historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Hörbranz Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Hörbranz Ferlach
Historisches Hörbranz Mondsee
Historisches Hörbranz Waidhofen an der Thaya
Historisches Hörbranz Rattenberg
Historisches Hörbranz Traun

Geschichte Hörbranz Hinterhornbach
Geschichte Hörbranz Schrattenberg
Geschichte Hörbranz Egg
Geschichte Hörbranz Kolsassberg
Geschichte Hörbranz Mariasdorf
Geschichte Hörbranz Sankt Wolfgang-Kienberg
Geschichte Hörbranz Sankt Oswald bei Haslach
Geschichte Hörbranz Viktorsberg
Geschichte Hörbranz Irdning
Geschichte Hörbranz Tux
Geschichte Hörbranz
Geschichte Hörbranz Nickelsdorf
Geschichte Hörbranz Gallspach
Geschichte Hörbranz Frankenfels
Geschichte Hörbranz Hennersdorf
Geschichte Hörbranz
Geschichte Hörbranz Gmunden
Geschichte Hörbranz Kirchberg am Wagram
Geschichte Hörbranz Ebreichsdorf
Geschichte Hörbranz Eggelsberg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte



Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Hörbranz.Geschichte.

Im Betzentobel stand in spätantiker Zeit ein Burgus. An der Römerstrasse von Brigantium nach Cambodunum gelegen, diente er zum Schutz der Grenze. Als Liubilunaha wurde die Parzelle Leiblach erstmals 802 urkundlich erwähnt, die erste gesicherte urkundliche Erwähnung des heutigen Ortsnamens datiert auf 1226 als Herebrandeswiler. 1523 kam Hörbranz mit einem Teil von Bregenz zu Österreich.Die Habsburger regierten die Orte in Vorarlberg wechselnd von Tirol und Vorderösterreich (Freiburg im Breisgau) aus. Von 1805 bis 1814 gehörte der Ort zu Bayern, dann wieder zu Österreich. Zum österreichischen Bundesland Vorarlberg gehört Hörbranz seit der Gründung 1861. Der Ort war von 1945 bis 1955 Teil der französischen Besatzungszone in Österreich.[1]

Quellenangabe: Die Seite "Hörbranz.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. März 2010 18:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Hörbranz.Wirtschaft und Infrastruktur.

Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle. Der Anteil der landwirtschaftlichen Flächen an der Gesamtfläche liegt bei 55,9 %.

Quellenangabe: Die Seite "Hörbranz.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. März 2010 18:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Hörbranz Redleiten
Historisches Hörbranz Lienz
Historisches Hörbranz Meiningen
Historisches Hörbranz Wolfurt
Historisches Hörbranz Kammern im Liesingtal
Historisches Hörbranz Rutzenham
Historisches Hörbranz St. Bernhard-Frauenhofen
Historisches Hörbranz
Historisches Hörbranz Grafendorf bei Hartberg

Hörbranz.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.Salvatorianerkolleg (1903/04).

Unmittelbar nach der Jahrhundertwende wurden viele Kirchen in Vorarlberg von Schweizer Architekten gebaut.Der etwas trockene Schweizer Historizismus des Architekten August Hardegger erfährt durch den Campanile-artigen Turm und durch die beiden Eckturmrisalite einen mediterranen Akzent.

Quellenangabe: Die Seite "Hörbranz.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.Salvatorianerkolleg (1903/04)." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. März 2010 18:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Hörbranz.Geografie.

Hörbranz liegt im westlichsten Bundesland Österreichs, Vorarlberg, im Bezirk Bregenz nördlich des Bodensees auf 426 Metern Höhe. 23,6 % der Fläche sind bewaldet. Es existieren keine weiteren Katastralgemeinden in Hörbranz. Hörbranz umgeben im Uhrzeigersinn die Gemeinden Hohenweiler, Möggers, Eichenberg und Lochau, sowie im Westen die deutsche Stadt Lindau am Bodensee.

Quellenangabe: Die Seite "Hörbranz.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. März 2010 18:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Hörbranz,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen

Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Hörbranz,