historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Kössen Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Kössen Gmunden
Historisches Kössen Weiz
Historisches Kössen Wien Innere Stadt
Historisches Kössen Horn
Historisches Kössen Oberpullendorf

Geschichte Kössen Sankt Marienkirchen an der Polsenz
Geschichte Kössen
Geschichte Kössen Edelschrott
Geschichte Kössen Oed-Oehling
Geschichte Kössen Lassing
Geschichte Kössen Leisach
Geschichte Kössen Muggendorf
Geschichte Kössen Wieselburg
Geschichte Kössen Langegg bei Graz
Geschichte Kössen
Geschichte Kössen Bludenz
Geschichte Kössen Stumm
Geschichte Kössen Palfau
Geschichte Kössen Rosenburg-Mold
Geschichte Kössen Pertlstein
Geschichte Kössen Wenigzell
Geschichte Kössen Gries am Brenner
Geschichte Kössen Stanzach
Geschichte Kössen Sipbachzell
Geschichte Kössen Ratten

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Ampferbodenalm
Am See
Aschenau
Ast zu Moosenhütte
Aucken
Außerkapelle
Bichlach
Blaik
Breitau
Brenggenalm
Dichtleralm
Durchen
Edernalm
Egg
Eggenalm
Einfangalm
Embach
Embacheralm
Erlau
Exenbergeralm
Frankenalm
Fritzing
Gabichl
Gachenalm
Gages
Gagesalm
Glasalm
Gruber
Grünbacheralm
Gundharting
Hacklried
Hallbruck
Hasenaueralm
Hechenbichl
Hinhageralm
Hirzinghütte
Hochtritt
Holzen
Horaualm
Hotel Panorama
Hütte
Iglgrubenalm
Kaltenbach
Karalm
Klausen
Klausenbergalm
Kössen
Kranzach
Lanz
Leitwang
Lippen
Lippenalm
Lofer
Moserberg
Mühlberg
Neualm
Niederbichl
Ober-Lein
Oberlenzenkaralm
Obernotheggeralm
Ochsenalm
Peternhof
Raineralm
Ried
Riedl
Rinderbrachalm
Ruppen
Schafflerkaralm
Scheibenwaldhütte
Schinterwinkl
Schrottwiesalm
Schüttälerhütte
Schusterbauernalm
Schwarzenbach
Schwarzenbachalm
Stallwiesl
Stefflbauernalm
Straubinger Haus
Taubenseehütte
Thurnbichl
Traxl
Unterbergalm
Unter-Lein
Unterlenzenkaralm
Unternotheggeralm
Waidach
Wallfahrtskirche Klobenstein
Weißensteinalm
Welzenalm


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular


Kössen.Wirtschaft/Tourismus/Sport.

Kössen ist wirtschaftlich vom Tourismus dominiert und besonders bei Gleitschirm- und Drachenfliegern bekannt. Kössen erreicht durch seinen Hausberg, dem Unterberghorn, immer mehr den Status eines attraktiven Wintersport-, und Wandergebietes.Die Gästenächtigungen zeigen diese Tourismusorientierung deutlich:

  • 1999: 580.000 Nächte
  • 2000: 539.000 Nächte
  • 2001: 544.800 Nächte
  • 2002: 592.800 Nächte
  • 2003: 607.600 Nächte
  • 2004: 589.651 Nächte
  • 2005: 581.671 Nächte

    Quellenangabe: Die Seite "Kössen.Wirtschaft/Tourismus/Sport." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 19:46 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



    Historisches Kössen
    Historisches Kössen Moschendorf
    Historisches Kössen Moosdorf
    Historisches Kössen Meggenhofen
    Historisches Kössen Stallehr
    Historisches Kössen Wien Neubau
    Historisches Kössen Moosbrunn
    Historisches Kössen Sigmundsherberg
    Historisches Kössen Graz 7.Bezirk Liebenau


    Kössen.Geografie.

    Kössen liegt in der Region Kaiserwinkl in einem weiten Kessel zwischen den Chiemgauer Alpen im Norden und dem Kaisergebirge im Süden, am Zusammenfluss der Grossache, des Kohlenbachs und des Weissenbachs. Nach Norden hin wird dieser Kessel durch die Talenge des Antenloch abgeschlossen. Durch die Schlucht führt über die Wallfahrtskirche Klobenstein ein alter Schmugglerpfad nach Schleching. Bedingt durch seine Lage an einem Fluss mit grossem Einzugsgebiet und dem daran schliessenden Schluchtabschnitt wurde Kössen mehrere Male Opfer grosser Überschwemmungen. Die Gemeinde setzt sich aus verschiedenen Weilern und Höfen zusammen. Die nördliche und östliche Gemeindegrenze bildet zugleich die Grenze zu Bayern.Ortsteile: Achenweg, Alleestrasse, Am See, Ausserkapelle, Bichlach, Blaik, Durchen, Dorf, Erlau, Erlengrund, Fritzing, Gundharting, Hütte, Hüttfeldstrasse, Kranebittau, Kaltenbach, Klobensteinerstrasse, Kranzach, Loferberg, Leitwang, Lendgasse, Moosen, Mooslenz, Moserbergweg, Mühlbachweg, Mühlberg, Niederachen, Oberbichlach, Ried, Schinterwinkl, Schwandorf, Staffen, Steinbruchweg, Thurnbichl, Waidach, Wiesenweg Aschau im Chiemgau, Kirchdorf in Tirol, Reit im Winkl, Schleching, Schwendt, Unterwössen, Waidring, WalchseeKössen liegt in der schneereichsten Region Tirols. Für seine Höhenlage von rund 600 m ü. A. fällt hier am meisten Schnee in den ganzen Alpen. Die Durchschnittstemperaturen liegen hier im Januar bei -3,3°C, und im Juli bei 15,9°C. Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 1718mm. Da es im Winter sehr kalt ist und es sehr viel Niederschlag gibt, sind Schneehöhen bis 1,50m möglich.

    Quellenangabe: Die Seite "Kössen.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 19:46 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



    Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
    Kössen,
    Gemeinden im Bezirk
    Siedlungsnamen
    Ampferbodenalm, Am See, Aschenau, Ast zu Moosenhütte, Aucken, Außerkapelle, Bichlach, Blaik, Breitau, Brenggenalm, Dichtleralm, Durchen, Edernalm, Egg, Eggenalm, Einfangalm, Embach, Embacheralm, Erlau, Exenbergeralm, Frankenalm, Fritzing, Gabichl, Gachenalm, Gages, Gagesalm, Glasalm, Gruber, Grünbacheralm, Gundharting, Hacklried, Hallbruck, Hasenaueralm, Hechenbichl, Hinhageralm, Hirzinghütte, Hochtritt, Holzen, Horaualm, Hotel Panorama, Hütte, Iglgrubenalm, Kaltenbach, Karalm, Klausen, Klausenbergalm, Kössen, Kranzach, Lanz, Leitwang, Lippen, Lippenalm, Lofer, Moserberg, Mühlberg, Neualm, Niederbichl, Ober-Lein, Oberlenzenkaralm, Obernotheggeralm, Ochsenalm, Peternhof, Raineralm, Ried, Riedl, Rinderbrachalm, Ruppen, Schafflerkaralm, Scheibenwaldhütte, Schinterwinkl, Schrottwiesalm, Schüttälerhütte, Schusterbauernalm, Schwarzenbach, Schwarzenbachalm, Stallwiesl, Stefflbauernalm, Straubinger Haus, Taubenseehütte, Thurnbichl, Traxl, Unterbergalm, Unter-Lein, Unterlenzenkaralm, Unternotheggeralm, Waidach, Wallfahrtskirche Klobenstein, Weißensteinalm, Welzenalm,
    Straßen im Gemeindegebiet

    Orte in der Gemeinde
    Kössen,