historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Scharnstein Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Scharnstein Pregarten
Historisches Scharnstein Salzburg
Historisches Scharnstein Neusiedl am See
Historisches Scharnstein Rohrbach
Historisches Scharnstein Silz

Geschichte Scharnstein
Geschichte Scharnstein Sulmeck-Greith
Geschichte Scharnstein Jaidhof
Geschichte Scharnstein Schwendt
Geschichte Scharnstein Paudorf
Geschichte Scharnstein Sallingberg
Geschichte Scharnstein
Geschichte Scharnstein Gai
Geschichte Scharnstein Hofkirchen bei Hartberg
Geschichte Scharnstein
Geschichte Scharnstein Berg im Drautal
Geschichte Scharnstein Tadten
Geschichte Scharnstein Sankt Lorenz
Geschichte Scharnstein
Geschichte Scharnstein Labuch
Geschichte Scharnstein Mank
Geschichte Scharnstein Ebenau
Geschichte Scharnstein
Geschichte Scharnstein Brunn an der Wild
Geschichte Scharnstein Yspertal

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bäckerberg
Bauernreith
Baumgarten
Beim Bach
Bühel
Bühelbauer
Dorf
Fischerbühel
Flugfeld Scharnstein
Forst
Greisen
Gries
Hacklberg
Haid
Halsgraben
Hauergraben
Herndlberg
Herrnberg
Hinterbuchegg
Hochbuchegg
Hölzl
Hofbauer
Im Fleck
In der Au
In der Thann
Landsberg
Laßelbauer
Lehner
Matzing
Mayrhof
Mühldorf
Platz
Rathberg
Rehkogel
Scharnstein
Schloss Scharnstein
Schrattenau
Spielangerthal
Stoiberau
Tießenbach
Traxenbichl
Viechtwang
Vordere Salmhütte
Wolmleiten


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Scharnstein.Geschichte.

Die Grafen von Rebgau begannen um 1120 mit dem Bau der Burg Scharnstein. 1204 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung.Im Jahr 1538 brannte die Burg aus Fahrlässigkeit ab. Johann Fernberger verwendete das Geld nicht für den Wiederaufbau der Burg, sondern für den Bau des Pfleghauses (Schafferleithen). 1584 erwarben die Jörger die Herrschaft Scharnstein und errichteten ein mächtiges Schlossgebäude neben dem bereits bestehenden Pfleghaus und gründeten auch die ersten Sensenhämmer an der Alm.Die Herrschaft Scharnstein unterstand ab 1625 dem Stift Kremsmünster. Während der Napoleonischen Kriege wurde die Region mehrfach von französischen Truppen besetzt, blieb aber immer ein Teil des Landes Österreich ob der Enns. Ab 1848 hiess die Gemeinde Viechtwang.Noch im 19. Jahrhundert war Scharnstein die grösste Sensenproduktionsstätte der Monarchie. 700 Beschäftigte erzeugten täglich 4.000 Sensen und 5.000 Sicheln.Um die schwer arbeitende Bevölkerung zu versorgen, entstand ein besonderes Gebäck. Von einem unbekannten Bäckermeister wurde der nur im Almtal bekannte Zwieballen entwickelt. Sein Name geht auf ein altes Mass der Sensenschmiede zurück: zwei Handballen. Den Zwieballen gibt es nur im Almtal.Im Jahre 1901 wurde die Almtalbahn von Wels nach Grünau im Almtal fertiggestellt, und somit war Scharnstein über den Schienenverkehr erreichbar geworden.Seit 1918 gehört Scharnstein zum Bundesland Oberösterreich. 1932 wurde Scharnstein zum Ort erhoben. Im Jahr 1976 wurde der Gemeindename wieder auf Scharnstein geändert.Das Jahr 1987 brachte das Ende der 400 Jahre währenden Scharnsteiner Sensenerzeugung.[1]

Quellenangabe: Die Seite "Scharnstein.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. Februar 2010 19:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Scharnstein.Wirtschaft und Infrastruktur.

ist eine Marktgemeinde in Oberösterreich im Bezirk Gmunden im Traunviertel mit 4.757 Einwohnern. Der zuständige Gerichtsbezirk ist Gmunden.

Quellenangabe: Die Seite "Scharnstein.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. Februar 2010 19:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Scharnstein Kolsass
Historisches Scharnstein
Historisches Scharnstein Itter
Historisches Scharnstein Hohenau an der Raab
Historisches Scharnstein
Historisches Scharnstein Steindorf am Ossiacher See
Historisches Scharnstein Weingraben
Historisches Scharnstein Eichberg
Historisches Scharnstein Kalsdorf bei Graz

Scharnstein.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

Ruine Scharnstein: Die Burg wurde in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet. Sie bestand einst aus einem Turmvorwerk, einer Vorburg, einem grossen Vorratsgewölbe sowie einer Hauptburg mit Palas, Kapelle und Bergfried.

Quellenangabe: Die Seite "Scharnstein.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. Februar 2010 19:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Scharnstein.Geografie.

Scharnstein liegt auf 488 m Höhe im Traunviertel im Herzen des Almtals. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 9,1 km, von West nach Ost 10,5 km. Die Gesamtfläche beträgt 47,8 km². 54,8 % der Fläche sind bewaldet, 36 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

Quellenangabe: Die Seite "Scharnstein.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. Februar 2010 19:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Dorf, Mühldorf, Scharnstein, Viechtwang,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bäckerberg, Bauernreith, Baumgarten, Beim Bach, Bühel, Bühelbauer, Dorf, Fischerbühel, Flugfeld Scharnstein, Forst, Greisen, Gries, Hacklberg, Haid, Halsgraben, Hauergraben, Herndlberg, Herrnberg, Hinterbuchegg, Hochbuchegg, Hölzl, Hofbauer, Im Fleck, In der Au, In der Thann, Landsberg, Laßelbauer, Lehner, Matzing, Mayrhof, Mühldorf, Platz, Rathberg, Rehkogel, Scharnstein, Schloss Scharnstein, Schrattenau, Spielangerthal, Stoiberau, Tießenbach, Traxenbichl, Viechtwang, Vordere Salmhütte, Wolmleiten,
Straßen im Gemeindegebiet
Almegg,
Almseestraße,
Altenheimstraße,
Am Kronabeth,
Badstraße,
Bahnhofstraße,
Bahnweg,
Bartwinkel,
Baumgarten,
Beim Bach,
Birihub,
Brandstatt,
Brauhofstraße,
Bruckmühle,
Burgweg,
Bäckerberg,
Dorfbühel,
Felderweg,
Fischerbühel,
Flößerstraße,
Gartenstraße,
Grubbachstraße,
Hackerschmiedstraße,
Hacklberg,
Haidfeld,
Haidholz,
Halsgraben,
Hamberg,
Hauergraben,
Hauptstraße,
Herrnberg,
Hochbuchegg,
Hofwiese,
Im Feld,
Im Forst,
In der Au,
In der Haid,
In der Lahn,
In der Thann,
Jörgerstraße,
Kapellenweg,
Kellerstraße,
Kirchenplatz,
Lehenleiten,
Lehenstraße,
Liesenwaldstraße,
Lindenweg,
Lärchenweg,
Mangerweg,
Matzing,
Mayrhofstraße,
Museumstraße,
Mühldorf,
Nagelschmiedstraße,
Neu-Scharnstein,
Neu-Viechtwang,
Obergraben,
Obersperr,
Pfarrerberg,
Promenade,
Rathberg,
Rebgau Straße,
Redtenbacherstraße,
Schaumburgweg,
Schindlau,
Schlehbühel,
Schloßberg,
Schloßhaide,
Schraubenhausstraße,
Schönau,
Siebenbürgerstraße,
Sperrwald,
Sportplatzstraße,
Stoiberau,
Tießenbach,
Trambachweg,
Traxenbichl,
Untersperr,
Viechtwang,
Wagau,
Waldweg,
Welserstraße,
Wieseck,
Wiesenweg,
Zu Brunn,

Orte in der Gemeinde
Dorf,
Mühldorf,
Scharnstein,
Viechtwang,