historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Gleisdorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Gleisdorf Landeck
Historisches Gleisdorf Silz
Historisches Gleisdorf Bludenz
Historisches Gleisdorf
Historisches Gleisdorf Silz

Geschichte Gleisdorf Alberschwende
Geschichte Gleisdorf Eisgarn
Geschichte Gleisdorf Rettenegg
Geschichte Gleisdorf
Geschichte Gleisdorf Rottenmann
Geschichte Gleisdorf Prinzersdorf
Geschichte Gleisdorf Markt Sankt Martin
Geschichte Gleisdorf
Geschichte Gleisdorf Mistelbach
Geschichte Gleisdorf Maria Saal
Geschichte Gleisdorf Tumeltsham
Geschichte Gleisdorf Walchsee
Geschichte Gleisdorf
Geschichte Gleisdorf
Geschichte Gleisdorf Kronstorf
Geschichte Gleisdorf Hallwang
Geschichte Gleisdorf
Geschichte Gleisdorf Pill
Geschichte Gleisdorf Marhof
Geschichte Gleisdorf Katzelsdorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte



Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Gleisdorf.Geschichte.

Bis in die Mitte des 3. Jahrhunderts bestand an dieser Stelle eine römische Siedlung. Der Ort wird in einer Urkunde vom 17. September 1229 erstmals namentlich erwähnt, seit 1284 ist er als Markt dokumentiert. 1532 wurde der Ort vom türkischen Heer belagert und zerstört, die Befestigungsanlage ("Tabor") rund um die St.-Laurentius-Kirche konnte jedoch standhalten.Bis 1570 gehörte Gleisdorf zur Herrschaft der Riegersburg, dann ging es über an die Grafen Freiberg, welche nördlich der Stadt ein Schloss errichteten. Die Pfarrkirche wurde 1648-1672 in barockem Stil vollkommen neu gebaut; der heutige neugotische Turm stammt von 1875. Im Revolutionsjahr 1848 rüstete Gleisdorf eine bedeutende Abteilung der Nationalgarde aus.Mit dem Bau der Eisenbahn 1872 begann für den Markt Gleisdorf ein wirtschaftlicher Aufschwung, der seinen Höhepunkt mit der Errichtung eines Wasserkraftwerkes in der Stubenbergklamm erreichte. Auch das Rathaus wurde in dieser Zeit errichtet. 1920 erfolgte die Stadterhebung. In den 1970er-Jahren brachte der Anschluss an das Autobahnnetz einen neuerlichen Aufschwung, da sich damit wieder mehr Industriebetriebe anlocken liessen. Seit der steirischen Landesausstellung 2001, die unter dem Thema Energie stand, strebt die Stadt eine Positionierung als "Solarhauptstadt" an.

Quellenangabe: Die Seite "Gleisdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:48 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Gleisdorf
Historisches Gleisdorf Henndorf am Wallersee
Historisches Gleisdorf Gossendorf
Historisches Gleisdorf
Historisches Gleisdorf Nestelbach im Ilztal
Historisches Gleisdorf Sankt Willibald
Historisches Gleisdorf Gschnitz
Historisches Gleisdorf Schwadorf
Historisches Gleisdorf Loosdorf

Gleisdorf.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

  • Barocke Pfarrkirche St. Laurentius mit neugotischem Turm
  • Rathaus
  • Marienkirche

Quellenangabe: Die Seite "Gleisdorf.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:48 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Gleisdorf.Geografie.

Gleisdorf liegt im Bezirk Weiz im Tal der Raab, wo Rabnitz und Lassnitz münden. Es ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt.Das Gemeindegebiet umfasst seit der Ausgliederung der umliegenden Ortschaften im Wesentlichen das Stadtgebiet.

Quellenangabe: Die Seite "Gleisdorf.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 16:48 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Gleisdorf,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen

Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Gleisdorf,