historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Stadtschlaining Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Stadtschlaining Zell am See
Historisches Stadtschlaining Voitsberg
Historisches Stadtschlaining Ebreichsdorf
Historisches Stadtschlaining Neusiedl am See
Historisches Stadtschlaining Lambach

Geschichte Stadtschlaining Kematen am Innbach
Geschichte Stadtschlaining
Geschichte Stadtschlaining Aug-Radisch
Geschichte Stadtschlaining Zurndorf
Geschichte Stadtschlaining Pilsbach
Geschichte Stadtschlaining Hannersdorf
Geschichte Stadtschlaining Neuhofen an der Ybbs
Geschichte Stadtschlaining Walchsee
Geschichte Stadtschlaining Greinbach
Geschichte Stadtschlaining Kraubath an der Mur
Geschichte Stadtschlaining
Geschichte Stadtschlaining Moosdorf
Geschichte Stadtschlaining Oberdorf im Burgenland
Geschichte Stadtschlaining Merkendorf
Geschichte Stadtschlaining Pinsdorf
Geschichte Stadtschlaining Ardning
Geschichte Stadtschlaining Winklern
Geschichte Stadtschlaining Schattendorf
Geschichte Stadtschlaining Hieflau
Geschichte Stadtschlaining Ober-Grafendorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Altschlaining
Burg Schlaining
Dornau
Drumling
Gieberling(Karlshof)
Goberling
Neumarkt im Tauchental
Schönau
Stadtschlaining


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Stadtschlaining.Geschichte.

Die im 12./13. Jahrhundert erbaute Burg Schlaining lag an einer strategisch wichtigen nord-südlich verlaufenden Mautstrasse. Sie wird im Jahre 1441 von Kaiser Friedrich III. an den Söldnerführer Andreas Baumkircher verpfändet, der sie 1461 samt der Herrschaft in seinen Besitz übernimmt, zu einer starken Festungsanlage ausbaut und Stadtschlaining als bürgerliche Siedlung gründet. Nach einer Fehde mit Kaiser Friedrich III. wird Baumkircher 1471 hingerichtet. Nach dem Aussterben der Baumkirchers fällt sie ab 1544 der ungarischen Magnatenfamile Batthyány zu. Bei der zweiten Türkenbelagerung von 1683 schloss sich Christoph Batthány den Belagerern an. Dies brachte den Batthánys nach der türkischen Niederlage einen ungeheuren Machtverlust ein. Die Burg Schlaining verlor somit an Bedeutung. Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Városszalóna verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes). Stadtgemeinde ist Stadtschlaining seit 1991 (durch VO 80).Seit 1988 befindet sich das European University Center for Peace Studies in der Stadt.

Quellenangabe: Die Seite "Stadtschlaining.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 5. Februar 2010 14:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Stadtschlaining
Historisches Stadtschlaining
Historisches Stadtschlaining
Historisches Stadtschlaining Hart-Purgstall
Historisches Stadtschlaining Kirchberg am Walde
Historisches Stadtschlaining Wernberg
Historisches Stadtschlaining
Historisches Stadtschlaining Gratwein
Historisches Stadtschlaining Trofaiach


Stadtschlaining.Geografie.

Die Stadt liegt im Südburgenland am westlichen Abfall des Günser Gebirges. Die Ortsteile der Stadtgemeinde sind Altschlaining, Drumling, Goberling, Neumarkt im Tauchental und Stadtschlaining.

Quellenangabe: Die Seite "Stadtschlaining.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 5. Februar 2010 14:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Altschlaining, Drumling, Goberling, Neumarkt im Tauchental, Stadtschlaining,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Altschlaining, Burg Schlaining, Dornau, Drumling, Gieberling(Karlshof), Goberling, Neumarkt im Tauchental, Schönau, Stadtschlaining,
Straßen im Gemeindegebiet
Altschlaining,
Am Ziegelofen,
Badweg,
Basteigasse,
Baumkircher Gasse,
Baumschulgasse,
Berggasse,
Drumling,
Feldgasse,
Goberling,
Großpetersdorfer Straße,
Hauptplatz,
Hofgartengasse,
Kirchenplatz,
Klinger Gasse,
Klosterberg,
Kreuzweg,
Lange Gasse,
Majalusweg,
Neumarkt im Tauchental,
Neustifter Straße,
Obere Heide,
Oberwarter Straße,
Rochusplatz,
Schanzgasse,
Schulgasse,
Schönau,
Schönauweg,
Stiller Graben,
Vorstadtgasse,
Wuderlandgasse,
Zur Kapelle,

Orte in der Gemeinde
Altschlaining,
Drumling,
Goberling,
Neumarkt im Tauchental,
Stadtschlaining,