historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Kirchberg an der Raab Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Kirchberg an der Raab Silz
Historisches Kirchberg an der Raab
Historisches Kirchberg an der Raab Mauthausen
Historisches Kirchberg an der Raab Sankt Johann im Pongau
Historisches Kirchberg an der Raab Wolfsberg

Geschichte Kirchberg an der Raab Berg bei Rohrbach
Geschichte Kirchberg an der Raab Globasnitz
Geschichte Kirchberg an der Raab Mautern an der Donau
Geschichte Kirchberg an der Raab Finkenstein am Faaker See
Geschichte Kirchberg an der Raab
Geschichte Kirchberg an der Raab Prottes
Geschichte Kirchberg an der Raab Leibnitz
Geschichte Kirchberg an der Raab Stronsdorf
Geschichte Kirchberg an der Raab Grafenbach-St. Valentin
Geschichte Kirchberg an der Raab Graz 2.Bezirk Sankt Leonhard
Geschichte Kirchberg an der Raab
Geschichte Kirchberg an der Raab Vorderhornbach
Geschichte Kirchberg an der Raab Sulz
Geschichte Kirchberg an der Raab
Geschichte Kirchberg an der Raab Bad Mitterndorf
Geschichte Kirchberg an der Raab Merkendorf
Geschichte Kirchberg an der Raab Fels am Wagram
Geschichte Kirchberg an der Raab Rechnitz
Geschichte Kirchberg an der Raab Gallspach
Geschichte Kirchberg an der Raab Arnoldstein

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bergwirt
Fuchsgraben
Harrachberg
Jungberg
Lormanberg
Reithberg
Reithgraben
Rothberg
Schloss Liechtenstein
Sonnleiten
Urlas
Weinberggraben
Wörth bei Kirchberg an der Raab


Denkmäler: Gruftkapelle Farn Lehr in Kirchberg an der Raab
Katholische Pfarrkirche hl Florian in Kirchberg an der Raab
Pietä in Kirchberg an der Raab




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Kirchberg an der Raab.Geschichte.

Eine erste Besiedelung des Kirchbergs lässt sich durch Funde bis in die Jungsteinzeit nachweisen. Auch aus der älteren Eisenzeit gibt es Grabhügel, die entweder von den Kelten oder den Norikern angelegt wurden.Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus 1265, ebenso der Pfarrkirche St. Florian. Aus dem Jahr 1394 stammt eine Stiftungsurkunde für ein "freies Gut Kirchberg", die aber keinen Besitzer nennt. Im 15. Jahrhundert ist das Geschlecht von Steinpeiss, Ende des 16. Jahrhunderts jendes der Zöbinger als Besitzer bekannt. In den Jahren 1634 und 1669 ging das Eigentum in zwei Teilen wieder zurück an Siegmund bzw. an Georg Christof von Steinpeiss, da die Zöbinger finanzielle Probleme hatten.1696 erwarb Graf Sigbert von Heister die Herrschaft und errichtete das Schloss Unterkirchberg und zahlreiche Teiche am nördlichen Fuss des Hügels. 1821 ersteigerte Fürst Johann Josef Liechtenstein das Schloss und die Besitztümer, welche er bis 1848 beherrschte. Danach entwickelte sich der Ort als selbstständige Gemeinde weiter. Das Schlossgebäude wechselte mehrmals den Besitzer und ist heute im Eigentum von Marie Theres Herberstein.Zum Ende des Zweiten Weltkriegs bildeten die Stellungen im Raabtal eine wesentliche Barriere gegen die vordringenden russischen Kräfte.1967 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Wörth eingegliedert.

Quellenangabe: Die Seite "Kirchberg an der Raab.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 02:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Kirchberg an der Raab.Wirtschaft und Infrastruktur.

Holzbearbeitung, Metallbau, Fischzucht, Landwirtschaft, Tourismus

Quellenangabe: Die Seite "Kirchberg an der Raab.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 02:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Kirchberg an der Raab Bernhardsthal
Historisches Kirchberg an der Raab Untersiebenbrunn
Historisches Kirchberg an der Raab
Historisches Kirchberg an der Raab Julbach
Historisches Kirchberg an der Raab
Historisches Kirchberg an der Raab Senftenberg
Historisches Kirchberg an der Raab
Historisches Kirchberg an der Raab Stadtschlaining
Historisches Kirchberg an der Raab Eberndorf

Kirchberg an der Raab.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • Pfarrkirche St. Florian: ursprünglich romanischer Bau (vor 1265); 1510-1526 durch einen spätgotischen Neubau ersetzt, der zahlreiche barocke Erweiterungen und Umbauten erfuhr. Spätbarocke Innenausstattung. Im Turm ist eine der ältesten Glocken der Steiermark, 1457 von Hans Mitter in Judenburg gegossen. Bei Renovierungsarbeiten in den 1970er Jahren wurde am Zifferblatt anstelle der "XI" ("12") irrtümlich eine "XIII" angebracht. Rund um die Kirche sind Reste der Wehranlage ("Tabor") zu erkennen, die vor allem aus der Zeit der Türkeneinfälle im 15. Jahrhundert stammen.
  • Schloss Unterkirchberg: errichtet ab 1704 mit zahlreichen Fresken und Stuckaturen.

Quellenangabe: Die Seite "Kirchberg an der Raab.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 02:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Kirchberg an der Raab.Geografie.

Kirchberg liegt am Oberlauf der Raab, dort wo die Raab ihr "Knie" nach Osten macht. Der Ort und die Kirche liegen auf einem Hügel südwestlich des Flusslaufs, der das Tal um 70 m überragt. Das Gemeindegebiet erstreckt sich südlich der Raab in die Hügel des oststeirischen Hügellandes, wo die Ortsteile Wörth und Hof liegen. Etwas weiter raababwärts liegt die Ortschaft Berndorf.Kirchberg umfasst die Katastralgemeinden Kirchberg an der Raab und Wörth.

Quellenangabe: Die Seite "Kirchberg an der Raab.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 02:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Berndorf, Hof, Kirchberg an der Raab, Wörth bei Kirchberg an der Raab,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bergwirt, Fuchsgraben, Harrachberg, Jungberg, Lormanberg, Reithberg, Reithgraben, Rothberg, Schloss Liechtenstein, Sonnleiten, Urlas, Weinberggraben, Wörth bei Kirchberg an der Raab,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Berndorf,
Hof,
Kirchberg an der Raab,
Wörth bei Kirchberg an der Raab,