historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
St. Georgen am Ybbsfelde Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Lienz
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Bregenz
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Haag
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Neunkirchen
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Neunkirchen

Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Kapfenstein
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Ebergassing
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Koppl
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Altlichtenwarth
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Innsbruck KG Arzl
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Senftenbach
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Thalheim bei Wels
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Unternberg
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Neuhofen an der Ybbs
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Spielfeld
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Grafendorf bei Hartberg
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Trins
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Mayrhof
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Eitzing
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Steeg
Geschichte St. Georgen am Ybbsfelde Andorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Allersdorf
Amesegg
Au
Balldorf
Dipolzwiese
Führamühl
Galtbrunn
Gumpenberg
Gurhof
Hametmayer
Hart
Hermannsdorf
Höhenberg
Kienberg
Krahof
Leutzmannsdorf
Matzendorf
Oehlsitzmühle
Perasdorf
Schadenbauer
Schloss Leutzmannsdorf
Schmitzgrub
Semmelnest
St. Georgen am Ybbsfelde
Sündhof
Thalling
Triesenegg
Vogelsang
Wagenhof
Zehetgrub


Denkmäler: Katholische Pfarrkirche hl Georg, Friedhof in St. Georgen am Ybbsfelde
Pfarrhof in St. Georgen am Ybbsfelde
Türkenkreuz in St. Georgen am Ybbsfelde




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

St. Georgen am Ybbsfelde.Geschichte.

Im Altertum war das Gebiet Teil der Provinz Noricum. Der Ort wurde erstmals 1230 im Babenberger Urbar urkundlich erwähnt. Die Georgskirche wurde schon in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts vermutlich als Teil der Wehranlage "Averhilteburchstal"errichtet. Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs. 1529 und 1532 gab es Türkeneinfälle. Unter dem Einfluss der nahegelegenen Herrschaften Seisenegg und Freidegg wurde auch St. Georgen vorübergehend protestantisch. Im Bauernkrieg von 1597 sammelten sich in St. Georgen die Aufständischen. 1679 wütete die Pest in St. Georgen. 1683 wurde der Ort durch die Türken geplündert, 1741 und 1809 durch die Bayern und Franzosen. Von der 1850 entstandenen politischen Gemeinde St. Georgen am Ybbsfelde spaltete sich 1931 Krahof wegen eines Streits über die Aufteilung von Unwetterentschädigungen ab. Erst seit 1971 bilden Krahof und St. Georgen am Ybbsflede wieder eine gemeinsame Gemeinde. 1976 erfolgte die Markterhebung von St. Georgen am Ybbsfelde.

Quellenangabe: Die Seite "St. Georgen am Ybbsfelde.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 22:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


St. Georgen am Ybbsfelde.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 90, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 122. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 1.222. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48,9 Prozent. Arbeitslose gab es am Ort im Jahresdurchschnitt 2003 15.

Quellenangabe: Die Seite "St. Georgen am Ybbsfelde.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 22:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Kaindorf
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Neunkirchen
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Annaberg
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Graz 8.Bezirk Sankt Peter
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Tarsdorf
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Lamprechtshausen
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Dietach
Historisches St. Georgen am Ybbsfelde Regau


St. Georgen am Ybbsfelde.Geografie.

Sankt Georgen am Ybbsfelde liegt im Mostviertel in Niederösterreich. 13,8 Prozent der Fläche der Marktgemeinde sind bewaldet.

Quellenangabe: Die Seite "St. Georgen am Ybbsfelde.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 22:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Hart, Hermannsdorf, Krahof, Leutzmannsdorf, Matzendorf, St. Georgen am Ybbsfelde,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Allersdorf, Amesegg, Au, Balldorf, Dipolzwiese, Führamühl, Galtbrunn, Gumpenberg, Gurhof, Hametmayer, Hart, Hermannsdorf, Höhenberg, Kienberg, Krahof, Leutzmannsdorf, Matzendorf, Oehlsitzmühle, Perasdorf, Schadenbauer, Schloss Leutzmannsdorf, Schmitzgrub, Semmelnest, St. Georgen am Ybbsfelde, Sündhof, Thalling, Triesenegg, Vogelsang, Wagenhof, Zehetgrub,
Straßen im Gemeindegebiet
Allersdorf,
Am Kirchenberg,
Bachweg,
Balldorf,
Berggasse,
Feldholzstraße,
Feuerwehrplatz,
Florianigasse,
Galtbrunn,
Georgistraße,
Gumpenberg,
Hart, Ahornweg,
Hart, Akazienstraße,
Hart, Automeile,
Hart, Buchenweg,
Hart, Bundesstraße,
Hart, Dingfurtherstraße,
Hart, Föhrenstraße,
Hart, Gartenweg,
Hart, Gewerbestraße,
Hart, Kirchenweg,
Hart, Königweg,
Hart, Landstraße,
Hart, Ortsplatz,
Hart, Schmiedstraße,
Hart, Teichstraße,
Hart, Wacholdergasse,
Hart, Wadsakstraße,
Hart, Weidenstraße,
Hart, Zirbenstraße,
Hermannsdorf,
Hofgasse,
Johannesstraße,
Josefigasse,
Krahof,
Krahoferstraße,
Leutzmannsdorf, Augasse,
Leutzmannsdorf, Birkenstraße,
Leutzmannsdorf, Brunnengasse,
Leutzmannsdorf, Bundesstraße,
Leutzmannsdorf, Dorfstraße,
Leutzmannsdorf, Feldgasse,
Leutzmannsdorf, Flurstraße,
Leutzmannsdorf, Gartengasse,
Leutzmannsdorf, Getreidegasse,
Leutzmannsdorf, Mitterweg,
Leutzmannsdorf, Ringstraße,
Leutzmannsdorf, Ybbsstraße,
Marktplatz,
Marktstraße,
Matzendorf,
Perasdorf,
Ransmayrgasse,
Severinstraße,
Steinfeldstraße,
Thalling,
Triesenegg, Am Kühberg,
Triesenegg, Amstettnerstraße,
Triesenegg, Erlenweg,
Triesenegg, Schilfbachweg,
Triesenegg, Sonnenhang,
Triesenegg, Trieseneggerstraße,
Triesenegg, Waldesruh,
Unionstraße,
Wintal,

Orte in der Gemeinde
Hart,
Hermannsdorf,
Krahof,
Leutzmannsdorf,
Matzendorf,
St. Georgen am Ybbsfelde,