historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Wundschuh Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Wundschuh Melk
Historisches Wundschuh
Historisches Wundschuh Leibnitz
Historisches Wundschuh Imst
Historisches Wundschuh Amstetten

Geschichte Wundschuh Kirchberg an der Raab
Geschichte Wundschuh Hartkirchen
Geschichte Wundschuh Baumkirchen
Geschichte Wundschuh Vasoldsberg
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh Seewalchen am Attersee
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh Irschen
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh Wulkaprodersdorf
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh Auersthal
Geschichte Wundschuh
Geschichte Wundschuh Pichl-Preunegg
Geschichte Wundschuh Ossiach
Geschichte Wundschuh Lustenau
Geschichte Wundschuh Fritzens

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Schloss Neuschloß
Wiesenhof


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Wundschuh.Geschichte.

Die erste Kirche in Wundschuh dürfte um 1100 gebaut worden sein. Das Gemeindegebiet gehörte zur Herrschaft von Neuschloss. Die Aufhebung der Grundherrschaften erfolgte 1848. Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.

Quellenangabe: Die Seite "Wundschuh.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Wundschuh.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Wundschuh ist verkehrsmässig gut angeschlossen. Die Pyhrn Autobahn (A9) tangiert das Gemeindegebiet im Osten und ist über die Anschlussstelle Wundschuh (199) erreichbar. Die Grazer Strasse (B 67) von Graz nach Leibnitz ist ca. 3 km entfernt.In Wundschuh befindet sich kein Bahnhof. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Werndorf und ist ca. 2 km entfernt. Er bietet Zugang zur Südbahn mit stündlichen Regionalzug-Verbindungen nach Graz und Leibnitz.Der Flughafen Graz ist ca. 7 km entfernt.

Quellenangabe: Die Seite "Wundschuh.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Wundschuh Schlatt
Historisches Wundschuh Sipbachzell
Historisches Wundschuh Unken
Historisches Wundschuh Dietach
Historisches Wundschuh Kirchdorf am Inn
Historisches Wundschuh Hochleithen
Historisches Wundschuh Hirm
Historisches Wundschuh Hohenweiler
Historisches Wundschuh

Wundschuh.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

Gut Neuschloss ist ein barocker Bau aus der Mitte des 18. Jahrhunderts südöstlich von Wundschuh. 1265 wurde bereits ein Hof des Landesfürsten dort genannt, unter Kaiser Friedrich III. wurde die Anlage gemeinsam mit den Fischteichen bei Wundschuh umgestaltet und war von 1643 bis 1780 im Besitz der Grafen von Dietrichstein, diese Besitzer bauten die Anlage zum Neugeschloss aus. Der ursprünglich zweigeschossige Bau wurde danach noch zwischen 1804 und 1809 um eine dritte Etage erweitert. Seit 1805 gehört Neuschloss den Grafen des Enffans d’Avernas.[5]

Quellenangabe: Die Seite "Wundschuh.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Wundschuh.Geografie.Geografische Lage.

Wundschuh liegt im Grazer Becken am Kaiserwald. Die Gemeinde befindet sich ca. 12 km südlich der Landeshauptstadt Graz. Im Westen des Gemeindegebietes befinden sich der Forster Teich, der Neuteich, der Wundschuhteich, der Poniglteich und der Menissteich.

Quellenangabe: Die Seite "Wundschuh.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. März 2010 03:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Forst, Gradenfeld, Kasten, Ponigl, Wundschuh,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Schloss Neuschloß, Wiesenhof,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Forst,
Gradenfeld,
Kasten,
Ponigl,
Wundschuh,