historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Kefermarkt Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Kefermarkt Grieskirchen
Historisches Kefermarkt Braunau am Inn
Historisches Kefermarkt Mistelbach
Historisches Kefermarkt Wolfsberg
Historisches Kefermarkt Wien Liesing

Geschichte Kefermarkt Hinterhornbach
Geschichte Kefermarkt Schrattenberg
Geschichte Kefermarkt Egg
Geschichte Kefermarkt Kolsassberg
Geschichte Kefermarkt Mariasdorf
Geschichte Kefermarkt Sankt Wolfgang-Kienberg
Geschichte Kefermarkt Sankt Oswald bei Haslach
Geschichte Kefermarkt Viktorsberg
Geschichte Kefermarkt Irdning
Geschichte Kefermarkt Tux
Geschichte Kefermarkt
Geschichte Kefermarkt Nickelsdorf
Geschichte Kefermarkt Gallspach
Geschichte Kefermarkt Frankenfels
Geschichte Kefermarkt Hennersdorf
Geschichte Kefermarkt
Geschichte Kefermarkt Gmunden
Geschichte Kefermarkt Kirchberg am Wagram
Geschichte Kefermarkt Ebreichsdorf
Geschichte Kefermarkt Eggelsberg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Aumühle
Dörfl
Freidorf
Galgenau
Gratzer
Grübl
Gschwandl
Gsteinet
Harterleiten
Kefermarkt
Klammühle
Krumpmühle
Lest
Lest-Süd
Mairhofer
Miesenberg
Neudörfl
Parzer
Pernau
Pieberhof
Pührmühle
Radberg
Schloss Weinberg
Stadler
Wagrein
Weinberg
Wittinghof


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Kefermarkt.Geschichte.

Im 12. Jahrhundert gehörte das Gebiet und die Herrschaft von Weinberg zur Herrschaft Freistadt. Später wurde es von Freistadt losgelöst und die ersten Inhaber des landesfürstlichen Lehens waren die Piper von den Weinperge. Ab 1369 ist das Geschlecht der Zelkinger der Besitzer des Lehens. Im späten 15. Jahrhundert wurde von Christoph von Zelking die Herrschaft vergrössert, eine Kirche in Kefermarkt gebaut und das Dorf am 17. September 1479 zum Markt erhoben. Vor diesem Zeitpunkt wurde Kefermarkt als Dorf am Weinperg oder Chefferndorf bezeichnet, mit der Urkunde wurde der heutige Name angenommen. Durch diese Markterhebung durfte Kefermarkt alljährlich am 3. August einen Jahrmarkt abhalten.Die älteste Beschreibung des Marktes ist aus dem Jahr 1526 erhalten, damals umfasste der Ort 15 Häuser. Die Zahl der Häuser stieg bis 1626 auf 27 an. Die Siedlung ist seit jeher eng mit Schloss Weinberg verbunden.Im Zuge der Gegenreformation und des oberösterreichischen Bauernkriegs im Jahr 1626 musste der Protestantische Wilhelm vom Zelking Schloss Weinberg verlassen und zog sich auf seine Burg in Zelking-Matzleinsdorf (Niederösterreich) zurück. Dessen Vetter Christoph von Thürheim zu Bibrachzell kaufte Schloss Weinberg um 210.000 Gulden und 1200 Reichstaler. Im Jahr 1961 starb mit Ludwig Goswin von Thürheim das Geschlecht der Thürheimer aus.Mit dem Bau der Summerauer Bahn erhielt Kefermarkt einen Bahnanschluss. Seit dem 20. Dezember 1873 ist Kefermarkt mit der Landeshauptstadt Linz eisenbahnmässig verbunden. Der Bahnhof, der heute von den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) betrieben wird, befindet sich auf Grund der geografischen Gegebenheiten, südlich des Marktzentrums in der Talsenke.Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum Gau Oberdonau. Nach 1945 war Kefermarkt in der sowjetischen Besatzungszone, die bis 1955 bestand.

Quellenangabe: Die Seite "Kefermarkt.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 5. März 2010 16:07 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Kefermarkt.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

Kefermarkt liegt an der Summerauerbahn, es gibt Direktverbindungen nach Linz, Salzburg und ÄŒeské BudÄ›jovice. Weiters bestehen Busverbindungen in andere Orte des Bezirkes Freistadt, sowie nach Linz. Die Mühlviertler Strasse (B310) führt im Bereich Pernau-Lest-Galgenau durch das Gemeindegebiet.

Quellenangabe: Die Seite "Kefermarkt.Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 5. März 2010 16:07 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Kefermarkt Georgsberg
Historisches Kefermarkt
Historisches Kefermarkt Zederhaus
Historisches Kefermarkt
Historisches Kefermarkt
Historisches Kefermarkt Baldramsdorf
Historisches Kefermarkt Salzburg Neustadt
Historisches Kefermarkt
Historisches Kefermarkt Leopoldsdorf im Marchfelde


Kefermarkt.Geografie.

Kefermarkt liegt auf 516 m Höhe im Mühlviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,4 km und von West nach Ost 8,9 km. Die Gesamtfläche beträgt 27,8 km². 7,6 % der Fläche sind bewaldet und 18,5 % der Fläche landwirtschaftlich genutzt.

Quellenangabe: Die Seite "Kefermarkt.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 5. März 2010 16:07 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Albingdorf, Dörfl, Freidorf, Galgenau, Harterleiten, Kefermarkt, Lest, Miesenberg, Pernau, Wagrein, Weinberg, Wittinghof,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Aumühle, Dörfl, Freidorf, Galgenau, Gratzer, Grübl, Gschwandl, Gsteinet, Harterleiten, Kefermarkt, Klammühle, Krumpmühle, Lest, Lest-Süd, Mairhofer, Miesenberg, Neudörfl, Parzer, Pernau, Pieberhof, Pührmühle, Radberg, Schloss Weinberg, Stadler, Wagrein, Weinberg, Wittinghof,
Straßen im Gemeindegebiet
Aistfeld,
Albingdorf,
Am Bahnhof,
Dörfl,
Flanitztal,
Freidorf,
Galgenau,
Harterleiten,
Im Tal,
Kirchenfeld,
Lehen,
Lest,
Miesenberg,
Neudörfl,
Oberer Markt,
Pernau,
Schloßberg,
Schulgasse,
Schulstraße,
Sonnenhang,
Unterer Markt,
Wagrein,
Weinberg,
Wittinghof,

Orte in der Gemeinde
Albingdorf,
Dörfl,
Freidorf,
Galgenau,
Harterleiten,
Kefermarkt,
Lest,
Miesenberg,
Pernau,
Wagrein,
Weinberg,
Wittinghof,