historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Eugendorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Eugendorf Horn
Historisches Eugendorf Rohrbach
Historisches Eugendorf Waidhofen an der Ybbs
Historisches Eugendorf Neunkirchen
Historisches Eugendorf Bleiburg

Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf Asparn an der Zaya
Geschichte Eugendorf Weitensfeld im Gurktal
Geschichte Eugendorf Oberndorf bei Schwanenstadt
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf Ober-Grafendorf
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf Tyrnau
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf Gerersdorf
Geschichte Eugendorf Stall
Geschichte Eugendorf Halltal
Geschichte Eugendorf Stainztal
Geschichte Eugendorf
Geschichte Eugendorf Ehenbichl
Geschichte Eugendorf Plainfeld
Geschichte Eugendorf Buchkirchen
Geschichte Eugendorf Ragnitz

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Au
Aufeid
Bayerhammersiedlung
Drei Eichen
Eck
Ehrenreit
Eugenbach
Eugendorf
Filz
Freiling
Gasbach
Gersbach
Gottsreit
Grössing
Großhub
Gstötten
Hag
Harting
Heimischberg
Hofkalham
Holzmeister
Kalham
Kaufhausen
Kirchberg
Knutzing
Kraimoos
Kraiwiesen
Loiharting
Loitharting
Moosmühle
Mühlberg
Neuhofen
Obergasbach
Oberhausen
Oberschönberg
Pabenwang
Pebering
Pichl
Rappenwang
Rehwaldsiedlung
Reitberg
Reitberg-Burgstall
Reiterhausen
Schaming
Schönberg
Schwaighofen
Schwaighofenberg
Schwöllern
Sommeregg
Straß
Tannbrunn
Untergasbach
Unterschönberg
Unzing
Wang
Wazing-Eder
Wiesner
Wörlemoos


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Eugendorf.Geschichte.

(Juppin) hiess, zurück.Eugendorf wird zum ersten Mal unter Herzog Hubert von Bayern erwähnt, der bis 736 regierte und der Kirche von Salzburg neun Mansi (Huben) in Jupindorf gab. Die Erwähnung von neun Mansi (Siedlungsfamilien mit Gesinde) beweist, dass Strass und Teile von Eugenbach verbunden waren. Ausserdem wurde in Eugendorf eine Kirche errichtet, die als Urkirche gilt. Diese wurde bereits 788 im Indiculus Arnonis erwähnt.Im Laufe der Zeit siedelten sich in Eugendorf, vor allem im Hochmittelalter, verschiedene Adelsgeschlechter an. Dazu gehörten unter anderem die Kalhamer. Diese waren einst eine mächtige Dienstmannschaft des Erzbischofs. Sie hatten beachtlichen grundherrlichen Besitz. Ausserdem waren ihnen militärische Aufgaben zugewiesen. Als Ministerialen konnten sie ihrerseits Lehen weiter verleihen und sich so eine ritterliche Gefolgschaft aufbauen.Eine Reihe von solchen Rittern standen in ihrer Abhängigkeit: So die Knutzinger, die Pabenschwandter und wahrscheinlich auch die Mühlberger. Die Kalhamer übten in Eugendorf über 200 Jahre lang auch die Gerichtsbarkeit aus.In der Zeit nach 1100 waren durch die wachsende Bevölkerung mehrere Grafschaften in kleinere Sprengel geteilt worden; damals dürfte das Eugendorfer Gericht entstanden sein.Neben dem Kalhamer Adel gab es auch noch die Ritter von Unzing, die Ritter von Mühlberg, die Kirchberger, die Ritter von Knutzing und die Pabenschwandter.Die "Eugendorfer" haben in den 1264 Jahren viel erlebt und mitgemacht. Speziell in den letzten 100 - 200 Jahren erfolgte in Eugendorf ein enormer Aufschwung. Die Bevölkerung nahm zu - ebenso der Wohlstand. Zählte man in Eugendorf 1855 noch 1.329 Einwohner so sind es heute bereits über 6.200.1803 wurde die kommunale Verwaltung eingeführt und 1805 gab es den ersten Gemeindevorsteher mit 2 Räten. Schon unter der Kaiserin Maria Theresia wurde die Volksschulpflicht eingeführt. Die ersten Vereine wurden gegründetDie Ischlerbahn wurde gebaut, aber 1958 wieder eingestellt. Eugendorf erhielt 1874/75 eine eigene Post. Beim Bau der Autobahn wurde Eugendorf mit einer eigenen Abfahrt ausgestattet. Von diesem Zeitpunkt an kannte der wirtschaftliche Aufschwung in Eugendorf kein halten mehr. Grössere Firmen siedelten sich in Eugendorf an. Später entstanden die Gewerbe- und Industriegebiete Knoten-Strass, Gewerbestrasse und Nordstrasse. Bauland wurde ausgewiesen und es entstanden viele neue Siedlungen. Schulen wurden zum Teil neu gebaut, renoviert und bis heute ständig erweitert. Zudem errichtete die Gemeinde zwei Kindergärten, ein Altenwohnhaus und einen Schulsportplatz.Im Zuge der 1250 Jahr-Feier im Jahre 1987 wurde Eugendorf offiziell zur Marktgemeinde erklärt.Am 23. September fand in Eugendorf das erste mal ein grosser Radmarathon statt bei dem die Marktgemeinde Start und Zielort war. Bei dem Radmarathon war die Legende Eddy Merckx der Namensgeber des Radmarathons mit seiner gesamten Mannschaft am Start.

Quellenangabe: Die Seite "Eugendorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 13. Oktober 2009 10:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Eugendorf Gries am Brenner
Historisches Eugendorf Hartkirchen
Historisches Eugendorf Laa an der Thaya
Historisches Eugendorf Mannsdorf an der Donau
Historisches Eugendorf
Historisches Eugendorf Oberneukirchen
Historisches Eugendorf Grieskirchen
Historisches Eugendorf Kirchschlag bei Linz
Historisches Eugendorf Ampass


Eugendorf.Geografie.

Die Gemeinde Eugendorf liegt im Flachgau im Salzburger Land knapp 3 km nordöstlich der Stadtgrenze Salzburgs. Vom Zentrum der Landeshauptstadt sind es etwa 10 km bis Eugendorf.Katastralgemeinden sind: Eugenbach, Eugendorf, Kalham, Kirchberg, Knutzing, Neuhofen, Pebering, Reitberg, Schaming, Schwaighofen.Nachbarorte sind

  • Seekirchen am Wallersee
  • Henndorf am Wallersee
  • Thalgau
  • Hallwang
  • Koppl
  • Plainfeld

Quellenangabe: Die Seite "Eugendorf.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 13. Oktober 2009 10:39 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Eugenbach, Eugendorf, Kalham, Kirchberg, Knutzing, Neuhofen, Pebering, Reitberg, Schaming, Schwaighofen,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Au, Aufeid, Bayerhammersiedlung, Drei Eichen, Eck, Ehrenreit, Eugenbach, Eugendorf, Filz, Freiling, Gasbach, Gersbach, Gottsreit, Grössing, Großhub, Gstötten, Hag, Harting, Heimischberg, Hofkalham, Holzmeister, Kalham, Kaufhausen, Kirchberg, Knutzing, Kraimoos, Kraiwiesen, Loiharting, Loitharting, Moosmühle, Mühlberg, Neuhofen, Obergasbach, Oberhausen, Oberschönberg, Pabenwang, Pebering, Pichl, Rappenwang, Rehwaldsiedlung, Reitberg, Reitberg-Burgstall, Reiterhausen, Schaming, Schönberg, Schwaighofen, Schwaighofenberg, Schwöllern, Sommeregg, Straß, Tannbrunn, Untergasbach, Unterschönberg, Unzing, Wang, Wazing-Eder, Wiesner, Wörlemoos,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Eugenbach,
Eugendorf,
Kalham,
Kirchberg,
Knutzing,
Neuhofen,
Pebering,
Reitberg,
Schaming,
Schwaighofen,