historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Sankt Georgen am Walde Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Sankt Georgen am Walde Leoben
Historisches Sankt Georgen am Walde Thalgau
Historisches Sankt Georgen am Walde Ebreichsdorf
Historisches Sankt Georgen am Walde Perg
Historisches Sankt Georgen am Walde Weiz

Geschichte Sankt Georgen am Walde Graz 7.Bezirk Liebenau
Geschichte Sankt Georgen am Walde Korneuburg
Geschichte Sankt Georgen am Walde Tobaj
Geschichte Sankt Georgen am Walde Vandans
Geschichte Sankt Georgen am Walde Fontanella
Geschichte Sankt Georgen am Walde Thal
Geschichte Sankt Georgen am Walde Hausbrunn
Geschichte Sankt Georgen am Walde
Geschichte Sankt Georgen am Walde Amlach
Geschichte Sankt Georgen am Walde
Geschichte Sankt Georgen am Walde Nickelsdorf
Geschichte Sankt Georgen am Walde Schattendorf
Geschichte Sankt Georgen am Walde Seefeld in Tirol
Geschichte Sankt Georgen am Walde Straning-Grafenberg
Geschichte Sankt Georgen am Walde Treglwang
Geschichte Sankt Georgen am Walde Grundlsee
Geschichte Sankt Georgen am Walde Lermoos
Geschichte Sankt Georgen am Walde Steyregg
Geschichte Sankt Georgen am Walde
Geschichte Sankt Georgen am Walde Frankenau-Unterpullendorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Blümel
Brandl
Brückelwald
Dürning
Ebenedt
Ecker
Eittenreith
Fichtner
Friesenegg
Fuchs
Gatterhof
Gebetsberg
Geiger
Grestbauer
Größtling
Groß-Burgstaller
Großerlau
Großkranzer
Großreithner
Haasl
Hagen
Hagenhof
Hagenmühle
Haruckstein
Haslehner
Henndorf
Hintermühle
Hinterreith
Höberstockmühle
Hölbing
Kapeller
Kleinbruck
Klein-Burgstaller
Krenreith
Langegg
Lehrbaumer
Leimlehner
Linden
Linden-Zerstreute Häuser
Lindner
Oberberger
Obereder
Obergippel
Ober-Grafenedt
Obergroßkogel
Ober-Kranzer
Ober Sankt Georgen
Ortner
Ottenschlag
Ottenschlag-Zerstreute Häuser
Pannholzer
Panschab
Payreder
Pichler
Rainlackner
Reichenedt
Sankt Georgen am Walde
Sankt Georgen am Walde-Zerstr.Häuser
Schau
Schaureith
Schlager
Schöneder
Schreinmühle
Schrenk
Schröck
Schule-Linden
Sommerer
Sonnleitner
Spiegl
Steinberger
Steiner
Taubenedt
Unter-Grafenedt
Unter-Kranzer
Unter Sankt Georgen
Unterweg
Vogelsammühle
Wagerer
Walgerer
Wetzlerhäuser
Wimmer
Winterschlag
Wolkenstein
Zeitlhof
Zellenberger


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Sankt Georgen am Walde.Geschichte.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen am Walde.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:25 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Sankt Georgen am Walde
Historisches Sankt Georgen am Walde Attendorf
Historisches Sankt Georgen am Walde Lichtenau im Waldviertel
Historisches Sankt Georgen am Walde Steeg
Historisches Sankt Georgen am Walde Maria Alm am Steinernen Meer
Historisches Sankt Georgen am Walde Ebbs
Historisches Sankt Georgen am Walde Meiseldorf
Historisches Sankt Georgen am Walde
Historisches Sankt Georgen am Walde Rosental an der Kainach


Sankt Georgen am Walde.Geografie.

Sankt Georgen am Walde liegt auf 787 m Höhe im Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 8,6 km, von West nach Ost 12,1 km. Die Gesamtfläche beträgt 53,5 km². 52,1 % der Fläche sind bewaldet, 44,7% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.Flächenmässig ist St. Georgen am Walde die grösste Gemeinde im Bezirk Perg und hat mit dem 949 Meter hohen "Burgstall" auch die höchste Erhebung des Bezirkes.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Georgen am Walde.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:25 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Ebenedt, Großerlau, Haruckstein, Henndorf, Linden, Ober Sankt Georgen, Ottenschlag, Sankt Georgen am Walde, Unter Sankt Georgen,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Blümel, Brandl, Brückelwald, Dürning, Ebenedt, Ecker, Eittenreith, Fichtner, Friesenegg, Fuchs, Gatterhof, Gebetsberg, Geiger, Grestbauer, Größtling, Groß-Burgstaller, Großerlau, Großkranzer, Großreithner, Haasl, Hagen, Hagenhof, Hagenmühle, Haruckstein, Haslehner, Henndorf, Hintermühle, Hinterreith, Höberstockmühle, Hölbing, Kapeller, Kleinbruck, Klein-Burgstaller, Krenreith, Langegg, Lehrbaumer, Leimlehner, Linden, Linden-Zerstreute Häuser, Lindner, Oberberger, Obereder, Obergippel, Ober-Grafenedt, Obergroßkogel, Ober-Kranzer, Ober Sankt Georgen, Ortner, Ottenschlag, Ottenschlag-Zerstreute Häuser, Pannholzer, Panschab, Payreder, Pichler, Rainlackner, Reichenedt, Sankt Georgen am Walde, Sankt Georgen am Walde-Zerstr.Häuser, Schau, Schaureith, Schlager, Schöneder, Schreinmühle, Schrenk, Schröck, Schule-Linden, Sommerer, Sonnleitner, Spiegl, Steinberger, Steiner, Taubenedt, Unter-Grafenedt, Unter-Kranzer, Unter Sankt Georgen, Unterweg, Vogelsammühle, Wagerer, Walgerer, Wetzlerhäuser, Wimmer, Winterschlag, Wolkenstein, Zeitlhof, Zellenberger,
Straßen im Gemeindegebiet
Birkenbichl,
Brunnluß,
Ebenedt,
Greinerstraße,
Großerlau,
Haruckstein,
Henndorf,
Hofhölzl,
Jörgenberg,
Kranzberg,
Linden,
Lindnerstraße,
Markt,
Ober St. Georgen,
Ottenschlag,
Riedl,
Sandgasse,
Schanzberg,
Schanzweg,
Schulgasse,
Steingasse,
Teichweg,
Unter St. Georgen,

Orte in der Gemeinde
Ebenedt,
Großerlau,
Haruckstein,
Henndorf,
Linden,
Ober Sankt Georgen,
Ottenschlag,
Sankt Georgen am Walde,
Unter Sankt Georgen,