historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Puch bei Hallein Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Puch bei Hallein Wolfsberg
Historisches Puch bei Hallein Stockerau
Historisches Puch bei Hallein Wels
Historisches Puch bei Hallein Neulengbach
Historisches Puch bei Hallein

Geschichte Puch bei Hallein Wals-Siezenheim
Geschichte Puch bei Hallein Wiesfleck
Geschichte Puch bei Hallein Mariasdorf
Geschichte Puch bei Hallein Niedernsill
Geschichte Puch bei Hallein Sankt Peter am Ottersbach
Geschichte Puch bei Hallein Gaubitsch
Geschichte Puch bei Hallein St. Veit an der Glan
Geschichte Puch bei Hallein Unterlamm
Geschichte Puch bei Hallein Sankt Georgen am Fillmannsbach
Geschichte Puch bei Hallein Ernstbrunn
Geschichte Puch bei Hallein Heidenreichstein
Geschichte Puch bei Hallein Krieglach
Geschichte Puch bei Hallein Kopfing im Innkreis
Geschichte Puch bei Hallein Haringsee
Geschichte Puch bei Hallein Amstetten
Geschichte Puch bei Hallein Stumm
Geschichte Puch bei Hallein
Geschichte Puch bei Hallein Reichendorf
Geschichte Puch bei Hallein Garanas
Geschichte Puch bei Hallein Gschaid bei Birkfeld

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Filind
Finkenwirt
Gasteig
Gimpl
Gols
Hinterwiestal
Hochgols
Hochstadl
Kainzreit
Kobleiten
Monstein
Mühlstein
Oberthurnberg
Prähausen
Puch bei Hallein
Sankt Jakob am Thurn
Scharten
Schloss Thurn
Schön
Stürkengut
Sulzau
Unterbach
Urstein
Vollererhof
Vorderthurnberg


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Puch bei Hallein.Geschichte.

Ein römischer Meilenstein, der sich heute an der Friedhofsmauer befindet, bezeichnet die 7. Meile der wichtigen römischen Handelsstrasse Juvavum - Teurnia (Salzburg - Kärnten) und wurde um das Jahr 200 n. Chr. unter dem Kaiser Septimius Severus aufgestellt. Der Name Puch wird erstmals in einer Urkunde im Jahr 930 als "pouche" erwähnt, und wurde im 17. Jahrhundert noch als "Buch" geschrieben. Dieser Name verschwand und bis 1905 hiess die Gemeinde "Thurnberg". Erst unter Bürgermeister Schweitl beschloss man im Jahr 1905, den Ortsnamen "Puch" in der heutigen Form einzuführen.Das Schloss Puchstein scheint laut alten Chroniken erstmals im Jahr 822 auf und wurde im Mittelalter zur Überwachung der Salzschiffahrt verwendet. Ende des 17. Jahrhunderts wurde das Schloss, welches in der Folge als Miethaus mit zahlreichen Herbergen diente, in die jetzige Gestalt gebracht. Während es zu Beginn dieses Jahrhunderts noch der Pfarre Puch grundherrlich unterworfen war, ist der Besitz heute unter sechs Wohnungseigentümern aufgeteilt. Das Schloss Urstein, das im 15. Jahrhundert im Besitze der Familie Golser urkundlich aufscheint, entstand in seiner heutigen Form im Jahr 1691 unter Alfons Dückher Freiherr von Haslau. Diese aus dem baltischen stammende Familie besass dieses Schloss bis zum Jahr 1867. Bis 2002 war es im Besitz der Familie Kuhlmann. Eigentümer danach wurde die Privatstiftung Akademie Schloss Urstein. Die Pfarrkirche ist ein schöner, gotischer Bau mit Spitzhelmturm, im 14. Jahrhundert erbaut. Der barocke Hochaltar stammt aus dem Jahr 1685. 1735 wurde das barocke Seitenschiff dazugebaut, worin sich zwei geschnitzte Holzaltäre befinden. An der Kirchenmauer befinden sich mehrere grosse Grabplatten aus rotem Adneter Marmor (ein Kalkstein), unter anderem auch von Georg Golser (1465-1489), Bischof von Brixen. Im Glockhaus der Pfarrkirche ist in einer Nische ein holzgeschnitzter Palmesel mit der Christusfigur untergebracht, der alljährlich am Palmsonntag bei der Prozession mitgetragen wird.Die Gemeinde Puch mit den Ortsteilen Sankt Jakob am Thurn und Hinterwiestal zählt zu den beliebten Wander- und Fremdenverkehrsgebieten im Bergland südöstlich der Landeshauptstadt Salzburg und entwickelt sich immer mehr zu einem Wohngebiet in unmittelbarer Stadtnähe.

Quellenangabe: Die Seite "Puch bei Hallein.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. November 2009 18:59 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Puch bei Hallein Rohrberg
Historisches Puch bei Hallein Elsbethen
Historisches Puch bei Hallein Pulkau
Historisches Puch bei Hallein Arbing
Historisches Puch bei Hallein Gnas
Historisches Puch bei Hallein Ebreichsdorf
Historisches Puch bei Hallein Hartkirchen
Historisches Puch bei Hallein Rabenwald
Historisches Puch bei Hallein Raning


Puch bei Hallein.Geographie.

Die Gemeinde 5412 Puch liegt im Tennengau im Salzburger Land.Ortsteile der Gemeinde sind: Hinterwiestal, Puch bei Hallein, Sankt Jakob am Thurn.Puch liegt direkt an der Tauernautobahn (mit Anschluss) und ist auch durch die Linie S3 der S-Bahn Salzburg über die Haltestelle Puch bei Hallein sowie Puch Urstein schnell und bequem von der Landeshauptstadt Salzburg erreichbar.

Quellenangabe: Die Seite "Puch bei Hallein.Geographie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 4. November 2009 18:59 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Hinterwiestal, Puch bei Hallein, Sankt Jakob am Thurn,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Filind, Finkenwirt, Gasteig, Gimpl, Gols, Hinterwiestal, Hochgols, Hochstadl, Kainzreit, Kobleiten, Monstein, Mühlstein, Oberthurnberg, Prähausen, Puch bei Hallein, Sankt Jakob am Thurn, Scharten, Schloss Thurn, Schön, Stürkengut, Sulzau, Unterbach, Urstein, Vollererhof, Vorderthurnberg,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Hinterwiestal,
Puch bei Hallein,
Sankt Jakob am Thurn,