschlandsberg
Historisches Bad Waltersdorf Rohrbach
Historisches Bad Waltersdorf Wolfsberg
Historisches Bad Waltersdorf Kufstein

Geschichte Bad Waltersdorf
Geschichte Bad Waltersdorf Eckartsau
Geschichte Bad Waltersdorf Labuch
Geschichte Bad Waltersdorf Aistersheim
Geschichte Bad Waltersdorf Sankt Johann in der Haide
Geschichte Bad Waltersdorf Allhartsberg
Geschichte Bad Waltersdorf Waidhofen an der Thaya
Geschichte Bad Waltersdorf Rudersdorf
Geschichte Bad Waltersdorf Grieskirchen
Geschichte Bad Waltersdorf Sonntagberg
Geschichte Bad Waltersdorf Tamsweg
Geschichte Bad Waltersdorf Patsch
Geschichte Bad Waltersdorf Hohenweiler
Geschichte Bad Waltersdorf See
Geschichte Bad Waltersdorf Perlsdorf
Geschichte Bad Waltersdorf Terfens
Geschichte Bad Waltersdorf
Geschichte Bad Waltersdorf Sankt Gallen
Geschichte Bad Waltersdorf
Geschichte Bad Waltersdorf Marbach an der Donau

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bad Waltersdorf
Buchgraben
Buchgreith
Heiltherme Bad Waltersdorf
Hinterfeld
Leitersdorfberg
Sauberg
Sonntagsberg
Wagerbergberg
Waltersdorfberg


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Bad Waltersdorf.Geschichte.

Die historische Entwicklung Bad Waltersdorfs ist stark durch seine Lage in der Nähe der Grenze bestimmt.Das Ortsgebiet wurde schon zur Römerzeit besiedelt; einige der zahlreichen Funde aus dieser Zeit sind im kleinen Römermuseum bei der Pfarrkirche ausgestellt. Diese Besiedelung verschwand im Zuge der Völkerwanderung. Ab dem 6. Jahrhundert siedelten die Slowenen im Ostalpenraum (Karantanien); um Bad Waltersdorf haben sie nur in den Flurnamen Spuren hinterlassen (so hat beispielsweise "Safen" die Bedeutung "Froschbach"). Nachdem das Gebiet lange siedlungsleer war und immer wieder unter andere Herrschaft kam, begann erst um 1125 wieder die Besiedelung der Oststeiermark. Das Gebiet des heutigen Bad Waltersdorf war im Besitz des Hochfreien oder Edlen Walter von der Traisen, eines Nachkommen Aribos II., der hier das Dorf gründete und sich in dessen Namen verewigte. 1170 wurde Waltersdorf zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte kam es oft zu Einfällen der Ungarn und der Türken, aber auch der Haiducken und Kuruzen, wobei wiederholt ein Grossteil des Ortes zerstört wurde, das letzte Mal 1704.Bad Waltersdorf war schon immer der grösste Ort zwischen den Städten Hartberg und Fürstenfeld, war Sitz einer Urpfarre und später eines Dekanats. Die Struktur Bad Waltersdorfs war von der Gründung an bis ins 19. Jahrhundert rein agrarisch, begann sich dann aber langsam zu wandeln. So entwickelten sich Gewerbe und Handel (z. B. durch bis zu vier Märkte pro Jahr), was die wirtschaftliche Bedeutung erhöhte. Diese Entwicklung begründete die Erhebung zur Marktgemeinde 1928.Die Verbundenheit der Bewohner mit der Kirche war auch während der Zeit des Nationalsozialismus so stark, dass es 1939 zu einer Demonstration von ca. 200 Menschen gegen die kirchenfeindlichen Massnahmen des Gauleiters kam. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs waren in Bad Waltersdorf innerdeutsche Flüchtlinge aus Deutschland und Jugoslawien einquartiert. Als die sich zurückziehende deutsche Armee in Bad Waltersdorf lagerte, kam es zu einem russischen Fliegerangriff, der erhebliche Schäden anrichtete. Zufälligerweise fiel die Kapitulation am 8. Mai 1945 mit dem Zeitpunkt zusammen, als die vorrückenden russischen Truppen Bad Waltersdorf erreichten. Am 1. August ersetzten die Engländer die russische Besatzung. Bei der Landtagswahl im November 1945 waren in den heute zu Bad Waltersdorf gehörenden Gemeinden insgesamt 97 Bewohner wegen Mitgliedschaft in der NSDAP nicht wahlberechtigt.In der Nachkriegszeit wurde das Wegenetz ausgebaut, das damals noch kaum asphaltiert war; 1959 zog die Volksschule vom Gemeindehaus an den heutigen Standort. Mit 1. Jänner 1968 wurden die Ortsgemeinden Wagerberg, Leitersdorf und Hohenbrugg mit Waltersdorf zu einer Grossgemeinde vereinigt. In den nächsten Jahren wurden die Hauptschule, der Kindergarten, das Freibad und andere Sportstätten eröffnet.1975 begannen Bohrungen der Rohölaufschliessungsgesellschaft, bei denen man aber nicht auf Öl, sondern in 1150 m Tiefe auf Thermalwasser stiess. Anfangs wurde die Thermalquelle zur Wärmeversorgung genutzt: 1981 wurde die erste geothermische Fernwärmeversorgungsanlage Österreichs eröffnet, mit der hauptsächlich die Schulen, das Freibad und ein Versuchsglashaus beheizt wurden. Mit der Eröffnung der Heiltherme 1984 begann der Tourismus stark zu wachsen; ein Trend, der bis in die Gegenwart anhält. 1987 wurde der Kurpark mit Teich und Spielplatz gestaltet. Durch einen Bescheid der Steiermärkischen Landesregierung vom 11. Oktober 1988 wurde die Marktgemeinde Waltersdorf in der Oststeiermark in Marktgemeinde Bad Waltersdorf umbenannt, womit die Ortschaft offiziell zum Kurort wurde. Im selben Jahr erfolgte auch eine Ortsbildumgestaltung, bei der die alten Peitschenleuchten durch neue Laternen und im Ortszentrum der Asphaltbelag durch Natursteinplatten ersetzt wurden.

Quellenangabe: Die Seite "Bad Waltersdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bad Waltersdorf.Wirtschaft und Infrastruktur.

Die Wirtschaft Bad Waltersdorfs ist stark durch Tourismus und Landwirtschaft geprägt.

Quellenangabe: Die Seite "Bad Waltersdorf.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Bad Waltersdorf
Historisches Bad Waltersdorf Neudorf bei Passail
Historisches Bad Waltersdorf
Historisches Bad Waltersdorf St. Gallenkirch
Historisches Bad Waltersdorf Sonntagberg
Historisches Bad Waltersdorf Halltal
Historisches Bad Waltersdorf Gitschtal
Historisches Bad Waltersdorf
Historisches Bad Waltersdorf


Bad Waltersdorf.Geografie.Geografische Lage.

Bad Waltersdorf liegt auf halbem Weg zwischen den Bezirkshauptstädten Hartberg und Fürstenfeld inmitten des oststeirischen Hügellandes im Safental unweit der Grenze zum Burgenland.

Quellenangabe: Die Seite "Bad Waltersdorf.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Bad Waltersdorf, Hohenbrugg, Leitersdorf bei Hartberg, Lichtenwald, Wagerberg,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bad Waltersdorf, Buchgraben, Buchgreith, Heiltherme Bad Waltersdorf, Hinterfeld, Leitersdorfberg, Sauberg, Sonntagsberg, Wagerbergberg, Waltersdorfberg,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Bad Waltersdorf,
Hohenbrugg,
Leitersdorf bei Hartberg,
Lichtenwald,
Wagerberg,