historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Langau Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Langau Waidhofen an der Ybbs
Historisches Langau Frankenmarkt
Historisches Langau Wolfsberg
Historisches Langau Weyer
Historisches Langau Haag

Geschichte Langau Kirchberg an der Raab
Geschichte Langau Hartkirchen
Geschichte Langau Baumkirchen
Geschichte Langau Vasoldsberg
Geschichte Langau
Geschichte Langau Seewalchen am Attersee
Geschichte Langau
Geschichte Langau
Geschichte Langau Irschen
Geschichte Langau
Geschichte Langau Wulkaprodersdorf
Geschichte Langau
Geschichte Langau
Geschichte Langau
Geschichte Langau Auersthal
Geschichte Langau
Geschichte Langau Pichl-Preunegg
Geschichte Langau Ossiach
Geschichte Langau Lustenau
Geschichte Langau Fritzens

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Freizeitzentrum-Langau
Hessendorf
Langau
Zollhaus Langau


Denkmäler: Bildstock, sogen Pestmarter in Langau
Figurenbildstock hl Johannes Nepomuk in Langau
Figurenbildstock hl Johannes Nepomuk in Langau
Katholische Pfarrkirche Mariae Himmelfahrt und Friedhof in Langau
Pfarrhof in Langau




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Langau.Geschichte.

Um 1240 erhält das Kloster Kleinmariazell von Herzog Friedrich II. die Ortschaft Langenowe (also Langau), jenseits der Donau bei Drosendorf mit Pfarre, Zehnten, Äckern sowie einem Wald bei Witersgelden (heute Weitersfeld) geschenkt.Das erste Mal urkundlich erwähnt wird Langau im Jahr 1245. Die Ortschaft hatte damals bereits 83 Häuser und war eine eigene Pfarre mit Pernegg als Mutterpfarre.Langau war offensichtlich sehr beliebt bei Pfarrern, denn 1398 drängte sich der Weltpriester Michael von Grillenberg gegen den Willen des Abtes von Kleinmariazell in die Pfarre, musste diese aber wieder verlassen. Aber nur ein Jahr später berief sich der Weltpriester Thomas Wagner auf ein Breve von Papst Bonifaz IX. Da dieses aber erschlichen war, musste auch er Langau wieder verlassen und die ungültige Urkunde zurücklassen.Am 9. April 1427 wird der Benediktiner Petrus von Leesdorf bei Baden bei Wien aus dem Kloster Kleinmariazell von den Hussiten auf dem Scheiterhaufen verbrannt.Obwohl sich Langau nach den Hussitenkriegen wieder erholt, scheint es im Lehnsbuch von König Ladislaus Postumus mit nur noch 43 Häusern und 34 Namen auf.Und es werden noch weniger, denn zwischen 1453 und 1600 wütet immer wieder die Pest.Da das Kloster Kleinmariazell Geld braucht, um die Türkensteuer zu bezahlen, beschliesst man, Langau zu verkaufen.Am 17. Mai 1530 erwirbt Johann Mrakesch von Noskau, Freiherr zu Litschau und Herrschaftsbesitzer von Drosendorf die Langauer Pfarre. König Ferdinand I. bestätigt 10. Jänner 1535 den Verkauf.Langau wird in den ersten Jahren des 30-jährigen Krieges verwüstet, Kirche und Häuser stehen lange Zeit ohne Dächer da, Schutz bietet nur das einige Kilometer entfernte Drosendorf an der Thaya.Der Krieg ist beendet, doch die Pest kam 1640 wieder und rottete die Ortsbevölkerung fast völlig aus.1709 brennt die Kirche ab und zieht auch die Umgebung in Mitleidenschaft. In den darauf folgenden Jahren wird das Gotteshaus wieder aufgebaut. Im Jahr 1712 wird der erste Kirtag der neu erbauten Kirche gefeiert und Kaiser Karl VI. kommt auf seiner Krönungsreise nach Prag durch den Ort. Das Original der Wirtshausrechnung blieb erhalten und liegt im Stift Geras auf.1868 wird die Strasse von Langau nach Oberhöflein und 1905 die Strasse nach Riegersburg angelegt. An dieser Strasse wird 1987 in der Nähe von Langau ein Denkmal zur Erinnerung an die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus Schaffa (Å afov) errichtet - wie so viele andere auch entlang der Staatsgrenze.1878 wird das erste Schulhaus errichtet. Es ist noch erhalten, dient aber jetzt als Gemeindeamt.Die Fahrpost von Frain an der Thaya über Schaffa (Å afov), Langau und Geras nach Hötzelsdorf wird 1880 eröffnet, ein Jahr später bekommt Langau seine eigene Poststelle beim Gemeindearzt.1885 brennen zahlreiche Stadel ab, am 10. Jänner 1890 wird die Freiwillige Feuerwehr gegründet.1908 beginnen die Bauarbeiten für die Nebenbahnlinie Retz-Langau-Drosendorf, die im August 1910 feierlich eröffnet wird. Am 10. Juni 2001 wird der planmässige Personenverkehr eingestellt, es gibt nur noch eine "Nostalgiebahn" während der warmen Jahreszeit.Im Jahre 1910 wird zwischen Langau und Schaffa (Å afov) Braunkohle entdeckt und daraufhin die "Langauer Bergbaugesellschaft" gegründet. Der Abbau in der "Grube Austria" beginnt aber erst nach dem Zweiten Weltkrieg und erfolgt im "Tagbau", der Kohletransport zur Bahnverladung wird mittels einer Seilbahn durchgeführt. Nach der Einstellung des Bergbaubetriebes füllen sich die Gruben mit Wasser und bilden heute das Freizeitzentrum von Langau mit Schiessplatz, Campingplatz und natürlich Schwimmbad. Hier werden auch immer wieder die Niederösterreichischen Wasserschi-Meisterschaften sowie neuerdings auch Triathlonveranstaltungen abgehalten.Am 29. Juli 1914 müssen die ersten drei Langauer zu den Waffen, im Jahr darauf folgen die Kirchenglocken. Dafür bekommt die Bevölkerung Lebensmittelmarken (20 dag Brot / Mehl pro Tag und Person).Ein Grossbrand fordert am 4. April 1921 zwei Tote und 1922 wird an der Strasse nach Schaffa (Å afov) das Zollhaus errichtet.In der Nähe des Bahnhofes an der Strasse nach Geras wird 1942 eine Molkerei errichtet, die bis 1971 in Betrieb ist.1948 werden wieder einmal Glocken für die Kirche angeschafft, nachdem das 1922 angeschaffte Geläute während des Zweiten Weltkrieges für Führer, Volk und Vaterland in den Krieg gezogen war.Das neue Schulhaus wird 1952 fertiggestellt.[1] .

Quellenangabe: Die Seite "Langau.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 09:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Langau.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 26, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 55. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 296. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 39,97 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Langau.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 09:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Langau Gablitz
Historisches Langau Schollach
Historisches Langau
Historisches Langau
Historisches Langau Unzmarkt-Frauenburg
Historisches Langau Hohenau an der Raab
Historisches Langau Steeg
Historisches Langau
Historisches Langau Gunskirchen


Langau.Geografie.

Langau liegt im Norden des Waldviertel in Niederösterreich an der Grenze zu Tschechien. Die nächsten grösseren Orte sind Drosendorf im Nordwesten und Geras im Südwesten. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 22,21 Quadratkilometer. 14,31 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Hessendorf, Langau.

Quellenangabe: Die Seite "Langau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 09:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Hessendorf, Langau,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Freizeitzentrum-Langau, Hessendorf, Langau, Zollhaus Langau,
Straßen im Gemeindegebiet
Hessendorf,
Langau,

Orte in der Gemeinde
Hessendorf,
Langau,