historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Eberstalzell Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Eberstalzell Neunkirchen
Historisches Eberstalzell Thalgau
Historisches Eberstalzell
Historisches Eberstalzell Deutschlandsberg
Historisches Eberstalzell Leibnitz

Geschichte Eberstalzell Alberschwende
Geschichte Eberstalzell Eisgarn
Geschichte Eberstalzell Rettenegg
Geschichte Eberstalzell
Geschichte Eberstalzell Rottenmann
Geschichte Eberstalzell Prinzersdorf
Geschichte Eberstalzell Markt Sankt Martin
Geschichte Eberstalzell
Geschichte Eberstalzell Mistelbach
Geschichte Eberstalzell Maria Saal
Geschichte Eberstalzell Tumeltsham
Geschichte Eberstalzell Walchsee
Geschichte Eberstalzell
Geschichte Eberstalzell
Geschichte Eberstalzell Kronstorf
Geschichte Eberstalzell Hallwang
Geschichte Eberstalzell
Geschichte Eberstalzell Pill
Geschichte Eberstalzell Marhof
Geschichte Eberstalzell Katzelsdorf

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Brauned
Brettersedt
Dantling
Eberstal
Eberstalzell
Eckerhäuser
Edlach
Getzelsdorf
Grillenberg
Gründham
Hallwang
Hartleiten
Hermannsdorf
Hösled
Holzergütl
Hubing
Ittensam
Kolmus
Littring
Mayer
Mayersdorf
Mayersdorf-Zerstreute Häuser
Mittereberstal
Obereberstal
Obernberg
Pfisterhub
Radt
Rauhened
Schöngrub
Schörberg
Spieldorf
Spieldorf-Zerstreute Häuser
Streining
Tann
Trensing
Untereberstal
Watzelsdorf
Wimm
Wipfing
Wipfing-Zerstreute Häuser
Zacherled
Zaun
Zeindlhub


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Eberstalzell.Geschichte.

Eberstalzell wird im Jahre 777 in der Gründungsurkunde des Stifts Kremsmünster erstmals urkundlich erwähnt (als "Eporestal"):

    Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.
    • Kirche
    Die Mönche des Stiftes Kremsmünster errichteten eine erste Kirche, die jedoch vermutlich um 900 im Zuge der Einfälle der Ungarn zerstört wurde. Gegen Ende des 10. Jahrhunderts wurde eine neue, hölzerne Kirche dem Hl. Ulrich geweiht. Im Jahre 1494 wurde schliesslich die heute noch bestehende steinerne Kirche eröffnet. Ihr endgültiges Aussehen bekam sie im 18. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert wurde sie umfassend renoviert.

    Quellenangabe: Die Seite "Eberstalzell.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




    Historisches Eberstalzell Elsbethen
    Historisches Eberstalzell Tschanigraben
    Historisches Eberstalzell Hohenems
    Historisches Eberstalzell Wieselburg
    Historisches Eberstalzell Sierndorf
    Historisches Eberstalzell Unterstinkenbrunn
    Historisches Eberstalzell Riedlingsdorf
    Historisches Eberstalzell Kallham
    Historisches Eberstalzell Krusdorf


    Eberstalzell.Geografie.

    Eberstalzell liegt auf 400 m Höhe im Hausruckviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,2 km und von West nach Ost 6,3 km. Die Gesamtfläche beträgt 27,6 km². 8,3 % der Fläche sind bewaldet und 83 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

    Quellenangabe: Die Seite "Eberstalzell.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



    Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
    Eberstalzell, Hallwang, Ittensam, Littring, Mayersdorf, Spieldorf, Wipfing,
    Gemeinden im Bezirk
    Siedlungsnamen
    Brauned, Brettersedt, Dantling, Eberstal, Eberstalzell, Eckerhäuser, Edlach, Getzelsdorf, Grillenberg, Gründham, Hallwang, Hartleiten, Hermannsdorf, Hösled, Holzergütl, Hubing, Ittensam, Kolmus, Littring, Mayer, Mayersdorf, Mayersdorf-Zerstreute Häuser, Mittereberstal, Obereberstal, Obernberg, Pfisterhub, Radt, Rauhened, Schöngrub, Schörberg, Spieldorf, Spieldorf-Zerstreute Häuser, Streining, Tann, Trensing, Untereberstal, Watzelsdorf, Wimm, Wipfing, Wipfing-Zerstreute Häuser, Zacherled, Zaun, Zeindlhub,
    Straßen im Gemeindegebiet

    Orte in der Gemeinde
    Eberstalzell,
    Hallwang,
    Ittensam,
    Littring,
    Mayersdorf,
    Spieldorf,
    Wipfing,