historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Tragöß Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Tragöß
Historisches Tragöß Frohnleiten
Historisches Tragöß Eferding
Historisches Tragöß Leoben
Historisches Tragöß Bruck an der Mur

Geschichte Tragöß Kematen am Innbach
Geschichte Tragöß
Geschichte Tragöß Aug-Radisch
Geschichte Tragöß Zurndorf
Geschichte Tragöß Pilsbach
Geschichte Tragöß Hannersdorf
Geschichte Tragöß Neuhofen an der Ybbs
Geschichte Tragöß Walchsee
Geschichte Tragöß Greinbach
Geschichte Tragöß Kraubath an der Mur
Geschichte Tragöß
Geschichte Tragöß Moosdorf
Geschichte Tragöß Oberdorf im Burgenland
Geschichte Tragöß Merkendorf
Geschichte Tragöß Pinsdorf
Geschichte Tragöß Ardning
Geschichte Tragöß Winklern
Geschichte Tragöß Schattendorf
Geschichte Tragöß Hieflau
Geschichte Tragöß Ober-Grafendorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Androthalm
Annerlbauer
Bärnsbodenalm
Emmerstorfer
Ferienheim Pfarreralm
Foken
Glimitzer
Haring
Haringgraben
Hörndlalm
Hötzer
Hold
Jassing
Jollinger
Keglangerjagdhütte
Klachler
Kleinrötz
Kogler
Krempl
Krug
Kulmalm
Kusser
Lahner
Lamingalm
Lindenhof
Lurger
Meistergut
Moser
Neuwaldalm
Niederl
Pfaffingalm
Pfarreralm
Pillsteiner Alm
Planauer
Pölsbacher
Pribitzalm
Rahner
Reisner
Sackwiesenalm
Schattenberg
Seehof
Senkbodenalm
Sonnberg
Sonnschienalm
Sonnschienhütte
Steiner
Union Eisenerz Schihütte
Warnagel
Wassergraf
Wolfgruber


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Tragöss.Geschichte.

Vermutlich war Tragöss bereits von [den [Kelten]] bewohnt. Nach der Völkerwanderung wurde das Gebiet im 6. Jahrhundert durch Slawen besiedelt, die ihre Häuser nicht auf dem Talboden, sondern an den Hängen darüber errichteten. Auch der Name ist vermutlich slawischen Ursprungs: "tre" für drei und "gozd" für Wald; "Dreiwald" bezieht sich möglicherweise auf die drei markanten Gipfel von Trenchtling, Messnerin und Pribitz.Die im 9. Jahrhundert folgenden Bajuwaren und Franken besiedelten dagegen hauptsächlich den Talboden.Zum ersten Mal wird der Ort in einer Urkunde vom 16. Mai 1023 erwähnt, die eine Schenkung des Kaisers Heinrich II. an das Frauenkloster Göss betrifft.1210 wurde Tragöss eine eigene Pfarre. Es handelte sich um eine Lehenspfarre des Stiftes Göss; der Pfarrer war zugleich Verwalter für die Grundherrschaft. Die Konflikte, die sich daraus mit der Bevölkerung häufig ergaben, gipfelten 1493 in der Ermordung des Pfarrers Melchior Lang.1654 erwarb das Stift Göss auch das Landgericht von der Stadt Bruck.Im 17. Jahrhundert wurde Tragöss von der Pest heimgesucht.1816 und 1817 kam es zu schweren Missernten. Um Hilfe zu leisten, besuchte auch Erzherzog Johann das Lamingtal.

Quellenangabe: Die Seite "Tragöss.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 07:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Tragöß
Historisches Tragöß Steinbach an der Steyr
Historisches Tragöß Bruck-Waasen
Historisches Tragöß Klagenfurt 3.Bezirk Innere Stadt
Historisches Tragöß
Historisches Tragöß Bad Sauerbrunn
Historisches Tragöß Uderns
Historisches Tragöß Fontanella
Historisches Tragöß


Tragöss.Geografie.

Tragöss liegt im Tal der Laming, die bei Bruck an der Mur in die Mürz mündet. Bruck an der Mur ist 24 Strassenkilometer entfernt. Tragöss-Oberort liegt am Talschluss; die umgebenden Berge Trenchtling (2.081 m ü. A.), Pribitz (1.579 m ü. A.) und Messnerin (1.835 m ü. A.) gehören zur Hochschwab-Gruppe.

Quellenangabe: Die Seite "Tragöss.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 07:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Oberort, Pichl-Großdorf, Tal, Unterort,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Androthalm, Annerlbauer, Bärnsbodenalm, Emmerstorfer, Ferienheim Pfarreralm, Foken, Glimitzer, Haring, Haringgraben, Hörndlalm, Hötzer, Hold, Jassing, Jollinger, Keglangerjagdhütte, Klachler, Kleinrötz, Kogler, Krempl, Krug, Kulmalm, Kusser, Lahner, Lamingalm, Lindenhof, Lurger, Meistergut, Moser, Neuwaldalm, Niederl, Pfaffingalm, Pfarreralm, Pillsteiner Alm, Planauer, Pölsbacher, Pribitzalm, Rahner, Reisner, Sackwiesenalm, Schattenberg, Seehof, Senkbodenalm, Sonnberg, Sonnschienalm, Sonnschienhütte, Steiner, Union Eisenerz Schihütte, Warnagel, Wassergraf, Wolfgruber,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Oberort,
Pichl-Großdorf,
Tal,
Unterort,