historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Hirschbach im Mühlkreis Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Hirschbach im Mühlkreis
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Deutschlandsberg
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Bregenz
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Neunkirchen
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Wiener Neustadt

Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Steinhaus
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Neuhofen im Innkreis
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Sankt Stefan ob Stainz
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Hohenems
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Straden
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Blons
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Wattenberg
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Unterweitersdorf
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Altenberg an der Rax
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Ungenach
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Wolfau
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Scheifling
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Grundlsee
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Althofen
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis Kobenz
Geschichte Hirschbach im Mühlkreis

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Auerbach
Berg
Flugplatz Freistadt
Gossenreith
Guttenbrunn
Haghofer
Haid
Hirschbach im Mühlkreis
Höllnsteiner
Hofreith
Kirchberg
Klopf
Kreuzschmied
Leiten
Mader
Oberdorf
Oberhirschgraben
Pemsedt
Prechtleinschlag
Thierberg
Tischberg
Tröbingerhof
Unterhirschgraben
Vierhöfer
Vorwald


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Hirschbach im Mühlkreis.Geschichte.

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Die erste urkundliche Erwähnung von Hirschbach stammt aus dem Jahr 1150. Im Jahr 1374 wurde die Pfarre Hirschbach als neugegründete Pfarre urkundlich erwähnt. Die Kirche wurde der heiligen Gottesmutter geweiht. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. In diese Zeit fällt auch der Neubau der Kirche der Gemeinde, deren Bausubstanz veränderte sich in den folgenden 500 Jahren kaum.Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 lag Hirschbach in der sowjetrussischen Besatzungszone und nach 1955 erfolgte ein Aus- und Neubau der Infrastruktur.

Quellenangabe: Die Seite "Hirschbach im Mühlkreis.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 10. Januar 2010 06:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Hirschbach im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur.

Neben dem Flughafen Freistadt-Waldburg steht ein 38.200 m² grosses INKOBA Betriebsbaugebiet zur Verfügung.

Quellenangabe: Die Seite "Hirschbach im Mühlkreis.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 10. Januar 2010 06:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Hirschbach im Mühlkreis
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Dobersberg
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Pennewang
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Bludesch
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Puchenau
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Weibern
Historisches Hirschbach im Mühlkreis
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Patsch
Historisches Hirschbach im Mühlkreis Tauplitz

Hirschbach im Mühlkreis.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • Pfarrkirche Hirschbach: Die aktuelle Kirche wurde Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und steht an erhöhter Stelle in der Ortsmitte.

Quellenangabe: Die Seite "Hirschbach im Mühlkreis.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 10. Januar 2010 06:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Hirschbach im Mühlkreis.Geografie.

Hirschbach im Mühlkreis liegt auf 640 m Höhe im Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 6,4 km, von West nach Ost 8,4 km. Die Gesamtfläche beträgt 23,6 km². 29,7 % der Fläche sind bewaldet, 65,7 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

Quellenangabe: Die Seite "Hirschbach im Mühlkreis.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 10. Januar 2010 06:01 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Auerbach, Berg, Gossenreith, Guttenbrunn, Hirschbach im Mühlkreis, Hofreith, Kirchberg, Oberdorf, Oberhirschgraben, Pemsedt, Thierberg, Tischberg, Unterhirschgraben, Vorwald,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Auerbach, Berg, Flugplatz Freistadt, Gossenreith, Guttenbrunn, Haghofer, Haid, Hirschbach im Mühlkreis, Höllnsteiner, Hofreith, Kirchberg, Klopf, Kreuzschmied, Leiten, Mader, Oberdorf, Oberhirschgraben, Pemsedt, Prechtleinschlag, Thierberg, Tischberg, Tröbingerhof, Unterhirschgraben, Vierhöfer, Vorwald,
Straßen im Gemeindegebiet
Auerbach,
Berg,
Gossenreith,
Guttenbrunn,
Hirschbach im Mühlkreis,
Hofreith,
Kirchberg,
Oberdorf,
Oberhirschgraben,
Pemsedt,
Prechtleinschlag,
Thierberg,
Tischberg,
Unterhirschgraben,
Vorwald,

Orte in der Gemeinde
Auerbach,
Berg,
Gossenreith,
Guttenbrunn,
Hirschbach im Mühlkreis,
Hofreith,
Kirchberg,
Oberdorf,
Oberhirschgraben,
Pemsedt,
Thierberg,
Tischberg,
Unterhirschgraben,
Vorwald,