historischer Grundbuchauszug historischer Grundbuchauszug

"historischer Grundbuchauszug"
Königsdorf Geschichte

Bis ins 16.Jahrhundert möglich: (ca.1500 n.Chr.)

Die Geschichte selbst wiederentdecken.
Wer waren die früheren Eigentümer?
Was passierte vor meiner Zeit?
Fragen, die hier beantwortet werden können.
              Home                              

FAQ Historische Recherchen:

Was erhalten ich?
Sie erhalten den historischen Auszug als PDF-Dokument per Email zugestellt.
Der elektronische hist. Grundbuchauszug enthält die Daten aus dem Verzeichnis der gelöschten Eintragungen bis ca. 1985. Sind Sie an älteren Auszügen/Urkunden interessiert, bitte markieren Sie dsa Feld "Historische Daten bis ins 16.Jhdt."

Geschichte - Historie
Recherche, Suchen, Historiker, Fachliteratur...



Geschichtliches:

Bezirksstädte Österreichs:

Historisches Königsdorf Kufstein
Historisches Königsdorf Eferding
Historisches Königsdorf Waidhofen an der Ybbs
Historisches Königsdorf Wien Liesing
Historisches Königsdorf Melk

Geschichte Königsdorf Eggerding
Geschichte Königsdorf Flaurling
Geschichte Königsdorf Jenbach
Geschichte Königsdorf Unzmarkt-Frauenburg
Geschichte Königsdorf Ferschnitz
Geschichte Königsdorf Sieggraben
Geschichte Königsdorf Bad Kreuzen
Geschichte Königsdorf Henndorf am Wallersee
Geschichte Königsdorf Weistrach
Geschichte Königsdorf Waldbach
Geschichte Königsdorf Empersdorf
Geschichte Königsdorf Antau
Geschichte Königsdorf Himmelberg
Geschichte Königsdorf Pollham
Geschichte Königsdorf Arbesbach
Geschichte Königsdorf St. Peter am Kammersberg
Geschichte Königsdorf
Geschichte Königsdorf Golling an der Salzach
Geschichte Königsdorf Neustift an der Lafnitz
Geschichte Königsdorf Stainztal

historische Begrife
Vulgo, Vulgoname, Familienname, geborene, unehelicher - ehelicher Name, Rufname, Taufname, Besitzer, Eigentümer, Pächter, Mieter, Geburtsname, Ortsgeschichte, Gemeindegeschichte, Familiengeschichte, Wappen, Sage, Erzählung, Mord, Kriminalfall, Verbrechen, Raub, Adel, Adelsgeschlecht, Adelsfamilie, Graf, Dorfgeschichte, Betrug, Streit, Nachbarschaftsstreit, Scheidung, Familienbande, Geburtsdatum, Sterbedatum, erste urkundliche Erwähnung, Erbschaft, Todesursache, Vergiftung, Erbschaftsstreit


historische Orte

Friesenberg
Hartberg
Hochberg
Königsdorf
Königsdorfer Berg
Limbachgraben
Mitterberg
Rauschermühle
Steinleiten


Denkmäler: Hammerschmied, Gemeindemuseum in Königsdorf




Den historischen Auszug können Sie hier anfordern:
Antragsformular

Königsdorf (Burgenland).Geschichte.

Hügelgräber im Kögelwald und durch Grabungen in den Jahren 1922/25 entdeckte Fundgegenstände (Urnen, Töpfe, Fingerringe und eine 12 cm grosse Jupiterstatuette) lassen auf eine frühe Besiedelung dieser Gegend schliessen.Der Stiftungsbrief für die Güssinger Benediktiner aus dem Jahre 1157 bezeichnet die Bewohner des Lafnitztales als "Theotonici" (Deutsche) und eine Urkunde König Andreas III. vom Jahre 1291 nennt das Grenzgebiet bei Steiermark "terra hospitum", das heisst "das Land der Gäste" und diese "Gäste" waren Deutsche. Königsdorf stand unter der Macht der Güssinger Grafen und war 1327 ein königliches Gut. In der Verleihungsurkunde des Königs Sigismund für Peter Cheh de Leva, mit der demselben die Güssinger Provinz im Jahre 1428 übergeben wurde, wird auch der Ortsname Königsdorf (Kyralfalwa) erstmals 1428 erwähnt. Ob es sich um einen königlichen Besitz oder um eine königliche Gründung handelt, ist nicht erforscht. In der katholischen Pfarrmatrik ist verzeichnet, dass der Name von einer Kapelle stammt, die zu Ehren des Königs Stephan erbaut wurde.Freiherr Franz von Batthyány (1590-1625) stand im Boczkaykrieg auf Seite der Österreicher. Daher verwüsteten die aus Haiducken bestehenden Truppen Boczkays im Jahre 1605 seine Domänen, darunter auch Königsdorf. Zur Zeit der Kuruzzenkriege wurde Königsdorf im August 1704 von den wegen der ungarischen Einfälle erbitterten Steirern, wie viele andere Ortschaften der Batthyány, zerstört.Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Királyfalva verwendet werden. Vom 31. August bis 1. November 1921 war Königsdorf von ungarischen Freischärlern besetzt, die in Auseinandersetzungen mit den österreichischen Gendarmen, die in Gillersdorf einquartiert waren, verstrickt waren. Vom 13. bis 30. November 1921 nahmen diese die Gegend in Besitz und Königsdorf gehörte endgültig zu Österreich.Nach Ende des Ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).

Quellenangabe: Die Seite "Königsdorf (Burgenland).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 29. Januar 2010 13:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Königsdorf (Burgenland).Wirtschaft und Infrastruktur.Wirtschaft.

Die Gemeinde hatte um die Jahrhundertwende 1900 aus dem Holzverkauf und aus dem Erlös der Wiesen so viele Einnahmen, dass keine Gemeindeumlage eingehoben werden musste. die erste südburgenländische Gasthausbrauerei gegründet. Gebraut werden die hefetrüben Sorten "Helles Märzen" und "Dunkles Spezial". Nach wirtschaftlichen Turbulenzen musste das Berg Bräu zwischenzeitlich seine Pforten schliessen, wurde aber im August 2007 mit Hilfe des ehemaligen Besitzers als Bierheuriger wiedereröffnet. Weitere wichtige Wirtschaftsfaktoren sind u. a. die Tankstelle Spritkönig an der Europastrasse 66 mit angrenzendem Gasthaus sowie die Gastronomiebetriebe rund um die Familie Jaindl (Traverse, GH Römersiedlung). Als Vorzeigeprojekt für die zukünftige wirtschaftliche Orientierung der Gemeinde gilt der Naturbadesee, in dessen Umfeld sich langsam ein naturnaher sanfter Tourismus entwickelt. Der Zusammenschluss mit den Nachbargemeinden Rudersdorf, Eltendorf und Heiligenkreuz im Lafnitztal in der Wasserwelt Königsdorf Ges.m.b.H. unter Einbeziehung des Schotterabbauunternehmens soll den weiteren Ausbau forcieren.Als grundsätzlich ländlich geprägte Gemeinde ist Königsdorf noch immer eine auch stark landwirtschaftlich geprägte Gemeinde, wobei die Entwicklung seit dem Beitritt Österreichs zur EU von den kleinbäuerlichen Strukturen in Richtung wenige Grossbauern geht.

Quellenangabe: Die Seite "Königsdorf (Burgenland).Wirtschaft und Infrastruktur.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 29. Januar 2010 13:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historisches Königsdorf Guntersdorf
Historisches Königsdorf Alkoven
Historisches Königsdorf Edelstal
Historisches Königsdorf Preitenegg
Historisches Königsdorf Neidling
Historisches Königsdorf Bregenz
Historisches Königsdorf Lunz am See
Historisches Königsdorf Krieglach
Historisches Königsdorf Klaus an der Pyhrnbahn


Königsdorf (Burgenland).Geografie.

Königsdorf ist der einzige Ort in der Gemeinde und teilt sich in Königsdorf Ort und Königsdorf Berg.

Quellenangabe: Die Seite "Königsdorf (Burgenland).Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 29. Januar 2010 13:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Historische Informationen aus anderen Gemeinden und Städten:
Königsdorf,
Gemeinden im Bezirk
Siedlungsnamen
Friesenberg, Hartberg, Hochberg, Königsdorf, Königsdorfer Berg, Limbachgraben, Mitterberg, Rauschermühle, Steinleiten,
Straßen im Gemeindegebiet
Königsdorf,

Orte in der Gemeinde
Königsdorf,