historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Raabs an der Thaya Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Raabs an der Thaya Linz
Historisches Raabs an der Thaya Horn
Historisches Raabs an der Thaya Mauthausen
Historisches Raabs an der Thaya Horn
Historisches Raabs an der Thaya Tamsweg

Geschichte Raabs an der Thaya St. Veit in Defereggen
Geschichte Raabs an der Thaya Schwechat
Geschichte Raabs an der Thaya
Geschichte Raabs an der Thaya Inzersdorf-Getzersdorf
Geschichte Raabs an der Thaya Graz 8.Bezirk Sankt Peter
Geschichte Raabs an der Thaya Pulkau
Geschichte Raabs an der Thaya Mondsee
Geschichte Raabs an der Thaya Purgstall an der Erlauf
Geschichte Raabs an der Thaya Rossatz-Arnsdorf
Geschichte Raabs an der Thaya Bad Vigaun
Geschichte Raabs an der Thaya Aderklaa
Geschichte Raabs an der Thaya Hohenweiler
Geschichte Raabs an der Thaya Ranggen
Geschichte Raabs an der Thaya
Geschichte Raabs an der Thaya Langenstein
Geschichte Raabs an der Thaya St. Anton am Arlberg
Geschichte Raabs an der Thaya Lochau
Geschichte Raabs an der Thaya Peggau
Geschichte Raabs an der Thaya Innsbruck KG Amras
Geschichte Raabs an der Thaya Warth

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Alberndorf
Baumühle
Eibenstein
Gabermühle
Großau
Hadermühle
Hahnmühle
Holzermühle
Klinger-Mausoleum
Koggendorf
Kollmitzdörfl
Lehsteinmühle
Liebnitz
Liebnitzmühle
Lindau
Luden
Meierhof
Modsiedl
Mostbach
Neuriegers
Niklasberg
Nonndorf
Oberndorf bei Raabs
Oberndorf bei Weikertschlag
Oberpfaffendorf
Oberpfinnigsteigmühle
Pommersdorf
Primmersdorf
Raabs an der Thaya
Rabesreith
Reismühle
Reith
Rossa
Ruine Buchenstein
Schaditz
Schloss Primmersdorf
Schloss Raabs
Schulakmühle
Siedlung Linde
Speisendorf
Süßenbach
Trabersdorf
Unterpertholz
Unterpfaffendorf
Unterpfinnigsteigmühle
Valerienau
Waldhaus
Weikertschlag an der Thaya
Wetzles
Wilhelmshof
Zabernreith
Zemmendorf
Ziernreith


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Raabs an der Thaya.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs. Aus Raabs an der Thaya stammen die ersten Burggrafen von Nürnberg (siehe auch Geschichte der Stadt Nürnberg), die Herren und Grafen von Raabs. Im Juni 1260 übergab Königin Margarete die Grafschaft Raabs dem böhmischen Adligen Wok von Rosenberg. Dessen Söhne Heinrich und Witiko († 1277) schenkten am 19. März 1272 mit einer in Rosenberg ausgefertigten Urkunde das Patronatsrecht der Raabser Kirche dem von ihrem Vater gegründeten Kloster Hohenfurt. Am 26. März 1282 übergab Heinrich von Rosenberg mit einer in Wien ausgestellten Urkunde die Herrschaft Raabs dem österreichischen Herzog Albrecht von Habsburg[1].Während des Ersten Weltkrieges bestand in Grossau das Internierungslager Grossau.

Quellenangabe: Die Seite "Raabs an der Thaya.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Raabs an der Thaya.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 121, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 328. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1259. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 42,26 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Raabs an der Thaya.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Raabs an der Thaya
Historisches Raabs an der Thaya Mitterkirchen im Machland
Historisches Raabs an der Thaya Matzen-Raggendorf
Historisches Raabs an der Thaya
Historisches Raabs an der Thaya Mailberg
Historisches Raabs an der Thaya Saifen-Boden
Historisches Raabs an der Thaya Pfunds
Historisches Raabs an der Thaya Aggsbach
Historisches Raabs an der Thaya Ebersdorf

Raabs an der Thaya.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

Oberhalb des Ortes liegt auf einem Felsen die gut erhaltene Burg Raabs an der Thaya. In der Katastralgemeinde Kollmitzdörfl liegen die umfangreichen Ruinen der Burg Kollmitz.

Quellenangabe: Die Seite "Raabs an der Thaya.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Raabs an der Thaya.Geografie.

Raabs an der Thaya liegt im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich. Hier vereinigen sich die beiden Quellflüsse der Thaya, die Deutsche Thaya und die Mährische Thaya. Die Fläche der Stadtgemeinde umfasst 134,65 Quadratkilometer. 27,6 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Alberndorf, Eibenstein, Grossau, Koggendorf, Kollmitzdörfl, Liebnitz, Lindau, Luden, Modsiedl, Mostbach, Neuriegers, Niklasberg, Nonndorf, Oberndorf bei Raabs, Oberndorf bei Weikertschlag, Oberpfaffendorf, Pommersdorf, Primmersdorf, Raabs an der Thaya, Rabesreith, Reith, Rossa, Schaditz, Speisendorf, Süssenbach, Trabersdorf, Unterpertholz, Unterpfaffendorf, Weikertschlag an der Thaya, Wetzles, Wilhelmshof, Zabernreith, Zemmendorf und Ziernreith. Die Schreibweise der heutigen Ortsnamen kann leicht vom Namen der Katastralgemeinde abweichen, wie die Katastralgemeinde Grossau heute auf der Ortstafel Grossau stehen hat.

Quellenangabe: Die Seite "Raabs an der Thaya.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Alberndorf, Eibenstein, Großau, Koggendorf, Kollmitzdörfl, Liebnitz, Lindau, Luden, Modsiedl, Mostbach, Neuriegers, Niklasberg, Nonndorf bei Raabs, Oberndorf bei Raabs, Oberndorf bei Weikertschlag,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Alberndorf, Baumühle, Eibenstein, Gabermühle, Großau, Hadermühle, Hahnmühle, Holzermühle, Klinger-Mausoleum, Koggendorf, Kollmitzdörfl, Lehsteinmühle, Liebnitz, Liebnitzmühle, Lindau, Luden, Meierhof, Modsiedl, Mostbach, Neuriegers, Niklasberg, Nonndorf, Oberndorf bei Raabs, Oberndorf bei Weikertschlag, Oberpfaffendorf, Oberpfinnigsteigmühle, Pommersdorf, Primmersdorf, Raabs an der Thaya, Rabesreith, Reismühle, Reith, Rossa, Ruine Buchenstein, Schaditz, Schloss Primmersdorf, Schloss Raabs, Schulakmühle, Siedlung Linde, Speisendorf, Süßenbach, Trabersdorf, Unterpertholz, Unterpfaffendorf, Unterpfinnigsteigmühle, Valerienau, Waldhaus, Weikertschlag an der Thaya, Wetzles, Wilhelmshof, Zabernreith, Zemmendorf, Ziernreith,
Straßen im Gemeindegebiet
Alberndorf,
An der Stadtmauer,
Anton-Dyk-Straße,
Anton-Gutmann-Straße,
Bahnstraße,
Boos-Waldeck-Weg,
Dr.-Graßl-Straße,
Eduard-Breit-Straße,
Eibenstein,
Franz-Part-Straße,
Grenzgasse,
Großau,
Großauer Straße,
Hamerlingplatz,
Hamerlingstraße,
Hauptplatz,
Hauptstraße (Großau),
Hauptstraße (Raabs an der Thaya),
Höfelweg,
Johann-Weinkopf-Straße,
Karl-Geyer-Weg,
Kirchengasse,
Koggendorf,
Kollmitzdörfl,
Kollmitzsteig,
Liebnitz,
Lindau,
Luden,
Modsiedl,
Modsiedler Steig,
Mostbach,
Neuriegers,
Niklasberg,
Nonndorf bei Raabs,
Oberndorf bei Raabs,
Oberndorf bei Weikertschlag,
Oberpfaffendorf,
Parkstraße,
Pommersdorf,
Postgasse,
Primmersdorf,
Puchheimstraße,
Raabser Straße,
Rabesreith,
Reith,
Reither Straße,
Rennweg,
Rossa,
Rudolf-Mayer-Straße,
Schaditz,
Schießstätte,
Schloßgasse,
Schloßstraße,
Schulstraße,
Schäferei,
Siedlungsweg,
Speisendorf,
Süßenbach,
Thayatalplatz,
Trabersdorf,
Unterpertholz,
Unterpfaffendorf,
Villensteig,
Waldhaus,
Waldviertelweg,
Weikertschlag an der Thaya,
Wetzles,
Wilhelmshof,
Zabernreith,
Zemmendorf,
Ziernreith,

Orte in der Gemeinde
Alberndorf,
Eibenstein,
Großau,
Koggendorf,
Kollmitzdörfl,
Liebnitz,
Lindau,
Luden,
Modsiedl,
Mostbach,
Neuriegers,
Niklasberg,
Nonndorf bei Raabs,
Oberndorf bei Raabs,
Oberndorf bei Weikertschlag,
Oberpfaffendorf,
Pommersdorf,
Primmersdorf,
Raabs an der Thaya,
Rabesreith,
Reith,
Rossa,
Schaditz,
Speisendorf,
Süssenbach,
Trabersdorf,
Unterpertholz,
Unterpfaffendorf,
Weikertschlag an der Thaya,
Wetzles,
Wilhelmshof,
Zabernreith,
Zemmendorf,
Ziernreith,