historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
St. Anton am Arlberg Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches St. Anton am Arlberg Lilienfeld
Historisches St. Anton am Arlberg Scheibbs
Historisches St. Anton am Arlberg Graz 5.Bezirk Gries
Historisches St. Anton am Arlberg Baden
Historisches St. Anton am Arlberg Bregenz

Geschichte St. Anton am Arlberg
Geschichte St. Anton am Arlberg Unterfladnitz
Geschichte St. Anton am Arlberg Triebendorf
Geschichte St. Anton am Arlberg Katzelsdorf
Geschichte St. Anton am Arlberg Neukirchen am Walde
Geschichte St. Anton am Arlberg Nikitsch
Geschichte St. Anton am Arlberg Luftenberg an der Donau
Geschichte St. Anton am Arlberg Aschach an der Donau
Geschichte St. Anton am Arlberg Marhof
Geschichte St. Anton am Arlberg Leogang
Geschichte St. Anton am Arlberg Gattendorf
Geschichte St. Anton am Arlberg Sankt Georgen ob Judenburg
Geschichte St. Anton am Arlberg Stainztal
Geschichte St. Anton am Arlberg
Geschichte St. Anton am Arlberg Innerschwand
Geschichte St. Anton am Arlberg St. Johann im Walde
Geschichte St. Anton am Arlberg
Geschichte St. Anton am Arlberg Klagenfurt 5.Bezirk St.Veiter Vorstadt
Geschichte St. Anton am Arlberg Griffen
Geschichte St. Anton am Arlberg

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bach
Bergstation Galzig
Brandkreuz
Branntweinhütte
Darmstädter Hütte
Fasulhütte
Fischerhütte
Fraschhütte
Gand
Gsör
Gstanshütte
Kartellhütte
Konstanzer Hütte
Lauserhütte
Leutkircherhütte
Maroialpe
Moos
Nasserein
Putzenalpe
Rasthaus Verwall
Rendlalpe
Rodelhütte
Roßfallalpe
Sattelkopfgemeinschaft
Schönverwallhütte
Stadle
St. Anton am Arlberg
St. Christoph am Arlberg
St. Jakob am Arlberg
Tanunalpe
Tobelhütte
Tritschalpe
Verwallalpe
Zaufenlochhütte


Denkmäler: Friedhof hl Jakob in St. Anton am Arlberg
Friedhof St Anton in St. Anton am Arlberg
Katholische Filialkirche, Kaplaneikirche hl Christophorus beim Hospizhotel in St. Anton am Arlberg
Katholische Pfarrkirche hl Antonius Mariahilf in St Anton in St. Anton am Arlberg
Katholische Pfarrkirche hl Jakobus d Ä in St. Anton am Arlberg
Stiegeneckkapelle in St. Anton am Arlberg
Trier-Villa, Skimuseum in St. Anton am Arlberg




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

St. Anton am Arlberg.Geschichte des Ortes.

Die Geschichte des Ortes, erstmalig um 1275 als "Vallis taberna" erwähnt, ist eng mit der Verkehrsentwicklung des Arlbergpasses verknüpft.

Quellenangabe: Die Seite "St. Anton am Arlberg.Geschichte des Ortes." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 25. Februar 2010 07:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


St. Anton am Arlberg.Landwirtschaft.

Die Landwirtschaft ist in der Gemeinde von jeher klein strukturiert und seit vielen Jahren stark rückläufig. Aktuell gibt es noch 41 Nebenerwerbsbetriebe, die zumeist in dem Ortsteil St. Jakob gelegen sind. Auch die Almen (Alpen genannt) werden noch bewirtschaftet. Neben der Rinder- und Schafhaltung werden in den letzten Jahre vermehrt wieder Pferde (Haflinger) gehalten.

Quellenangabe: Die Seite "St. Anton am Arlberg.Landwirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 25. Februar 2010 07:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches St. Anton am Arlberg
Historisches St. Anton am Arlberg Hof am Leithaberge
Historisches St. Anton am Arlberg Neuhofen an der Ybbs
Historisches St. Anton am Arlberg
Historisches St. Anton am Arlberg Viktorsberg
Historisches St. Anton am Arlberg Murau
Historisches St. Anton am Arlberg Retz
Historisches St. Anton am Arlberg Dorf an der Pram
Historisches St. Anton am Arlberg Asperhofen


St. Anton am Arlberg.Geografische Lage.

St. Anton liegt im oberen Teil des Stanzertales im Bundesland Tirol, rund 100 km westlich der Landeshauptstadt Innsbruck, an der Grenze zu Vorarlberg. Die Gemeinde grenzt an zwei Verwaltungsbezirke mit zusammen neun Nachbargemeinden - Kaisers (Bezirk Reutte), Pettneu, Kappl, Ischgl und Galtür (alle Bezirk Landeck) auf Tiroler Seite und Klösterle, Gaschurn, Silbertal und Lech im Vorarlberger Bezirk Bludenz.Mit einer Gemeindefläche von 165 km² ist St. Anton flächenmässig grösser als das Fürstentum Liechtenstein. Zur Gemeinde St. Anton am Arlberg gehören die Ortsteile St. Anton, Nasserein, St. Jakob und St. Christoph am Arlberg. Der "Hausberg" ist der Gampen und der höchstgelegene, mit Aufstiegshilfen erreichbare Punkt ist der Gipfel der Valluga mit 2.811 m ü. A.Der Ort liegt zwischen den Lechtaler Alpen im Norden und der Verwallgruppe im Süden an der Rosanna.

Quellenangabe: Die Seite "St. Anton am Arlberg.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 25. Februar 2010 07:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
St. Anton am Arlberg, St. Jakob am Arlberg,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bach, Bergstation Galzig, Brandkreuz, Branntweinhütte, Darmstädter Hütte, Fasulhütte, Fischerhütte, Fraschhütte, Gand, Gsör, Gstanshütte, Kartellhütte, Konstanzer Hütte, Lauserhütte, Leutkircherhütte, Maroialpe, Moos, Nasserein, Putzenalpe, Rasthaus Verwall, Rendlalpe, Rodelhütte, Roßfallalpe, Sattelkopfgemeinschaft, Schönverwallhütte, Stadle, St. Anton am Arlberg, St. Christoph am Arlberg, St. Jakob am Arlberg, Tanunalpe, Tobelhütte, Tritschalpe, Verwallalpe, Zaufenlochhütte,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
St. Anton am Arlberg,
St. Jakob am Arlberg,