historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Galtür Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Galtür Neusiedl am See
Historisches Galtür Rohrbach
Historisches Galtür Wien Liesing
Historisches Galtür Ebreichsdorf
Historisches Galtür Wolfsberg

Geschichte Galtür Steinhaus
Geschichte Galtür Neuhofen im Innkreis
Geschichte Galtür
Geschichte Galtür Sankt Stefan ob Stainz
Geschichte Galtür
Geschichte Galtür
Geschichte Galtür Hohenems
Geschichte Galtür Straden
Geschichte Galtür Blons
Geschichte Galtür Wattenberg
Geschichte Galtür Unterweitersdorf
Geschichte Galtür Altenberg an der Rax
Geschichte Galtür Ungenach
Geschichte Galtür Wolfau
Geschichte Galtür
Geschichte Galtür Scheifling
Geschichte Galtür Grundlsee
Geschichte Galtür Althofen
Geschichte Galtür Kobenz
Geschichte Galtür

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Alpele
Au
Aussertschafein
Birche
Brandle
Eggalpe
Engadiner Hütte
Faulbrunnalpe
Gafelar
Galtür
Gampele
Guggermühl
Jamtal
Jamtalhütte
Kinge
Kleinzeinis
Landle
Lareinalpe
Lenzenhäuser
Lochmühl
Mais
Maißle
Mentenalpe
Port
Pritzenalpe
Scheibenalpe
Schnapfenalpe
Tschafein
Unterrain
Winkl
Wirl


Denkmäler: Friedhof Galtür in Galtür
Kapelle hl Martin in Galtür
Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariae Geburt in Galtür
Totenkapelle in Galtür




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Galtür.Geschichte von Galtür.

In Galtür überschneiden sich der romanische, der alemannische und der bajuwarische Kulturkreis. So wurde es von den Engadinern aus dem Süden, den Walsern und Vorarlbergern aus dem Westen und von Tirolern aus dem Osten besiedelt.Die ersten romanischen Siedler, die die Almen rings um den damals noch versumpften Talboden am Zusammenfluss von Vermunt- und Jambach besetzten, hatten seit 1095 Zinsverpflichtungen (Käse-Zinse) gegenüber Grundherren im Unterengadin und im Vinschgau, die über 700 Jahre anhielten. An die Kultivierungsarbeit der Engadiner wird noch heute mit dem Namen Galtür (= Cultura) erinnert.Es bestand eine enge Verbindung mit dem Engadin. So wurden teilweise in 2500 m bis 2800 m Höhe Saumpfade und Karrenwege über die Silvretta-Pässe angelegt, die von einem lebhaften Handelsverkehr zeugen. Im Dreissigjährigen Krieg wurde Galtür geplündert. Die Kirche und viele Häuser gingen in Flammen auf. Das Dorf hat sich lange nicht von diesen Schäden erholt, und die aufgelaufenen Steuerschulden wurden erst im Jahre 1645 erlassen.Im 18. Jahrhundert wurde Galtür von "weitblickenden" Pfarrern zu einem bekannten Wallfahrtsort gemacht. In den Jahren 1776 bis 1778 konnte die Kirche mit Hilfe privater Spenden zum noch heute bestehenden Barockbau umgestaltet werden. Wesentlich dazu beigetragen hat ein 1722 gegründeter "Seelenbund", der bis heute existiert.Die ersten durch das Paznaun führenden Strassen wurden im 19. Jahrhundert gebaut. Dadurch wurde Galtür von vielen Reisenden entdeckt. Galtür bestand zu der Zeit noch aus einer Kirche, einem Gasthaus und 7 bis 8 Hütten und konnte als sehr ärmlich bezeichnet werden. Mit der neuen Anbindung wurden billige Lebensmittel herangekarrt, die Preise verfielen und die Bergbauern verarmten weiter. Zeitweise wurden die uralten Wege und hohen Pässe als Schmugglerpfade verwendet, um das nackte Überleben zu sichern.Mit den von der Silvretta begeisterten Bergsteigern ging es wieder aufwärts. Dem Bau der Jamtalhütte folgte bald das erste Hotel. Mit den Touristen kam erneut Leben und Wohlstand in das Tal.

Quellenangabe: Die Seite "Galtür.Geschichte von Galtür." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 14. Januar 2010 00:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Galtür Aggsbach
Historisches Galtür
Historisches Galtür Berg im Attergau
Historisches Galtür Ilztal
Historisches Galtür Bad Aussee
Historisches Galtür Neukirchen an der Enknach
Historisches Galtür Langen bei Bregenz
Historisches Galtür Wien Hernals
Historisches Galtür Mariahof




Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Galtür,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Alpele, Au, Aussertschafein, Birche, Brandle, Eggalpe, Engadiner Hütte, Faulbrunnalpe, Gafelar, Galtür, Gampele, Guggermühl, Jamtal, Jamtalhütte, Kinge, Kleinzeinis, Landle, Lareinalpe, Lenzenhäuser, Lochmühl, Mais, Maißle, Mentenalpe, Port, Pritzenalpe, Scheibenalpe, Schnapfenalpe, Tschafein, Unterrain, Winkl, Wirl,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Galtür,