historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Wettmannstätten Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Wettmannstätten Hall in Tirol
Historisches Wettmannstätten
Historisches Wettmannstätten Wiener Neustadt
Historisches Wettmannstätten Kirchdorf an der Krems
Historisches Wettmannstätten Salzburg

Geschichte Wettmannstätten
Geschichte Wettmannstätten Eckartsau
Geschichte Wettmannstätten Labuch
Geschichte Wettmannstätten Aistersheim
Geschichte Wettmannstätten Sankt Johann in der Haide
Geschichte Wettmannstätten Allhartsberg
Geschichte Wettmannstätten Waidhofen an der Thaya
Geschichte Wettmannstätten Rudersdorf
Geschichte Wettmannstätten Grieskirchen
Geschichte Wettmannstätten Sonntagberg
Geschichte Wettmannstätten Tamsweg
Geschichte Wettmannstätten Patsch
Geschichte Wettmannstätten Hohenweiler
Geschichte Wettmannstätten See
Geschichte Wettmannstätten Perlsdorf
Geschichte Wettmannstätten Terfens
Geschichte Wettmannstätten
Geschichte Wettmannstätten Sankt Gallen
Geschichte Wettmannstätten
Geschichte Wettmannstätten Marbach an der Donau

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Amtmannlipp
Deckerhans
Eibl
Fastbauer
Forst
Forstjagl
Glent
Höfern
Holzmann
Kobald
Koschnegg
Lagersiedlung
Luckenjörgl
Moarhiasl
Müllerwirt
Muhri
Salmann
Schmidt
Seppbauer
Setzbauer
Zensmühle


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Wettmannstätten.Geschichte.

Bei den Arbeiten am Ostportal des Koralmtunnels wurde in Wettmannstätten ein Brunnen mit einem hölzernen Brunnenkasten aus der mittleren Bronzezeit gefunden, der die dichte Besiedlung des Gebietes bereits 1600-1300 v. Chr. dokumentiert und als Sachquelle von internationaler Bedeutung eingeschätzt wurde.[1]Der Ort war Teil der 1122 entstandenen Mark Steiermark, die 1180 als Herzogtum Steiermark von Bayern getrennt wurde. Ab 1192 wurde das Gebiet durch die Babenberger in Personalunion zwischen Österreich und der Steiermark regiert. Von 1282 bis 1918 stand das Gebiet unter der Herrschaft der Habsburger. Am 6. November 1918 kam Wettmannstätten als Teil der Steiermark zur Republik Deutsch-Österreich. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam er zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war er Teil der englischen Besatzungszone in Österreich.[2][3]

Quellenangabe: Die Seite "Wettmannstätten.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 13. März 2010 19:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Wettmannstätten.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Die Gemeinde liegt an der Landesstrasse 601, die im Lassnitztal verläuft und das Murtal mit dem Bezirk Deutschlandsberg verbindet. Eine Haltestelle der Bahnlinie Graz-Lieboch-Wies-Eibiswald der Graz-Köflacher Bahn (GKB) befindet sich nördlich von Wettmannstätten. Von dort verkehren an Arbeitstagen jede Stunde, an Sonn- und Feiertagen alle zwei Stunden Züge nach Graz und Wies-Eibiswald. Autobuslinien der GKB verbinden für den Schülerverkehr die Gemeinde mit dem Umland. Die Gemeinde liegt weiters an der Trasse der in Bau befindlichen Koralmbahn. Für diese Bahnstrecke wurde in den Jahren 2008/09 der Lauf der Lassnitz über mehr als zwei Kilometer neu gestaltet und Hochwasserrückhaltebecken angelegt. Im Rahmen dieser Arbeiten wurde auch die Lassnitzbrücke zwischen Gussendorf und Lassenberg bei Wettmannstätten als 142 m lange und 14,5 m hohe Stahlbetonbrücke neu errichtet und am 29. August 2008 für den Verkehr geöffnet.[4]

Quellenangabe: Die Seite "Wettmannstätten.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 13. März 2010 19:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Wettmannstätten Stanz bei Landeck
Historisches Wettmannstätten Treubach
Historisches Wettmannstätten
Historisches Wettmannstätten Going am Wilden Kaiser
Historisches Wettmannstätten Wolfsbach
Historisches Wettmannstätten Sankt Josef (Weststeiermark)
Historisches Wettmannstätten Trins
Historisches Wettmannstätten
Historisches Wettmannstätten Kirchberg am Wechsel


Wettmannstätten.Geografie.

Wettmannstätten liegt in der Weststeiermark.Katastralgemeinden sind Lassenberg, Schönaich, Weniggleinz, Wettmannstätten, Wohlsdorf und Zehndorf.

Quellenangabe: Die Seite "Wettmannstätten.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 13. März 2010 19:24 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Lassenberg, Schönaich, Weniggleinz, Wettmannstätten, Wohlsdorf, Zehndorf,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Amtmannlipp, Deckerhans, Eibl, Fastbauer, Forst, Forstjagl, Glent, Höfern, Holzmann, Kobald, Koschnegg, Lagersiedlung, Luckenjörgl, Moarhiasl, Müllerwirt, Muhri, Salmann, Schmidt, Seppbauer, Setzbauer, Zensmühle,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Lassenberg,
Schönaich,
Weniggleinz,
Wettmannstätten,
Wohlsdorf,
Zehndorf,