historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Korneuburg
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Stockerau
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Horn
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Bregenz

Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Bad Hofgastein
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Haigermoos
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Sankt Oswald bei Freistadt
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Lebring-Sankt Margarethen
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Nebelberg
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Flattach
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld St. Johann in Tirol
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Altschwendt
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Gerlos
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Kapelln
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Klagenfurt 8.Bezirk Villacher Vorstadt
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Eisgarn
Geschichte Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Sankt Nikola an der Donau

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Almgasthof Ebner
Berger
Egger
Fötscher
Gmeiner
Gruber
Guggumoar
Hartsteinwerke Preg
Hütgraben
Kniebeiß
Leibminggraben
Lenzmoar
Oberbirker
Obere Vorderleitenhütte
Ritzenbacher
Rossegger
Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Schlaffer
Unterbirker
Untere Vorderleitenhütte


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Geschichte.

Das Murtal war bereits zur Römerzeit eine wichtige Verkehrsroute. Daher wurden auch auf dem Gemeindegebiet von Sankt Lorenzen römerzeitliche Gegenstände gefunden. Hervorzuheben ist ein grösserer Silbermünzenfund aus der Zeit der Soldatenkaiser (Münzen von 222 bis 268 n. Chr.), der 1837 bei Bauarbeiten im Preggraben gefunden wurde. (Leistach) in einer Urkunde aus dem Jahr 1047. Die Geschicke des Gebietes wurden über Jahrhunderte von den beiden Klöstern Admont und Seckau bestimmt.Ab dem späten 19. Jahrhundert wurden Sauerbrunnquellen genutzt. Die Anlagen verfielen jedoch nach dem Zweiten Weltkrieg.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 20:58 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Wirtschaft und Infrastruktur.

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 32 Arbeitsstätten mit 230 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 231 Auspendler und 153 Einpendler. Es gibt 56 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 29 im Haupterwerb), die zusammen 4.869 ha bewirtschaften (1999).Von wirtschaftlicher Bedeutung sind die Hartsteinwerke in Preg und der Betrieb der Kies-UnionIn der Gemeinde gibt es einen Kindergarten und eine Volksschule.Die Verkehrserschliessung erfolgt über die Landesstrasse 553. Die Schnellstrasse 36 verläuft direkt nördlich des Gemeindegebietes. Im Gemeindegebiet liegt auch der Bahnhof Fentsch-St. Lorenzen an der Südbahn.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 20:58 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Prutz
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Puchkirchen am Trattberg
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Seibersdorf
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Maierdorf
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Navis
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld
Historisches Sankt Lorenzen bei Knittelfeld Pill


Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Geografie.Geografische Lage.

Sankt Lorenzen liegt im Murtal rund 6 km nordöstlich von Knittelfeld. Das Gemeindegebiet liegt rechts der Mur, die im Talboden über weite Strecken die Gemeindegrenze bildet, und zieht sich entlang des Preggrabens auf die Hänge der Gleinalpe.Nachbargemeinden sind, beginnend im Norden im Uhrzeigersinn: Sankt Marein bei Knittelfeld, Feistritz bei Knittelfeld, Kraubath an der Mur, Sankt Stefan ob Leoben, Rachau und Sankt Margarethen bei Knittelfeld.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Lorenzen bei Knittelfeld.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. März 2010 20:58 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Fötschach, Gottsbach, Leistach, Pichl, Preg, Preggraben, Ritzendorf, Sankt Benedikten, Sankt Lorenzen bei Knittelfeld, Schütt, Untermur,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Almgasthof Ebner, Berger, Egger, Fötscher, Gmeiner, Gruber, Guggumoar, Hartsteinwerke Preg, Hütgraben, Kniebeiß, Leibminggraben, Lenzmoar, Oberbirker, Obere Vorderleitenhütte, Ritzenbacher, Rossegger, Sankt Lorenzen bei Knittelfeld, Schlaffer, Unterbirker, Untere Vorderleitenhütte,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Fötschach,
Gottsbach,
Leistach,
Pichl,
Preg,
Preggraben,
Ritzendorf,
Sankt Benedikten,
Sankt Lorenzen bei Knittelfeld,
Schütt,
Untermur,