historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Ampflwang im Hausruckwald Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Ampflwang im Hausruckwald Leibnitz
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Wien Innere Stadt
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Feldkirchen
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Rohrbach
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Neunkirchen

Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Frankenburg am Hausruck
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Niederleis
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Vogau
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Wolfau
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Leonding
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Oberndorf bei Schwanenstadt
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Geinberg
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Anif
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Schrattenthal
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald St. Martin
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Ruden
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Hirtenberg
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Gallspach
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Puchkirchen am Trattberg
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Mischendorf
Geschichte Ampflwang im Hausruckwald Klagenfurt 2.Bezirk Innere Stadt

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Buchleiten
Buchleitenfeld
Ebelsberg
Eitzing
Hinterschlagen
Innerleiten
Lukasberg
Ort
Rabelsberg
Rödleiten
Schachen
Scheiblwies
Schmitzberg
Siedlung
Vorderschlagen
Waldpoint
Wassenbach
Wirt in der Röd
Wörmansedt


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Ampflwang im Hausruckwald.Geschichte.

Die Marktgemeinde Ampflwang im Hausruckwald liegt am Südhang des Hausruckwaldes, in einem durch niedrige Hügelketten gebildeten, von Süd nach Nord verlaufenden Tal. Der Ort wurde 1169 erstmals urkundlich erwähnt und war bis zur Entdeckung der Braunkohle um 1766 eine bäuerliche Siedlungsgemeinschaft. 1809 fällt Ampflwang, wie das übrige Hausruckviertel auch, im Zuge der Napoleonischen Kriege an Bayern, wo es bis 1814 bleibt.Da die Braunkohle und damit verbunden die Wolfsegg-Traunthaler-Kohlenwerks AG, die den Kohleabbau in der Gemeinde betrieben hat, immer mehr an Bedeutung gewann, stieg nach dem ersten Weltkrieg die Zahl der Einwohner auf über 2000. Die Folge war die Umstellung von einer bäuerlichen auf eine industrielle Erwerbsstruktur. Ampflwang wurde im Jahre 1969 aufgrund seiner wirtschaftlichen Bedeutung im Hausruckgebiet zum Markt erhoben. Gleichzeitig wurde das Recht zur Führung des Gemeindewappens verliehen. In den 1970er-Jahren erreichte die Gemeinde eine Bevölkerungszahl von über 4000 Menschen. Bereits im Jahre 1961 erfolgte der Beschluss des Gemeinderates, Ampflwang zur Fremdenverkehrsgemeinde zu erklären. Seit dieser Zeit wandelte sich der Industrieort zu einer Tourismusgemeinde und ist heute vor allem für sein Engagement im Reittourismus bekannt. Bedingt durch die weitgehende Auskohlung, des Auslaufens von Abnahmeverträgen, aber auch der Tatsache, dass die Gestehungskosten der Ampflwanger Kohle über den Weltmarktpreisen lagen, erfolgte im Jahre 1995 die Liquidierung des Bergbaubetriebes. Heute wird nur mehr durch einen Kleinbetrieb im Tagebau Kohle in geringen Mengen abgebaut.

Quellenangabe: Die Seite "Ampflwang im Hausruckwald.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Ampflwang im Hausruckwald.Wirtschaft.

Die Marktgemeinde Ampflwang war jahrzehntelang geprägt vom Bergbau. Ein weiteres Standbein schuf sich der Ort mit dem Tourismus. Ampflwang, das sich auch als "Dorf der 607 Pferde" präsentiert, ist heute weit über die Grenzen Österreichs als "Reiterdorf" bekannt und geniesst unter Reitfreunden einen hohen Bekanntheitsgrad wegen seiner zahlreichen Reitwege und dem grössten Islandpferdegestüt auf dem Kontinent.Durch die Ansiedlung des Robinson-Ferienclubs gelang es, die Zahl der Nächtigungen zu vervielfachen. Die 3600-Einwohner-Gemeinde hält heute bei weit über 100.000 Nächtigungen jährlich und zählt damit zu den grössten Tourismusgemeinden des Bundeslandes, was auch die Einstufung in die Tourismusklasse A seit 1999 bestätigt.Neben dem Tourismus konnte auch das übrige Gewerbe durchwegs positive Entwicklungen vermelden.

Quellenangabe: Die Seite "Ampflwang im Hausruckwald.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Ampflwang im Hausruckwald Bad Aussee
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Griffen
Historisches Ampflwang im Hausruckwald
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Hagenbrunn
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Weiden an der March
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Saalbach-Hinterglemm
Historisches Ampflwang im Hausruckwald Ried in der Riedmark
Historisches Ampflwang im Hausruckwald
Historisches Ampflwang im Hausruckwald


Ampflwang im Hausruckwald.Geografie.

Ampflwang im Hausruckwald liegt auf 566 m Höhe im Hausruckviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 5,9 km, von West nach Ost 6 km. Es grenzt im Norden an die Marktgemeinde Eberschwang, im Osten an die Gemeinde Zell am Pettenfirst, im Süden an Neukirchen an der Vöckla und im Westen an Frankenburg. Die Gesamtfläche beträgt 20,6 km². 54,9 % der Fläche sind bewaldet, 34 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind: Aigen, Ampflwang, Buchleiten, Eitzing, Hinterschlagen, Innerleiten, Lukasberg, Ort, Rödleiten, Rabelsberg, Schachen, Scheiblwies, Schmitzberg, Siedlung, Vorderschlagen, Wörmansedt, Waldpoint, Wassenbach.

Quellenangabe: Die Seite "Ampflwang im Hausruckwald.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:20 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Aigen, Ampflwang, Buchleiten, Eitzing, Hinterschlagen, Innerleiten, Lukasberg, Ort, Rabelsberg, Rödleiten, Schachen, Scheiblwies, Schmitzberg, Siedlung, Vorderschlagen,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Buchleiten, Buchleitenfeld, Ebelsberg, Eitzing, Hinterschlagen, Innerleiten, Lukasberg, Ort, Rabelsberg, Rödleiten, Schachen, Scheiblwies, Schmitzberg, Siedlung, Vorderschlagen, Waldpoint, Wassenbach, Wirt in der Röd, Wörmansedt,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Aigen,
Ampflwang,
Buchleiten,
Eitzing,
Hinterschlagen,
Innerleiten,
Lukasberg,
Ort,
Rabelsberg,
Rödleiten,
Schachen,
Scheiblwies,
Schmitzberg,
Siedlung,
Vorderschlagen,
Waldpoint,
Wassenbach,
Wörmansedt,