historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Oberwang Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Oberwang Telfs
Historisches Oberwang Linz
Historisches Oberwang Deutschlandsberg
Historisches Oberwang Landeck
Historisches Oberwang Haag

Geschichte Oberwang Wartmannstetten
Geschichte Oberwang Weinzierl am Walde
Geschichte Oberwang Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Oberwang Stronsdorf
Geschichte Oberwang Sankt Georgen bei Grieskirchen
Geschichte Oberwang Bad Blumau
Geschichte Oberwang Griffen
Geschichte Oberwang Seggauberg
Geschichte Oberwang Geretsberg
Geschichte Oberwang Enzesfeld-Lindabrunn
Geschichte Oberwang Oberndorf an der Melk
Geschichte Oberwang Ehrenhausen
Geschichte Oberwang Sankt Oswald bei Freistadt
Geschichte Oberwang Zams
Geschichte Oberwang Kainbach bei Graz
Geschichte Oberwang Sankt Lorenzen am Wechsel
Geschichte Oberwang
Geschichte Oberwang Sautens
Geschichte Oberwang
Geschichte Oberwang Holzhausen

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Bachau
Bachleiten
Berger
Bergetschwandt
Bergschuster
Birgleithen
Entfelden
Fideler Bauer
Gessenschwandt
Graspoint
Grossenschwandt
Hasenschwandt
Haslau
Helmberg
Hochplettstube
Höllangerstube
Hofau
Hollerbergstube
Holzbauer
Ifang
Ippesroith
Irrlinger
Itzlroith
Konradschwandt
Kulmbauer
Lenzenbauer
Moar
Moos
Mühlleiten
Oberaschau
Oberwang
Plaika
Radau
Richtberg
Riedlbach
Riedschwandt
Rödbauer
Roitfeld
Sankt Konrad
Schernberger
Schweibern
Siebenbaumstube
Spranzelbachstube
Stadlpoint
Staller
Staudach
Traschwandt
Untersberg
Widlroith
Widmais
Windhag


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Oberwang.Geschichte.

Im Jahre 951 wird anlässlich einer Waldschenkung an das Kloster Mondsee der Ortsname "Oberwang" erstmals urkundlich erwähnt.Am 15. Januar 1145 wird der Klostervorsteher, Abt Chunrad Bosinlother von Mondsee, nachdem er den Kirchendienst in der Pfarrkirche zu Oberwang versehen hatte, ermordet. Der Leichnam wurde am Tatort verscharrt. An der Stelle, wo Chunrad von seinen Mördern eingegraben wurde, hat eine Wasserquelle den Leichnam herausgebracht. An dieser Stelle befindet sich heute der "Konradbrunnen".Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet.

Quellenangabe: Die Seite "Oberwang.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Historisches Oberwang
Historisches Oberwang Studenzen
Historisches Oberwang Geiersberg
Historisches Oberwang
Historisches Oberwang Saifen-Boden
Historisches Oberwang
Historisches Oberwang Niederthalheim
Historisches Oberwang Haselsdorf-Tobelbad
Historisches Oberwang


Oberwang.Geografie.

Oberwang liegt auf 573 m Höhe im Salzkammergut. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 9,2 km, von West nach Ost 8,6 km. Die Gesamtfläche beträgt 38,7 km². 62,8 % der Fläche sind bewaldet, 32,% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

Quellenangabe: Die Seite "Oberwang.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 13:13 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Gessenschwandt, Grossenschwandt, Oberaschau, Oberwang, Radau, Traschwandt,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Bachau, Bachleiten, Berger, Bergetschwandt, Bergschuster, Birgleithen, Entfelden, Fideler Bauer, Gessenschwandt, Graspoint, Grossenschwandt, Hasenschwandt, Haslau, Helmberg, Hochplettstube, Höllangerstube, Hofau, Hollerbergstube, Holzbauer, Ifang, Ippesroith, Irrlinger, Itzlroith, Konradschwandt, Kulmbauer, Lenzenbauer, Moar, Moos, Mühlleiten, Oberaschau, Oberwang, Plaika, Radau, Richtberg, Riedlbach, Riedschwandt, Rödbauer, Roitfeld, Sankt Konrad, Schernberger, Schweibern, Siebenbaumstube, Spranzelbachstube, Stadlpoint, Staller, Staudach, Traschwandt, Untersberg, Widlroith, Widmais, Windhag,
Straßen im Gemeindegebiet

Orte in der Gemeinde
Gessenschwandt,
Grossenschwandt,
Oberaschau,
Oberwang,
Radau,
Traschwandt,