historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Pölla Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Pölla Feldkirchen
Historisches Pölla Wien Innere Stadt
Historisches Pölla Silz
Historisches Pölla Landeck
Historisches Pölla Wiener Neustadt

Geschichte Pölla Unterwart
Geschichte Pölla Feistritz am Wechsel
Geschichte Pölla
Geschichte Pölla Hainsdorf im Schwarzautal
Geschichte Pölla Hadersdorf-Kammern
Geschichte Pölla Ottenthal
Geschichte Pölla
Geschichte Pölla Altlichtenwarth
Geschichte Pölla Schwarzenbach an der Pielach
Geschichte Pölla
Geschichte Pölla Rohr bei Hartberg
Geschichte Pölla Golling an der Salzach
Geschichte Pölla
Geschichte Pölla Sankt Roman
Geschichte Pölla Forchach
Geschichte Pölla Vorau
Geschichte Pölla Sigmundsherberg
Geschichte Pölla Baumkirchen
Geschichte Pölla Eggersdorf bei Graz
Geschichte Pölla Klagenfurt 12.Bezirk St. Martin

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Altpölla
Brugg (verf.)
Döllersheim
Eichhorns (verf.)
Felsenberg (verf.)
Franzen
Heinreichs (verf.)
Josefinenhütte
Kienberg
Kittingermühle
Kleinenzersdorf
Kleinmotten (verf.)
Kleinraabs
Krug
Langthalermühle
Loibenreith (verf.)
Mestreichs (verf.)
Neupölla
Niederplöttbach (verf.)
Nondorf
Raabsmühle
Ramsau
Reichhalms
Riegers (verf.)
Ruine Dobra
Ruine Schauenstein
Schloss Waldreichs
Schloss Wetzlas
Schmerbach am Kamp
Schwarzenreith (verf.)
Söllitz (verf.)
Strones (verf.)
Thaures (verf.)
Waldreichs
Wegscheid am Kamp
Wetzlas


Denkmäler:



Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Pölla.Geschichte.

[1]. Altpölla zählt zu den ältesten Orten des Waldviertels, die Pfarre ist die älteste des Bezirks und wurde wahrscheinlich schon in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts vom Landesfürsten gegründet. Neupölla wird 1230 erstmals erwähnt und ist seit 1297 ein Markt. 1139 wird auch der Polansteig erstmals urkundlich genannt, der hier den Peheimsteig kreuzt. 1427 wurde Altpölla von den Hussiten niedergebrannt. Am 8. September 1620 vereinigte sich bei Neupölla das Heer der Katholische Liga unter Generalleutnant Tilly mit der kaiserlichen Armee unter dem Kommando Feldmarschall Bucquoys zu einer gewaltigen Streitmacht, die weiter gegen Böhmen und in die Schlacht am Weissen Berg zog[2].Der Ort Döllersheim, die Heimat des Vaters Adolf Hitlers, wurde nach dem "Anschluss" Österreichs ans Deutsche Reich 1938 in einen militärischen Ɯbungsplatz - den heutigen Truppenübungsplatz Allentsteig - umgewandelt, die Bevölkerung umgesiedelt.

Quellenangabe: Die Seite "Pölla.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Pölla.Wirtschaft und Infrastruktur.

Im Jahr 2001 gab es 45 nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten und 108 land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 459. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 45,54 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Pölla.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Pölla Bleiburg
Historisches Pölla Reifling
Historisches Pölla
Historisches Pölla Krenglbach
Historisches Pölla Schollach
Historisches Pölla Paldau
Historisches Pölla
Historisches Pölla Mureck
Historisches Pölla Staatz

Pöllauberg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke.

steht auf dem höchsten Punkt des Pöllaubergs und war die erste Marienkapelle der Gemeinde. Die ursprünglich romanische Kapelle wurde 1532 erweitert und später barockisiert. Der jetzige Alter mit dem Bild der heiligen Anna stammt aus dem Jahr 1644. Die Annakirche enthält teilweise Einrichtungsgegenstände aus der Wallfahrtskirche Maria Pöllauberg, die dort nach Umgestaltungen nicht mehr benötigt wurden.

Quellenangabe: Die Seite "Pöllauberg.Kultur und Sehenswürdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 15:40 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Pölla.Geografie.

Pölla liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 104,51 Quadratkilometer. 46,02 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Altpölla, Döllersheim, Felsenberg, Franzen, Kienberg, Kleinenzersdorf, Kleinraabs, Krug, Neupölla, Nondorf, Ramsau, Reichhalms, Riegers, Schmerbach am Kamp, Thaures, Waldreichs, Wegscheid am Kamp und Wetzlas.

Quellenangabe: Die Seite "Pölla.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 13:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Altpölla, Döllersheim, Franzen, Kienberg, Kleinenzersdorf, Kleinraabs, Krug, Neupölla, Nondorf, Ramsau, Reichhalms, Schmerbach am Kamp, Waldreichs, Wegscheid am Kamp, Wetzlas,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Altpölla, Brugg (verf.), Döllersheim, Eichhorns (verf.), Felsenberg (verf.), Franzen, Heinreichs (verf.), Josefinenhütte, Kienberg, Kittingermühle, Kleinenzersdorf, Kleinmotten (verf.), Kleinraabs, Krug, Langthalermühle, Loibenreith (verf.), Mestreichs (verf.), Neupölla, Niederplöttbach (verf.), Nondorf, Raabsmühle, Ramsau, Reichhalms, Riegers (verf.), Ruine Dobra, Ruine Schauenstein, Schloss Waldreichs, Schloss Wetzlas, Schmerbach am Kamp, Schwarzenreith (verf.), Söllitz (verf.), Strones (verf.), Thaures (verf.), Waldreichs, Wegscheid am Kamp, Wetzlas,
Straßen im Gemeindegebiet
Altpölla,
Döllersheim,
Franzen,
Kienberg,
Kleinenzersdorf,
Kleinraabs,
Krug,
Neupölla,
Nondorf,
Ramsau,
Reichhalms,
Schmerbach am Kamp,
Waldreichs,
Wegscheid am Kamp,
Wetzlas,

Orte in der Gemeinde
Altpölla,
Döllersheim,
Franzen,
Kienberg,
Kleinenzersdorf,
Kleinraabs,
Krug,
Neupölla,
Nondorf,
Ramsau,
Reichhalms,
Schmerbach am Kamp,
Waldreichs,
Wegscheid am Kamp,
Wetzlas,