historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Rassach Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Rassach Lienz
Historisches Rassach Neunkirchen
Historisches Rassach Ebreichsdorf
Historisches Rassach Neusiedl am See
Historisches Rassach Wiener Neustadt

Geschichte Rassach Moorbad Harbach
Geschichte Rassach
Geschichte Rassach Vorchdorf
Geschichte Rassach Inzenhof
Geschichte Rassach
Geschichte Rassach Lackendorf
Geschichte Rassach Sankt Stefan am Walde
Geschichte Rassach Esternberg
Geschichte Rassach
Geschichte Rassach Haugschlag
Geschichte Rassach Herzogenburg
Geschichte Rassach Sankt Anna am Lavantegg
Geschichte Rassach Pernitz
Geschichte Rassach
Geschichte Rassach Neudorf bei Passail
Geschichte Rassach Predlitz-Turrach
Geschichte Rassach Sulz
Geschichte Rassach Radfeld
Geschichte Rassach Ottnang am Hausruck
Geschichte Rassach

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Feld
Hart
Hinteregg
Hochegg
Hutterer
In der Setz
Kamp
Kramplgraben
Oberherbersdorfegg
Oberlasselsdorfegg
Poßnitz
Rasendorf
Rassachegg
Rexeis
Schwaig
Taschner
Tomberg
Unterherbersdorfegg
Ziziberg


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Rassach.Geschichte.

Während der Römerzeit lag die damalige Provinzhauptstadt Flavia Solva, heute Wagna, nicht weit von Rassach entfernt. Aus dieser Zeit sind auf dem Gemeindegebiet 37 Hügelgräber (Tumulus), im Volksmund "Heidenkögl" bzw. "Heidenkogel" genannt, erhalten. 1984 wurden vier der meist durch Raubgrabung und sonstigen Zerstörungen beschädigten Hügel wissenschaftlich untersucht, wobei man zwei Bestattungsformen, einfache Brandschüttung und die Bestattung in Steinkisten, feststellte. Nach den Zerstörungen während der Völkerwanderungszeit siedelten sich in der Region slawische Gruppen an, die das Reich Karantanien gründeten. Aus dieser Zeit stammen auch einige Ortsnamen wie z.B. "Rassach" (Rassowe) oder "Lasselsdorf" (Lazlausdorf). Nach 955 begann die bairischen Kolonisation. Slawen wie auch Baiern siedelten sich dabei vermutlich um Lasselsdorf und in Graschuh sowie in Herbersdorf im Schutz von kleineren, bewaldeten Hügeln an.1285 wird erstmals ein Wehrbau genannt, der sich in oder um Rassach befand. Die Besitzer der Anlage waren zu dieser Zeit die Brüder Heinrich und Albert von Rassowe, sogenannte "niedere Ritter", die keine eigene Burg besassen und als Ritter in den Krieg zogen. Bereits im 12. Jahrhundert hatten auch die Herbersdorfer, die Dienstmannen der Wildoner waren, einen Wehrbau gegründet. Das befestigte Haus wurde im 16. Jahrhundert zu einem Schloss ausgebaut. 1648 erwarb das Stift Stainz Schloss Herbersdorf, zu dem auch zwei Meierhöfe gehörten. Nach der Aufhebung des Stiftes Stainz 1785 verfiel jedoch das Schloss Herbersdorf immer mehr.1809 gab es erstmals eine Volksschule in Rassach [1], 1821 bis 1822 folgte der erste Schulbau, in dem 85 Schüler unterrichtet wurden. Nachdem 1840 das Schloss zusammen mit der Herrschaft Stainz von Erzherzog Johann gekauft wurde, wurde dieses im 19. Jahrhundert mitsamt seinem Wirtschaftsgebäude abgetragen. 1850 wurde die Gemeinde Rassach aus der gleichnamigen Katastralgemeinde gegründet. Erst am 1. Jänner 1968 vereinigt man Rassach mit Graschuh, Herbersdorf und Lasselsdorf.

Quellenangabe: Die Seite "Rassach.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 6. März 2010 20:02 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Rassach.Wirtschaft und Infrastruktur.

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 35 Arbeitsstätten mit 69 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 522 Auspendler und 40 Einpendler. Wichtigste Branchen der Gemeinde sind das Bauwesen sowie die Sachgüterproduktion. Es gibt 126 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 38 im Haupterwerb), die zusammen 1.650 ha bewirtschaften (1999).Die Verkehrserschliessung erfolgt über die B 76 (Radlpassstrasse).

Quellenangabe: Die Seite "Rassach.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 6. März 2010 20:02 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Rassach
Historisches Rassach Henndorf am Wallersee
Historisches Rassach St. Leonhard im Pitztal
Historisches Rassach
Historisches Rassach
Historisches Rassach Sankt Gilgen
Historisches Rassach Bruckneudorf
Historisches Rassach Rohrmoos-Untertal
Historisches Rassach Feldkirchen bei Mattighofen


Rassach.Geografie.Lage.

Die Gemeinde Rassach liegt in der Weststeiermark und besteht aus vier Katastralgemeinden. Die Gemeinde wird vom Saubach durchflossen, eine wichtige Erhebung ist der Frauenkogel mit 404 Metern.

Quellenangabe: Die Seite "Rassach.Geografie.Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 6. März 2010 20:02 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Graschuh, Herbersdorf, Lasselsdorf, Rassach,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Feld, Hart, Hinteregg, Hochegg, Hutterer, In der Setz, Kamp, Kramplgraben, Oberherbersdorfegg, Oberlasselsdorfegg, Poßnitz, Rasendorf, Rassachegg, Rexeis, Schwaig, Taschner, Tomberg, Unterherbersdorfegg, Ziziberg,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Graschuh,
Herbersdorf,
Lasselsdorf,
Rassach,