historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Altmünster Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Altmünster Rohrbach
Historisches Altmünster Rohrbach
Historisches Altmünster Peuerbach
Historisches Altmünster
Historisches Altmünster Lienz

Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster Asparn an der Zaya
Geschichte Altmünster Weitensfeld im Gurktal
Geschichte Altmünster Oberndorf bei Schwanenstadt
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster Ober-Grafendorf
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster Tyrnau
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster Gerersdorf
Geschichte Altmünster Stall
Geschichte Altmünster Halltal
Geschichte Altmünster Stainztal
Geschichte Altmünster
Geschichte Altmünster Ehenbichl
Geschichte Altmünster Plainfeld
Geschichte Altmünster Buchkirchen
Geschichte Altmünster Ragnitz

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Aurachberg
Axlau
Berndlberg
Brettermoos
Buchschacher
Dambach
Dentling
Dremlleiten
Eben
Eben
Eben-Zerstreute Häuser
Ebenzweier
Eck
Egger
Fallering
Feichten
Fellnering
Ferienhof International
Gmundnerberg
Gmundnerberghaus
Gottshaus
Grasberg
Großalm
Grub
Häusern
Hagenmann
Hahnwirt
Herbstau
Hessenberg
Hinterkogl
Hochlecken
Hollereck
Horn
Ifang
Igelbichl
Igling
Im Feld
Im Hof
In Feichta
Kaltenbach
Kienesweg
Klause
Kleinaurachberg
Kling
Kößlhalt
Koglbauer
Kreithbauer
Landeskrankenhaus Gmundnerberg
Mehlgraben
Meindl
Miedlhof
Moos
Mühlbach
Nachdemsee
Neukirchen
Oed
Öhlberg
Örach
Ofner
Pamering
Pamesberg
Peißing
Pesendorf
Pfannstieleck
Pichlhof
Pühret
Rainwies
Reindlmühl
Reith
Resching
Reschmoos
Rottenstein
Rumpling
Scheckenberg
Scherhaufenwies
Schindlmaiß
Schloss Ebenzweier
Schloss Traunsee
Semmelhof
SOS-Kindersorf
Spielbergstüberl
Staudach
Straß
Taufel
Taxlach
Traweg
Utzen
Viechtau
Vorderkogl
Wasserfeldsiedlung
Weberberg
Weberstorf
Windlegern
Wolfsgrub
Zaun


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Altmünster.Geschichte.

Als geschichtlich gesichert gilt, dass der Raum Altmünster kontinuierlich seit der Bronzezeit besiedelt ist. Dies beweisen verschiedene Funde im Bereich des Brennbühls (Schotterterrasse am Fusse des Gmundnerberges, die Pfahlbaureste im Bereich des Gmundner Strandbades und ein römischer Grabstein, der in der Pfarrkirche zu sehen ist.)Nach der Volkszugehörigkeit dürfte es sich zuerst um Illyrer, dann aber Kelten und Römer gehandelt haben. Die bayrische Landnahme (Anfang 8. Jhd) ist durch die urkundliche Erwähnung der Abtei Trunseo (Schenkungsurkunde aus dem Jahre 909 n. Chr.), durch den Turm der Pfarrkirche, einen romanischen Taufstein in der Pfarrkirche selbst und durch einige alte Hausnamen gesichert.Altmünster wird erstmals im Jahr 909 als Standort eines "monasterium" namens "Trunseio" erwähnt. Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt.Mittelalter und Neuzeit bis zum Jahre 1849 sind gekennzeichnet durch die Grundherrschaften. Münster (so die alte Bezeichnung) war politisch weitgehend auf die Herrschaft Ort und kirchlich auf Pfarre Altmünster ausgerichtet.Altmünster ist seit 1850 selbständige Gemeinde, die damals 4000 Einwohner zählte. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs. Am 9. Juni 1952 erfolgte die Erhebung zur Marktgemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Altmünster.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 14:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Altmünster Breitenfeld am Tannenriegel
Historisches Altmünster Sankt Johann im Pongau
Historisches Altmünster Sitzendorf an der Schmida
Historisches Altmünster Wernberg
Historisches Altmünster Katzelsdorf
Historisches Altmünster Laterns
Historisches Altmünster Klagenfurt 13.Bezirk Viktring
Historisches Altmünster Michelhausen
Historisches Altmünster Kemeten


Altmünster.Geografie.

Altmünster liegt auf 442 m Höhe (Ort) im nördlichen Salzkammergut und gehört traditionell zum Traunviertel. Sie reicht von der westlichen Gipfelregion des Höllengebirges (Hochlecken und Brunnkogel, 1708 m) bis zum Gmundner Strandbad (Seehöhe 422 m). Der westliche Gemeindeteil hat Mittelgebirgscharakter und grenzt an die östlichen Gemeinden des Attersees. Der Hauptort Altmünster liegt direkt am Traunsee. Die beiden grössten Ortschaften Neukirchen und Reindlmühl liegen im Aurachtal, oberhalb des Traunsees erstreckt sich eine ausgedehnte Wiesenlandschaft bis zu den waldreichen Erhebungen im Hinterland (Gmundnerberg, Grasberg, Richtberg). Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 14,2 km, von West nach Ost 11,5k m. Die Gesamtfläche beträgt 79 km². 48,1 % der Fläche sind bewaldet, 35,4 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind: Altmünster, Eben, Ebenzweier, Eck, Gmundnerberg, Grasberg, Mühlbach, Nachdemsee, Neukirchen, Reindlmühl.

Quellenangabe: Die Seite "Altmünster.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 14:57 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Altmünster, Eben, Ebenzweier, Eck, Gmundnerberg, Grasberg, Mühlbach, Nachdemsee, Neukirchen, Reindlmühl,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Aurachberg, Axlau, Berndlberg, Brettermoos, Buchschacher, Dambach, Dentling, Dremlleiten, Eben, Eben, Eben-Zerstreute Häuser, Ebenzweier, Eck, Egger, Fallering, Feichten, Fellnering, Ferienhof International, Gmundnerberg, Gmundnerberghaus, Gottshaus, Grasberg, Großalm, Grub, Häusern, Hagenmann, Hahnwirt, Herbstau, Hessenberg, Hinterkogl, Hochlecken, Hollereck, Horn, Ifang, Igelbichl, Igling, Im Feld, Im Hof, In Feichta, Kaltenbach, Kienesweg, Klause, Kleinaurachberg, Kling, Kößlhalt, Koglbauer, Kreithbauer, Landeskrankenhaus Gmundnerberg, Mehlgraben, Meindl, Miedlhof, Moos, Mühlbach, Nachdemsee, Neukirchen, Oed, Öhlberg, Örach, Ofner, Pamering, Pamesberg, Peißing, Pesendorf, Pfannstieleck, Pichlhof, Pühret, Rainwies, Reindlmühl, Reith, Resching, Reschmoos, Rottenstein, Rumpling, Scheckenberg, Scherhaufenwies, Schindlmaiß, Schloss Ebenzweier, Schloss Traunsee, Semmelhof, SOS-Kindersorf, Spielbergstüberl, Staudach, Straß, Taufel, Taxlach, Traweg, Utzen, Viechtau, Vorderkogl, Wasserfeldsiedlung, Weberberg, Weberstorf, Windlegern, Wolfsgrub, Zaun,
Straßen im Gemeindegebiet
Abteistraße,
Ackerweg,
Adelsberg,
Alte Siedlung,
Altmünster,
Am Anger,
Am Huemerhof,
Am Nußbaumhof,
Am Schloßwald,
Am Teich,
Am Wiesenhof,
Amtmannstraße,
Auf der Edt,
Aurachberg,
Aurachmühl,
Aurachtalstraße,
Axlau,
Bahnhofstraße,
Bergweg,
Blasserweg,
Brennbichlstraße,
Bretterau,
Brunnweg,
Buchbergstraße,
Buchmoserweg,
Dambach,
Dauerbach,
Dentling,
Don-Alfonso-Weg,
Dr. Hans Gerig-Straße,
Dürenerstraße,
Eben,
Ebenzweierstraße,
Eck,
Feichta,
Feldstraße,
Finsterau,
Fischerweg,
Franz-Schubert-Straße,
Frühlingsbachweg,
Fröhlichweg,
Georgstraße,
Gföllnerstraße,
Gmundnerberg,
Gmundnerstraße,
Grasberg,
Greimlbachweg,
Greimlhofstraße,
Großalm,
Großalmstraße,
Gütlweg,
Hackermillerstraße,
Hamberg,
Harstubenweg,
Hasenau,
Hatschekstraße,
Hauptstraße,
Heckenweg,
Herbstau,
Hessenberg,
Hochholz,
Hofstattstraße,
Hofweg,
Hollehnerweg,
Hornstraße,
Iglbichl,
Im Dörfl,
Im Feld,
Im Hocheck,
In der Grub,
In der Point,
In der Schlipfing,
In der Wies,
Johanesen,
Johnstraße,
K.A.Schaeferstraße,
Kalvarienberg,
Kalvarienbergweg,
Kapellenweg,
Kinderdorfstraße,
Kleinseeholzweg,
Knieweg,
Kollmannsberg,
Kuchlbachweg,
Kößlhalt,
Kößlleitenweg,
Leisterstraße,
Lindenstraße,
Mairwiesweg,
Maria-Theresia-Straße,
Marktstraße,
Maximilianstraße,
Mühlbach,
Mühlbacherweg,
Münsterstraße,
Nachdemsee,
Neukirchen,
Niederaustraße,
Pamesberg,
Paulistraße,
Pensionatstraße,
Pfannstieleck,
Pichlhofstraße,
Pinsdorfberg,
Pühret,
Quellenweg,
Raiffeisenstraße,
Redtweg,
Reindlmühl,
Reisenbichlerweg,
Richard-Wagner-Straße,
Richtberg,
Robert-Stolz-Straße,
Römerstraße,
Schillering,
Schloßholzweg,
Schmiedweg,
Schneidermannweg,
Schustergrabenweg,
Schwarzenbach,
Schützenleitenweg,
Seebadstraße,
Seeholz,
Sepp-Moser-Weg,
Simetstraße,
Sommerholz,
Stadlholz,
Staudachstraße,
Stücklbachstraße,
Tagwerkerstraße,
Tannachweg,
Tannenweg,
Teichweg,
Teichwiesweg,
Tirolerwiese,
Trariesenweg,
Viechtau,
Waldweg,
Weitmoos,
Wessenaurach,
Wieshäuslweg,
Winkl,
Württembergstraße,
Zöhrergraben,

Orte in der Gemeinde
Altmünster,
Eben,
Ebenzweier,
Eck,
Gmundnerberg,
Grasberg,
Mühlbach,
Nachdemsee,
Neukirchen,
Reindlmühl,