historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Aschach an der Donau Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Aschach an der Donau
Historisches Aschach an der Donau Korneuburg
Historisches Aschach an der Donau Krems an der Donau
Historisches Aschach an der Donau Haag
Historisches Aschach an der Donau Scheibbs

Geschichte Aschach an der Donau Sankt Marienkirchen an der Polsenz
Geschichte Aschach an der Donau
Geschichte Aschach an der Donau Edelschrott
Geschichte Aschach an der Donau Oed-Oehling
Geschichte Aschach an der Donau Lassing
Geschichte Aschach an der Donau Leisach
Geschichte Aschach an der Donau Muggendorf
Geschichte Aschach an der Donau Wieselburg
Geschichte Aschach an der Donau Langegg bei Graz
Geschichte Aschach an der Donau
Geschichte Aschach an der Donau Bludenz
Geschichte Aschach an der Donau Stumm
Geschichte Aschach an der Donau Palfau
Geschichte Aschach an der Donau Rosenburg-Mold
Geschichte Aschach an der Donau Pertlstein
Geschichte Aschach an der Donau Wenigzell
Geschichte Aschach an der Donau Gries am Brenner
Geschichte Aschach an der Donau Stanzach
Geschichte Aschach an der Donau Sipbachzell
Geschichte Aschach an der Donau Ratten

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Kaiser
Kraftwerk Aschach
Ruprechting
Schloss Aschach
Sommerberg


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Aschach an der Donau.Geschichte.

Im Jahre 777 bei der Gründung des Klosters Kremsmünster erstmals erwähnt, ursprünglich Ostteil des Herzogtums Bayern, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Aschach wurde ab 1490 dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet, und erhielt 1512 durch Kaiser Maximilian das Marktrecht und das Marktwappen. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Aschach an der Donau.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. März 2010 20:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Aschach an der Donau
Historisches Aschach an der Donau
Historisches Aschach an der Donau Scharndorf
Historisches Aschach an der Donau Aschach an der Donau
Historisches Aschach an der Donau Bildstein
Historisches Aschach an der Donau Sigmundsherberg
Historisches Aschach an der Donau Obritzberg-Rust
Historisches Aschach an der Donau Hadersdorf-Kammern
Historisches Aschach an der Donau Strass im Zillertal


Aschach an der Donau.Geografie.

Die Marktgemeinde Aschach liegt eingebettet im Donautal, am Rande des Eferdinger Beckens auf 268 m Höhe im Hausruckviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 4,1 km, von West nach Ost 7,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 6 km². 1,8 % der Fläche sind bewaldet.Ortsteile der Gemeinde sind: Aschach an der Donau, Ruprechting, Sommerberg.

Quellenangabe: Die Seite "Aschach an der Donau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. März 2010 20:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Aschach an der Donau, Ruprechting, Sommerberg,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Kaiser, Kraftwerk Aschach, Ruprechting, Schloss Aschach, Sommerberg,
Straßen im Gemeindegebiet
Abelstraße,
Am Aichberg,
Am Hang,
Am Kobl,
Am Sierner,
Am Weinberg,
Am Winkl,
Aschach,
Aschauer-Feld,
Bahnhofstraße,
Berggasse,
Billingerstraße,
Brandstätterstraße,
Brunnengasse,
Donaublick,
Fadingerstraße,
Flurstraße,
Freyhausstraße,
Grünauerstraße,
Harrachstraße,
Himmelreich,
Hohlweg,
Jägerweg,
Kaiserau,
Kirchenplatz,
Kurzwernhartplatz,
Löwengarten,
Markhutweg,
Pfarrgasse,
Raiffeisenweg,
Rathausgasse,
Rebenweg,
Reitingerstraße,
Ritzbergerstraße,
Rosenweg,
Ruprechting,
Schaunbergstraße,
Schiffergasse,
Schlossergasse,
Schopperplatz,
Siernerstraße,
Sommerberg,
Staufgasse,
Stelzhamerstraße,
Stiftstraße,
Vorderer Sierner,
Weingartenweg,
Zellerstraße,
Ziegeleistraße,

Orte in der Gemeinde
Aschach an der Donau,
Ruprechting,
Sommerberg,