historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Parndorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Parndorf Rohrbach
Historisches Parndorf Wels
Historisches Parndorf Schwaz
Historisches Parndorf
Historisches Parndorf Oberndorf

Geschichte Parndorf Unterwart
Geschichte Parndorf Feistritz am Wechsel
Geschichte Parndorf
Geschichte Parndorf Hainsdorf im Schwarzautal
Geschichte Parndorf Hadersdorf-Kammern
Geschichte Parndorf Ottenthal
Geschichte Parndorf
Geschichte Parndorf Altlichtenwarth
Geschichte Parndorf Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Parndorf
Geschichte Parndorf Rohr bei Hartberg
Geschichte Parndorf Golling an der Salzach
Geschichte Parndorf
Geschichte Parndorf Sankt Roman
Geschichte Parndorf Forchach
Geschichte Parndorf Vorau
Geschichte Parndorf Sigmundsherberg
Geschichte Parndorf Baumkirchen
Geschichte Parndorf Eggersdorf bei Graz
Geschichte Parndorf Klagenfurt 12.Bezirk St. Martin

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Alter Futterplatz
Harrachsche
Neuhof
Pandrof Parndorf
Parndorf Pandrof
Rochuskapelle


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Parndorf.Geschichte.

Das Gebiet war zu römischer Zeit bereits dicht besiedelt, wenige Kilometer westlich des heutigen Ortes liegt mit der römischen Villa Bruckneudorf etwa einer der wichtigsten Villenfundplätze Ostösterreichs.[1]) das erste Mal unter dem Namen "Perun" erwähnt. Damals schenkte König Béla IV. dem Wieselburger Bürger Leopold Ländereien bei Parndorf. Aus der Zeit davor liegen prähistorische und römerzeitliche Funde sowie keltisch-boische Silbermünzen vor. Parndorf gehörte zum Komitat Wieselburg. Im Jahre 1529 fiel der Ort wie viele andere Dörfer des Gebietes der Türkeninvasion im Zuge der ersten Wiener Türkenbelagerung zum Opfer. Danach wurde das Gebiet durch Kroaten aus dem dalmatinischen Küstengebiet neu besiedelt. Weitere Zerstörungen erfolgten im Rahmen von Türkeneinfällen 1570, 1619/20, 1683 und beim Kuruzzenaufstand 1709 sowie durch einen Brand 1945.Im Norden des Ortes liegt die Kuruzzenschanze: Sie ist eine alte militärische Befestigung und besteht aus einem Erdwall mit vorgelagertem Graben, in dessen Verlauf sich einige gemauerte Wachtürme befanden. Die Schanze wurde von 1703 bis 1711 während des antihabsburgischen Aufstandes unter Franz Rákóczi gegen dessen Truppen, die Kuruzzen, geschaffen.[1] Die Schanze verlief von Petronell über Parndorf bis zum Tabor bei Neusiedl am See.1863 bekam der Ort den endgültigen Namen "Parndorf". Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Pándorfalu verwendet werden.[2] und wurde von den Flugstreitkräften der Roten Armee bis 1955 verwendet. Nach Ende des Ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).

Quellenangabe: Die Seite "Parndorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. Dezember 2009 22:42 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Parndorf Rohrbach-Steinberg
Historisches Parndorf Rinegg
Historisches Parndorf Kallham
Historisches Parndorf Himmelberg
Historisches Parndorf Afiesl
Historisches Parndorf Haag
Historisches Parndorf
Historisches Parndorf Hannersdorf
Historisches Parndorf




Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Parndorf / Pandrof,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Alter Futterplatz, Harrachsche, Neuhof, Pandrof Parndorf, Parndorf Pandrof, Rochuskapelle,
Straßen im Gemeindegebiet
Akazienweg,
Am Anger,
Am Bahnhof,
Am Futterplatz,
Am Sportplatz,
Am Teich,
Bahnstraße,
Batthyany-Gasse,
Bruckerstraße,
Dammgasse,
Designer Outlet Straße,
Emmerich Kalman-Gasse,
Feldgasse,
Flugfeldgasse,
Franz Lehar-Gasse,
Franz Liszt-Gasse,
Freiäckergasse,
Friedhofstraße,
Gmajna,
Hanaweg,
Hauptstraße,
Heidegasse,
Heidesiedlung,
Industriezentrum-Kälberweide,
Ivan Vukovich-Gasse,
Joseph-Haydn-Gasse,
Krautgärten,
Ladislausgasse,
Lukas v. Hildebrandt-Gasse,
Mareto-Straße,
Maria-Theresia-Park,
Meierhofgasse,
Neudorferstraße,
Neudorferstraße-Betriebsgebiet,
Neugasse,
Neuhof-Parndorf,
Neusiedlerstraße,
Obere Wunkau,
Pioneerstraße,
Rochusgasse,
Schulgasse,
Schulsiedlung,
Sportplatzgasse,
Triebweg,
Untere Wunkau,
Urbarialsiedlung,
Vitusgasse,
Waldweg,
Wassergrund,
Wiesengrund,
Wurmbrand-Stuppach Siedlung,
Zieselweg,

Orte in der Gemeinde
Parndorf / Pandrof,